Apple, USA

Anders als andere gro√üe Hersteller verzichtet Apple seit Jahren bewusst darauf, seine Macs mit ber√ľhrungsempfindlichen Bildschirmen auszustatten.

12.01.2023 - 11:17:15

Bericht: Apple arbeitet an Macs mit Touchscreen f√ľr 2025. Das k√∂nnte sich nun bald √§ndern.

Apple k√∂nnte laut einem Medienbericht in einer Abkehr von der bisherigen Strategie Mac-Computer mit einem Touchscreen auf den Markt bringen. Der Konzern peile in √úberlegungen das Jahr 2025 daf√ľr an, schrieb der Finanzdienst Bloomberg in der Nacht zum Donnerstag.

Zugleich sei bisher keine endg√ľltige Entscheidung dazu getroffen worden und die Pl√§ne k√∂nnten noch gekippt werden, hie√ü es unter Berufung auf mit den Anstrengungen vertraute Personen.

W√§hrend viele Hersteller von Windows-Computern ihren Ger√§ten Touchscreens spendieren, verzichtet Apple bei seinen Macs¬†darauf. Ber√ľhrungsempfindliche Bildschirme gibt es dagegen beim iPad, das in vielen Nutzungsszenarien auch als Computer nutzbar ist. Apple argumentiert bisher, Macs und iPad h√§tten unterschiedliche Bedienkonzepte und Anwendungsbereiche. Software-Chef Craig Federighi hatte¬†schon vor Jahren gesagt, dass man Prototypen von Touchscreen-Macs gebaut, aber keinen Mehrwert darin gefunden habe.

Apple stellte die Macs in den vergangenen zwei Jahren von Intel-Prozessoren auf Chips aus eigener Entwicklung um. Damit basieren alle Geräte auf einer Prozessor-Technologie. Während der Absatz von Windows-PCs nach einem Boom zu Beginn der Pandemie inzwischen stark absagte, gewannen Macs Marktanteile hinzu.

@ dpa.de