Auto, VW

Wolfsburg - Die Volkswagen-Kernmarke VW Pkw hat bei den weltweiten Auslieferungen das beste erste Quartal ihrer Geschichte erzielt.

09.04.2018 - 13:43:24

Im ersten Quartal - Volkswagen-Kernmarke mit Auslieferungsrekord. Insgesamt seien von Januar bis März mehr als 1,5 Millionen Autos ausgeliefert worden, teilte das Unternehmen am Montag in Wolfsburg mit.

Das seien 5,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Auch im Monat März gab es einen Rekord - die Zahl der weltweit ausgelieferten Fahrzeuge stieg um 4,9 Prozent auf 584.700 Stück. VW-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann sprach von einem «erfreulichen» Ergebnis.

In Deutschland, wo die Dieselkrise den Absatz im vergangenen Jahr belastet hatte, konnte VW die Verkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 7,3 Prozent auf 138.700 Autos steigern. Im Monat März allerdings gab es einen leichten Rückgang um 0,8 Prozent auf 54.400 Autos.

Stark war für die Marke rund um Golf, Passat und Tiguan erneut der größte Einzelmarkt China - mit einem Plus von 8,6 Prozent auf 755.700 Autos in den ersten drei Monaten und einem Zuwachs um 6,0 Prozent auf 269.500 Stück im März.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Digitaler Wandel - Volkswagen will ab 2019 Software-Entwickler selbst ausbilden. Was also tun? Volkswagen nimmt die Ausbildung einfach selbst in die Hand. Alle beklagen den Fachkräftemangel, gleichzeitig brauchen auch die Autobauer im digitalen Wandel der Branche immer mehr Software-Experten. (Wirtschaft, 21.09.2018 - 16:13) weiterlesen...

Vorwurf illegaler Absprachen - BMW, Daimler und Volkswagen unter Kartellverdacht. Auf den Tag genau vor drei Jahren wurde die Manipulation von Abgaswerten bei Volkswagen öffentlich - und rührte die Branche auf. Nun droht neues Ungemach aus Brüssel: Die EU-Kommission ermittelt nun offiziell gegen BMW, Daimler und VW. Das Datum hat einige Symbolkraft. (Wirtschaft, 18.09.2018 - 15:56) weiterlesen...

Vorwurf illegaler Absprachen - EU verschärft Kartell-Ermittlungen gegen Autobauer. Zudem stehen deutsche Autobauer unter Kartellverdacht - die EU weitet ihre Prüfung nun aus. Abgasaffäre und der Streit um Diesel-Emissionen belasten die Autobranche massiv. (Wirtschaft, 18.09.2018 - 10:11) weiterlesen...

Illegale Absprachen - EU verschärft Kartell-Ermittlungen gegen Autobauer Brüssel - Die EU-Kommission verschärft ihre Kartellermittlungen gegen die deutsche Autokonzerne BMW, Daimler und VW. (Wirtschaft, 18.09.2018 - 10:02) weiterlesen...

EU-Kommission verschärft Kartell-Ermittlungen gegen Autobauer. Eine eingehende Untersuchung solle klären, ob die Unternehmen illegale Absprachen bei der Entwicklung und Einführung von Systemen zur Verringerung von Emissionen getroffen haben, teilte die Behörde am Dienstag mit. Brüssel - Die EU-Kommission verschärft ihre Kartellermittlungen gegen die deutsche Autokonzerne BMW, Daimler und VW. (Politik, 18.09.2018 - 10:02) weiterlesen...