Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tourismus, Regierungen

Zahl der Corona-Fälle in St. Wolfgang klettert um sechs auf 68

29.07.2020 - 19:22:30

Zahl der Corona-Fälle in St. Wolfgang klettert um sechs auf 68. WIEN - Im Touristenort St. Wolfgang in Oberösterreich ist die Zahl der Corona-Infektionen um sechs Fälle auf 68 gestiegen. Das teilte das österreichische Bundesland am Mittwoch mit. Die Behörden hätten die Infizierten durch das Aufspüren von Kontaktpersonen gefunden. Als Ausgangspunkt der zahlreichen Infektionen gelten Feiern junger Saisonmitarbeiter. Die Zahl der betroffenen Betriebe stieg von 17 auf 18. Einige Schutzmaßnahmen wurden um eine Woche bis zum 9. August verlängert. So müssen abreisende Gäste ihre Kontaktdaten im Beherbergungsbetrieb hinterlassen. Auch die Vorverlegung der Sperrstunde von ein Uhr nachts auf 23 Uhr bleibt den Angaben zufolge zunächst bestehen. Zwei Lokale hatten freiwillig geschlossen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

RKI: Impfstoff könnte bereits im Herbst 2020 verfügbar sein. "Vorläufige Prognosen lassen die Verfügbarkeit eines Impfstoffs (ggf. mehrerer) bis Herbst 2020 möglich erscheinen", heißt es in einem Positionspapier, das am Mittwochnachmittag im Internet veröffentlicht wurde. Es sei in jedem Fall unerlässlich, unverzüglich eine bundesweite Impfkampagne für den Zeitpunkt vorzubereiten, zu dem ein wirksamer Impfstoff zur Verfügung steht. Gleichzeitig warnt das RKI vor überhöhten Hoffnungen: "Auch wäre es gefährlich zum jetzigen Zeitpunkt darauf zu vertrauen, dass mit einer Impfung ab dem Herbst 2020 die Pandemie beherrschbar wird, da Unwägbarkeiten wie Mutationen oder nur kurze Immunitätszeiten den Nutzen von Impfungen relativieren könnten", heißt es. BERLIN - Das Robert Koch-Institut (RKI) hält die Verfügbarkeit eines Impfstoffs gegen das Coronavirus noch in diesem Jahr für möglich. (Wirtschaft, 12.08.2020 - 17:24) weiterlesen...

Zehntausende warten nach Corona-Test in Bayern auf Ergebnis. Etwa 44 000 Befunde seien noch nicht übermittelt worden, sagte Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) am Mittwoch in München. Die positiv Getesteten sollten bis Donnerstagmittag ihre Ergebnisse bekommen. Der Zeitverzug ärgere sie "massiv", sagte Huml, sie bedauere das sehr. Es gebe eine "Übermittlungsproblematik", "da gibt es nichts schönzureden". An den Stationen seien Menschen aus ganz Deutschland getestet worden. Angaben, wie lange die Menschen bereits warten, konnte Huml nicht machen. MÜNCHEN - Zehntausende Reiserückkehrer warten nach Corona-Tests in Bayern noch auf das Ergebnis, darunter auch 900 nachweislich positiv getestete. (Wirtschaft, 12.08.2020 - 17:22) weiterlesen...

Uniper sorgt sich um Nord Stream 2 (durchgehend aktualisiert) (Boerse, 12.08.2020 - 17:12) weiterlesen...

Corona-Krise: Auch Ersatzkassen mit Halbjahres-Finanzplus. Wie die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) mit ihren mehr als 26 Millionen Versicherten verbuchten auch die Ersatzkassen mit rund 28 Millionen Versicherten ein Plus. Bis Ende Juni erzielten sie einen Überschuss von 908 Millionen Euro, wie der Verband der Ersatzkassen (vdek) auf Anfrage am Mittwoch mitteilte. Dabei hätten als Sondereffekte im zweiten Quartal massive Leistungs- und damit Ausgabenrückgänge in Folge der Corona-Pandemie zu Buche geschlagen. Zuerst berichtete die "Ärzte Zeitung" (Mittwoch) darüber. BERLIN - Unter den gesetzlichen Krankenkassen deutet sich für das erste Halbjahr angesichts der Corona-Krise eine finanzielle Entspannung an. (Wirtschaft, 12.08.2020 - 17:11) weiterlesen...

Positiver Corona-Test bei Kind in Graal-Müritz möglicherweise falsch. Es bestehe der begründete Verdacht eines fehlerhaften Covid-19-Tests bei dem Schulkind, teilte der Landkreis am Mittwoch mit. Allerdings seien die Ermittlungen dazu noch nicht abgeschlossen. So müsse geklärt werden, ob es einen Zusammenhang mit einem zweiten, tatsächlich positiven Test bei einer anderen Person in Graal-Müritz gebe. Diese sei in der gleichen Praxis abgestrichen worden wie das Schulkind. GRAAL-MÜRITZ - Die Schließung einer Schule in Graal-Müritz (Landkreis Rostock) nach einem Corona-Verdachtsfall am vergangenen Freitag war möglicherweise unnötig. (Wirtschaft, 12.08.2020 - 17:03) weiterlesen...

25 Corona-Infektionen nach Geburtstagsparty in Stuttgart. Acht der Gäste hatten zuvor Urlaub in der kroatischen Partyhochburg Novalja gemacht und waren mit dem Virus zurückgekehrt, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. STUTTGART - Nach einer Geburtstagsfeier in einem Stuttgarter Club sind 24 Partygäste und eine Kontaktperson positiv auf das Coronavirus getestet worden. (Wirtschaft, 12.08.2020 - 17:03) weiterlesen...