Statistisches Bundesamt

Zwei Drittel der Smartphone-Nutzer verwenden Sicherheits-Software

09.10.2018 - 10:07:30

Zwei Drittel der Smartphone-Nutzer verwenden Sicherheits-Software. Wiesbaden - Rund zwei Drittel (66 %) der 52 Millionen Personen ab 10 Jahren in Deutschland, die regelmäßig online sind und für private Zwecke ein Smartphone nutzen, statten ihr Gerät mit Sicherheits-Software oder -Services wie Antiviren- und Antispam-Programmen ...

Wiesbaden - Rund zwei Drittel (66 %) der 52 Millionen Personen ab 10 Jahren in Deutschland, die regelmäßig online sind und für private Zwecke ein Smartphone nutzen, statten ihr Gerät mit Sicherheits-Software oder -Services wie Antiviren- und Antispam-Programmen sowie Firewalls aus. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand von Ergebnissen aus dem Jahr 2018 weiter mitteilt, schützen Smartphone-Nutzerinnen und -Nutzer ihr Gerät beispielsweise dadurch, dass sie Sicherheitsprogramme verwenden, die automatisch mit dem Betriebssystem zur Verfügung gestellt werden. Weitere Maßnahmen sind das Abonnieren oder das eigene Installieren von Sicherheits-Software.

Fast drei Viertel (73 %) der regelmäßigen Smartphone-Nutzerinnen und -Nutzer haben mindestens einmal den Zugriff auf ihre persönlichen Daten - beispielsweise auf ihren Standort oder auf ihre eigenen Kontakte - eingeschränkt oder abgelehnt, wenn sie Apps auf ihrem Gerät geöffnet oder installiert haben.

Die vollständige Pressemitteilung sowie weitere Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/presseaktuell zu finden.

Weitere Auskünfte:

Auskunftsdienst Einkommen, Konsum, Lebensbedingungen, Telefon: + 49 (0) 611 / 75 88 80, www.destatis.de/kontakt

OTS: Statistisches Bundesamt newsroom: http://www.presseportal.de/nr/32102 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_32102.rss2

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt Pressestelle Telefon: +49 611-75 34 44 E-Mail: presse@destatis.de

@ presseportal.de