Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Vermischtes, ZDF

ZDFkultur auf Spurensuche Das Geheimnis der Bilder: Gemälde aus dem Museum Ludwig in Köln

13.01.2020 - 15:06:25

ZDFkultur auf Spurensuche Das Geheimnis der Bilder: Gemälde aus dem Museum Ludwig in Köln. Mainz - In der neuen Ausgabe von "Das Geheimnis der Bilder" nimmt ZDFkultur Gemälde aus dem Museum Ludwig in Köln unter die Lupe, zu sehen unter https://geheimnis-der-bilder.zdf.de/. Das interaktive Online-Modul "Geheimnis der Bilder" lädt ein, bedeutende ...

Mainz - In der neuen Ausgabe von "Das Geheimnis der Bilder" nimmt ZDFkultur Gemälde aus dem Museum Ludwig in Köln unter die Lupe, zu sehen unter https://geheimnis-der-bilder.zdf.de/.

Das interaktive Online-Modul "Geheimnis der Bilder" lädt ein, bedeutende Gemälde aus Museen in ganz Deutschland zu entdecken: Beim Klick auf bestimmte Bildpunkte erhalten Kunstneugierige Hintergrundinformationen über Werk und Künstler, über verschlüsselte Botschaften und kunsthistorische oder gesellschaftliche Zusammenhänge. Die Inhalte werden in Kooperation mit Kuratoren aus den jeweiligen Ausstellungshäusern entwickelt. Mit jeder neuen Ausgabe von "Das Geheimnis der Bilder" erweitert sich das Spektrum.

Das Museum Ludwig in Köln zählt mit wegweisenden Ausstellungen zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts zu den renommiertesten Kunstmuseen Europas. Es beherbergt neben der größten Pop-Art-Sammlung Europas die drittgrößte Picasso-Sammlung der Welt, eine Vielzahl herausragender Arbeiten des deutschen Expressionismus, Schlüsselwerke der russischen Avantgarde sowie eine Sammlung zur Geschichte der Fotografie. In "Das Geheimnis der Bilder" stellen das Museum Ludwig und ZDFkultur unter anderem ein märchenhaftes Werk der russischen Avantgardekünstlerin Natalia Gontscharowa vor, Max Ernsts provokantes Bild Die Jungfrau züchtigt das Jesuskind vor drei Zeugen und ein Selbstporträt von Paula Modersohn-Becker. Auch Roy Lichtensteins M-Maybe (A Girl's Picture) von 1965, eine Ikone der Pop-Art, wird näher beleuchtet. Dabei erfährt der Betrachter nicht nur, wie Lichtenstein seine Werke konzipierte und umgesetzte, sondern auch, wie ihn seine Söhne auf eine Bildidee brachten. Ein Strickbild von Rosemarie Trockel und das rund zwei mal fünf Meter große Panoramafoto Tote Hosen von Andreas Gursky gewähren erhellende Einblicke in zwei ganz unterschiedliche künstlerische Positionen der Gegenwart. Gleich mehrere versteckte Anspielungen lassen sich aus dem Gemälde Le Rodeur: The Cabin von Lubaina Himid herauslesen. Die in Tansania geborene und in Großbritannien aufgewachsene Künstlerin verbindet ihre Kunst mit politischem Engagement gegen Rassismus und erhielt 2017 den Turner Prize.

Das "Geheimnis der Bilder" ist eines der digitalen Formate, mit denen das ZDF das Verständnis für Kunst und Kultur fördert und selbst als Kulturproduzent tätig wird. Eingebettet in die ZDFmediathek bündelt ZDFkultur Inhalte aus unterschiedlichen Bereichen wie Literatur, Musik, Reisen, Kunst und Design.

Ansprechpartnerinnen:

Dr. Britta Schröder, schroeder.b@zdf.de, Katharina Rudolph, rudolph.k@zdf.de; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfkultur

ZDFkultur in der ZDFmediathek: https://zdfkultur.de Geheimnis der Bilder: https://geheimnis-der-bilder.zdf.de/

ZDFkultur bei Facebook: https://facebook.com/ZDFkultur

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information Telefon: +49-6131-70-12121

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7840/4490431 ZDF

@ presseportal.de