Gesundheit, Krankheiten

Als Immunologe und Behördenchef berät Anthony Fauci den US-Präsidenten.

14.01.2022 - 10:02:08

Immunologe - US-Experte Fauci macht Hoffnung in Corona-Pandemie. Er hält ein Abflauen der Corona-Pandemie für möglich - wenn unter anderem die Impfquoten steigen.

Berlin - Der führende US-Immunologe Anthony Fauci macht im Fall einer höheren Impf- und Genesungsrate Hoffnung auf eine Abschwächung der Corona-Pandemie. Zugleich warnte der Präsidentenberater vor neuen Überraschungen und möglichen ansteckenderen Varianten.

«Ich denke, wir erleben die Entwicklung zu einer viel häufigeren, aber weniger schweren Infektion», sagte Fauci dem «Spiegel». «Zumindest hoffen wir das, aber es gibt keine Garantie.» Wenn ausreichend viele Menschen geimpft oder genesen seien, könnte Corona bald zu einer weiteren Atemwegserkrankung werden, die für den größten Teil der Bevölkerung kein Problem mehr darstelle, so Fauci. «Vielleicht ist dies bald der Fall, aber sicher ist das noch nicht.» Schon bisher sei die Erfahrung gewesen: «Das Virus hat getan, was Viren zu tun pflegen: Es hat uns überrascht.»

Es gebe noch immer viele Länder, insbesondere solche mit niedrigem und mittlerem Einkommen, in denen die Impfrate sehr niedrig sei. Es werde also weiterhin ein schwelendes Infektionsgeschehen geben. «Damit geben wir dem Virus die Möglichkeit zu mutieren - und es ist denkbar, dass die nächste Variante nicht nur ansteckender ist, sondern auch schwerere Krankheitsverläufe verursacht», sagte Fauci.

Der Präsidentenberater beklagte die gesellschaftliche Spaltung, Zwietracht und politische Instrumentalisierung in den USA. Extremisten behaupteten, er habe «das Virus erschaffen, was natürlich vollkommen absurd ist». Weil er sich fürs Impfen und Maskentragen einsetze, sei er «für manche Leute zum Feindbild» geworden, so Fauci. «Sie erfinden Lügen über mich. (...) Und wenn man die in den sozialen Medien oft genug wiederholt, bekommen Menschen, die ein bisschen durchgeknallt sind, das Gefühl, sie müssten sich dieser Person entledigen, die ihnen da angeblich die Freiheit raubt.» Er finde das «sehr, sehr beunruhigend».

© dpa-infocom, dpa:220114-99-706439/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

PCR-Tests - Laborverband: Jeder dritte Test positiv. Die Labore sind an der Kapazitätsgrenze. Worauf es aus deren Sicht nun ankommt. Immer mehr Tests, immer mehr Infizierte: So geht das in der Omikron-Welle seit Wochen. (Politik, 25.01.2022 - 13:36) weiterlesen...

Pandemie - Reisen werden für Geimpfte, Getestete, Genesene erleichtert Einingung der EU-Länder: Vom kommenden Monat an ist nicht mehr entscheidend, von wo aus eine Reise startet - sondern, ob ein gültiger Impf-, Test- oder Genesenennachweis vorliegt. (Politik, 25.01.2022 - 13:28) weiterlesen...

Coronavirus - Biontech und Pfizer starten Studie zu Omikron-Impfstoff. Nun werden Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit des Impfstoffkandidaten geprüft. Bereits Anfang Januar hatten das Mainzer Pharmaunternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer mit der Produktion begonnen. (Wissenschaft, 25.01.2022 - 13:04) weiterlesen...

Corona-Krise - Bayern erlaubt wieder bis zu 10.000 Zuschauer im Profisport. Das Kabinett beschloss in München damit bis auf Weiteres das Ende der Geisterspiele. Die Regelung gilt auch für andere Profiligen. München - In der Fußball-Bundesliga darf in Bayern wieder vor bis zu 10.000 Zuschauern gespielt werden. (Sport, 25.01.2022 - 12:36) weiterlesen...

Kampf gegen Covid-19 - Israels Expertenrat empfiehlt vierte Corona-Impfung. Ob die Empfehlung auch gebilligt wird, ist noch offen. «Drei- bis fünfmal höherer Schutz gegen schwere Erkrankungen»: Erwachsenen in Israel wird geraten, sich ein viertes Mal gegen Corona impfen zu lassen. (Politik, 25.01.2022 - 12:28) weiterlesen...

Feiern im Lockdown - Polizei ermittelt wegen Lockdown-Partys in Downing Street. Laufend gibt es neue Enthüllungen über Feiern. Nun ermittelt Scotland Yard. Seit Wochen steht Boris Johnson wegen Berichten über mutmaßlich illegale Partys in seinem Amtssitz massiv unter Druck. (Politik, 25.01.2022 - 11:42) weiterlesen...