Ziften Technologies

Ziften fügt erweiterte AV-Funktionen zur Zenith-Endpunktschutz-Plattform hinzu, um Cyber-Angriffe noch vor Eintritt von Schäden oder Verlusten zu unterbinden

08.08.2018 - 15:36:29

Ziften fügt erweiterte AV-Funktionen zur Zenith-Endpunktschutz-Plattform hinzu, um Cyber-Angriffe noch vor Eintritt von Schäden oder Verlusten zu unterbinden. Erweiterte Anti-Virus (AV)-Funktion erkennt zahlreiche Angriffsvektoren, um dateibasierte, dateilose und speicherinterne Angriffe durch Künstliche Intelligenz (KI) zu verhindern Las Vegas - BLACKHAT KONFERENZ Ziften, führender Anbieter von Endpunktschutz, Visibilität und Härtung, meldete heute, dass seine Zenith-Endpunktschutz- ...

Erweiterte Anti-Virus (AV)-Funktion erkennt zahlreiche Angriffsvektoren, um dateibasierte, dateilose und speicherinterne Angriffe durch Künstliche Intelligenz (KI) zu verhindern

Las Vegas - BLACKHAT KONFERENZ Ziften, führender Anbieter von Endpunktschutz, Visibilität und Härtung, meldete heute, dass seine Zenith-Endpunktschutz-Plattform nun erweiterte AV-Funktionen umfasse, die sämtlichen Unternehmensendpunkten Schutz vor aktuellen bekannten und unbekannten gezielten Angriffen bietet. Ziften gestaltet Endpunktschutz und Visibilität für Unternehmen leichter. Zenith ist die erste Plattform für Cybersicherheit, die nur einen einzigen Agenten für alle Endpunkte einsetzt - Laptops, Desktops, Server und Cloud - und somit Multi-Vektor-Angriffe mit fortschrittlichen AV-Funktionen, Erkennung und Reaktion sowie Visibilität und Härtung verhindert.

Angreifer konnten durch das Attackieren gefährdeter Unternehmensendpunkte ein kriminelles Umfeld schaffen. Herkömmliche AV-Funktionen schützen lediglich vor bekannter Malware, die nicht mehr als 30 % der Datenschutzverstöße auf Unternehmensebene ausmacht.1 Die Zenith-Endpunktschutz-Plattform mit erweiterten AV-Funktionen beugt von Ransomware über als Angriffsinstrument eingesetzte Dokumente bis hin zu speicherinternen Angriffen der vollen Bandbreite bekannter und unbekannter Cyberangriffe vor, noch bevor eine Systeminfektion auftreten kann bzw. Schäden verursacht werden können.

Das neue erweiterte Zenith-AV-Element:

- Wehrt dateibasierte, dateilose und speicherinterne Angriffe ab und eliminiert den Bedarf an zeitaufwendigen System-Rollbacks und erneutem Imaging. Das Abwehren dateibasierter Angriffe ist unzureichend. Dateilose Angriffe machen mittlerweile 77% aller Gefährdungen aus.2 - Verhindert Zero-Day-Angriffe und permutierte Malware-Attacken, was den Bedarf an komplexen Erkennungs- und Reaktionsaktivitäten minimiert. Signaturbasierte AV-Funktionen sind nicht dazu in der Lage, Zero-Day-Angriffe zu verhindern und modifizierte Malware zu erkennen. - Effizient aufgrund zahlreicher angriffsmaskierender Techniken wie Packing, Verschleierung, Mutation, Dead Code-Einführung und verschlüsselte Malware. - Durch die Cloud und KI angetrieben, werden proprietäre Algorithmen wirksam angewandt, um mehrfache Angriffsvektoren zu erkennen, die zur Gefährdung von Unternehmens-, Regierungs- und Industrieendpunkten eingesetzt werden.

"Auf dem Gebiet des Endpunkt-Schutzes kommt es zu gewaltigen Vorstößen. Die Integration unserer neuen KI-basierten AV-Funktionen ist lediglich der Beginn zahlreicher Veränderungen, die Ziften plant", erklärte Mike Hamilton, Chief Executive Officer bei Ziften. "Ich halte Ziften für den einzigen Anbieter von Endpunktsicherheit, der einen mit sämtlichen Funktionen ausgestatteten Endpunktschutz inklusive kontinuierlicher Endpunkt-Überwachung und Sicherheitslagenoptimierung bietet. Diese neue AV-Funktion sowie die Härtung unserer Endpunkte werden den komplexen Arbeitseinsatz jener erschöpften Teams einfacher gestalten, die selbst morgens um 3:30 auf Endpunktangriffe reagieren müssen!"

Ziften Zenith mit erweiterten AV-Funktionen kommt in limitierter Auflage auf den Markt und wird ab Mitte Oktober allgemein verfügbar sein.

1. "2018 Data Breach Investigations Report", Verizon, 2018

2. "The 2017 State of Endpoint Security Risk Report", Ponemon Institute, November 2017

Informationen zu Ziften:

Wir gestalten Endpunktschutz und Visibilität leichter. Ziftens cloudbetriebene Endpunktschutz-Plattform verhindert Angriffe auf sämtliche Unternehmensendpunkte - Laptops, Desktops, Server und Cloud - sowohl innerhalb aus auch außerhalb des Netzwerks. Der allein zuständige Low-Profile-Agent aktiviert innerhalb weniger Minuten geeignete erweiterte AV-Funktionen, Endpunkt-Erkennung und Reaktion sowie Endpunkt-Visibilität und Härtung. Auf diese Weise wird einfacher, kontinuierlicher Endpunktschutz gewährleistet, um Angriffen mit bereits vorhandenem Personal und Budget entgegenwirken zu können. Erfahren Sie mehr unter https://ziften.com.

Folgen Sie Ziften: Ziften Blog (https://ziften.com/resources/general/), Facebook (https://www.facebook.com/zifteninc/), LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/ziften-inc/), Twitter (https://twitter.com/ZiftenInc) und YouTube (https://www.youtube.com/channel/UC00NohFu_A_m5JPxWCOlzkQ/featured).

Ziften Medienkontakt: Zonic Group Public Relations Gregory Cross gcross@zonicgroup.com

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/696643/ziften_logo_color_Logo.jpg

OTS: Ziften Technologies newsroom: http://www.presseportal.de/nr/130819 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_130819.rss2

@ presseportal.de