Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Krankheiten, Gesundheit

Abstand zu anderen Menschen und das Tragen von Masken hat es viralen Krankheitserregern in der Corona-Pandemie schwer gemacht.

29.07.2021 - 08:02:08

Krankheiten - Erstarken viraler Erreger neben Corona befürchtet. Das könnte sich jetzt aber schnell ändern, befürchten Intensivmediziner.

Berlin - Intensivmediziner in Deutschland rechnen für Herbst und Winter wieder verstärkt mit Menschen mit diversen Atemwegserkrankungen.

«Durch das Tragen von Masken und die anderen Regeln war die Zahl der Patienten mit Grippe und anderen viralen Krankheitserregern während der Corona-Zeit verschwindend gering», sagte der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi), Gernot Marx, der Deutschen Presse-Agentur. «Wir befürchten, dass dieser positive Effekt nun verschwinden wird und wir zu den potenziellen Corona-Patienten zwischen Oktober und März auch die anderen Patienten mit viralen Erkrankungen betreuen werden.»

Die Patientenzahlen seien schwer einzuschätzen, auch vor der Corona-Zeit schwankten die Werte von Saison zu Saison. «Aber klar ist, dass Grippe- und Covid-19-Patienten unter Umständen die gleichen Therapien brauchen, zum Beispiel die künstliche Lunge. Die Ecmo-Kapazität in Deutschland ist im internationalen Vergleich sehr gut, aber jede Kapazität hat ihre Grenzen.» Ein erhöhtes Risiko für einen schwereren Verlauf von Grippe haben laut RKI unter anderem ältere Menschen und solche mit bestimmten Grundkrankheiten oder schwerer Fettleibigkeit. Außerdem erhöhe eine Schwangerschaft, vor allem im fortgeschrittenen Stadium, dies Risiko.

Auch das Robert Koch-Institut (RKI) mahnte kürzlich in einer Herbst-Winter-Strategie für die stationäre und ambulante Versorgung eine frühzeitige Vorbereitung «auf ein verstärktes Krankheitsgeschehen» an, «auch angesichts der zusätzlich zu erwartenden Belastung durch akute Atemwegsinfektionen», die in der Saison 2020/21 nicht in der Bevölkerung zirkuliert seien. Genannt wird neben der Grippe auch das Respiratorische Synzytial-Virus (RSV), ein weltweit verbreiteter Erreger, der laut RKI einfache Atemwegsinfektionen, aber auch schwere Erkrankungen auslösen kann.

Marx rief erneut zum Wahrnehmen der Impfangebote gegen Covid-19 auf: «Ich weiß nicht, woher dieses Wir-haben-es-geschafft-Gefühl mancher Menschen kommt, wo wir doch so viele noch nicht geimpft haben. Zu glauben, dass man die Impfung nicht brauche, weil schon so viele geimpft seien, ist ein absoluter Trugschluss», sagte Marx, der Direktor der Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care am Universitätsklinikum Aachen ist. Von der Impfbereitschaft und vernünftigem Verhalten mit Vorsicht, Abständen und Maske hänge die Zahl der Neuinfektionen ab. Das sei ausschlaggebend, um besser durch die nächsten Monate zu kommen.

© dpa-infocom, dpa:210729-99-591646/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Pandemie - Quarantäne und Tests gehen für Ungeimpfte ins Geld. Das gilt auch finanziell - beim schnellen Testen und dazu nun noch bei möglichen Lohneinbußen. Für Menschen, die sich nicht gegen das Coronavirus impfen lassen wollen, wird der Alltag bald schwieriger. (Politik, 22.09.2021 - 17:48) weiterlesen...

Herdenimmunität - Mehr Geimpfte - Ist Corona im Frühjahr vorbei?. Damit rechnet Gesundheitsminister Jens Spahn. Sinkende Infektionszahlen und mehr Geimpfte: Noch einmal durch die dunkle Jahreszeit und wir lassen das Coronavirus hinter uns. (Politik, 22.09.2021 - 14:10) weiterlesen...

Ab November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne. Berlin/München - Bei Verdienstausfällen wegen angeordneter Corona-Quarantäne sollen die meisten Nicht-Geimpften spätestens ab 1. November keine Entschädigung mehr bekommen. Darauf verständigten sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern mehrheitlich in einem Beschluss am Mittwoch, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Zuvor hatte «Business Insider» darüber berichtet. Ab November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne (Politik, 22.09.2021 - 13:51) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Neue Version der Corona-Warn-App bereit für Booster-Impfung. Die Entwickler legen nun mit weiteren Funktionen nach. Fast 34 Millionen Mal wurde die Corona-Warn-App in Deutschland heruntergeladen. (Wissenschaft, 22.09.2021 - 11:06) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Australien: Neue Proteste gegen Impfpflicht für Baubranche. Es gab bereits mehrere Festnahmen. Berechtigter Protest - oder «krimineller» Aufstand? In Melbourne treiben der Lockdown und eine Corona-Impfpflicht erneut Hunderte Menschen auf die Straße. (Politik, 22.09.2021 - 10:14) weiterlesen...

Herdenimmunität - Spahn erwartet Ende der Pandemie im Frühjahr. Das aktuelle Sinken der Inzidenz bezeichnet Spahn aber nur als «Verschnaufpause». Der Gesundheitsminister rechnet im kommenden Frühjahr mit Herdenimmunität - «ob durch Impfung oder Ansteckung». (Politik, 22.09.2021 - 06:50) weiterlesen...