Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Einzelhandel, Internet

Wochenende ist Zeit für einen Einkaufsbummel - auch digital.

20.02.2021 - 09:28:27

Umfrage - Online-Einkäufe werden am liebsten am Wochenende erledigt. Besonders Abends schlagen die Verbraucher dann zu, zeigt eine Umfrage.

Düsseldorf - Die Verbraucher in Deutschland erledigen ihre Online-Einkäufe am liebsten am Wochenende. Einkaufstag Nummer eins ist auch für Internet-Shopper der Samstag, wie eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsunternehmens NielsenIQ unter 1270 Verbrauchern ergab.

Überdurchschnittlich häufig werde außerdem am Freitag und am Sonntag im Internet gekauft, und zwar am liebsten zwischen 18 und 22 Uhr. Unbeliebtester Einkaufstag unter Online-Shoppern ist der Umfrage zufolge der Montag.

Rund die Hälfte der befragten Online-Shopper gab bei der Umfrage an, in den vergangenen Monaten direkt oder indirekt von der Corona-Krise betroffen gewesen zu sein - etwa durch Einkommenseinbußen oder Krankheitsfälle, die sie selbst erlitten, in ihren Familien oder im Freundeskreis. Das hatte Nielsen zufolge deutlich nachweisbare Auswirkungen auf das Einkaufsverhalten dieser Gruppe.

Die betroffenen Verbraucher seien häufig «Super-User» im Onlinehandel geworden, berichtete die NielsenIQ-Expertin Sandra Bräunlein-Reuß. In allen Einkaufskategorien von der Bekleidung über Lebensmittel bis zur Elektronik kauften sie deutlich häufiger online ein als nicht betroffene Konsumenten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Amazon eröffnet in London ersten Laden ohne Kassen in Europa. Der Laden unter dem Markennamen Amazon Fresh öffnet am Donnerstag, wie die Agentur PA unter Berufung auf das Unternehmen meldete. Weitere Geschäfte seien in der britischen Hauptstadt in Planung. Das Konzept gleicht den Amazon-Go-Läden in den USA. Kunden nehmen einfach Artikel aus dem Regal und verlassen das Geschäft. Kameras und andere Sensoren wie Waagen in den Regalböden registrieren, wer welche Waren mitgenommen hat. Der Preis wird nach Verlassen des Ladens per App abgebucht. LONDON - Amazon bringt Supermärkte ohne Kassen mit einem ersten Geschäft in London nach Europa. (Boerse, 04.03.2021 - 05:20) weiterlesen...

Twitter-Alternative Parler lässt Klage gegen Amazon fallen. Parler nannte in dem Antrag von Dienstag keine Gründe und behielt sich vor, wieder vor Gericht zu ziehen. Amazon war Infrastruktur-Dienstleister der App, kündigte aber den Vertrag unter Verweis auf Gewaltaufrufe rund um die Attacke von Trump-Anhängern auf das Kapitol in Washington Anfang Januar. SEATTLE - Die bei Anhängern von Ex-Präsident Donald Trump populäre Twitter-Alternative Parler hat ihre Klage gegen Amazon wegen des Rauswurfs von den Cloud-Servern fallengelassen. (Boerse, 03.03.2021 - 19:56) weiterlesen...

Erste VW-Elektromodelle zu größeren Drahtlos-Updates fähig. Bei allen ab sofort produzierten Einheiten des ID.3 und ID.4 sei es möglich, "Over-the-air"-Updates über Funk oder WLAN vorzunehmen, teilte der Hersteller am Mittwoch mit. Besitzer früher ausgelieferter Exemplare müssten noch einmal in die Werkstatt, danach seien die Systeme auch bei ihnen startklar. Die erste tiefergehende Online-Aktualisierung selbst ist dann für den Sommer geplant. Dazu laufen aktuell Tests an gut 3000 Geschäftswagen. WOLFSBURG - Die ersten Elektromodelle von Volkswagen sind jetzt für das drahtlose Aufspielen neuer Versionen der grundlegenden Fahrzeug-Software vorbereitet. (Boerse, 03.03.2021 - 16:03) weiterlesen...

Amazon ändert App-Logo nach Vergleichen mit Hitler-Schnauzbart. Der weltgrößte Online-Händler hatte kürzlich das App-Icon, auf dem lange ein Einkaufswagen zu sehen war, ersetzt. Das neue App-Logo ist an das Design der Amazon-Pakete mit dem zu einem Lächeln gekrümmten Pfeil angelehnt. Zusätzlich ist am oberen Ende ein Streifen Klebeband zu sehen - und genau der erinnerte einige Internet-Nutzer in einer ersten Version an den charakteristischen Schnauzbart von Adolf Hitler. SEATTLE - Amazon hat das neue Symbol seiner Smartphone-App angepasst, nachdem sich einige Nutzer im Netz an einen Hitler-Schnauzbart erinnert fühlten. (Boerse, 03.03.2021 - 15:11) weiterlesen...

'Hey Facebook': Online-Netzwerk experimentiert mit Sprachassistenten. Zunächst auf den VR-Brillen der Tochterfirma Oculus können Nutzer Funktionen der Software mit dem Weckwort "Hey Facebook" auslösen, wie das Online-Netzwerk in der Nacht zum Freitag ankündigte. Auch bei Facebooks Videokommunikations-Gerät Portal wird "Hey Facebook" jetzt als Alternative zum bisherigen Auslöser "Hey Portal" vorgeschlagen. MENLO PARK - Facebook versucht, einen eigenen Sprachassistenten zu etablieren. (Boerse, 26.02.2021 - 13:28) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: DZ Bank hebt Bechtle auf 'Equity Ideas Long'-Liste - 'Kaufen'. Die Einstufung lautet weiter "Kaufen" mit einem fairen Wert von 209 Euro. Die Aktie des IT-Dienstleisters sei in den vergangenen Wochen ungerechtfertigt unter Druck geraten, schrieb Analyst Thorsten Reigber in einer am Freitag vorliegenden Studie. Für Investoren ergebe sich damit ein attraktives Einstiegsniveau in eine langfristige Erfolgsstory. FRANKFURT - Die DZ Bank hat Bechtle in ihre "Equity Ideas Long"-Liste aufgenommen. (Boerse, 26.02.2021 - 11:23) weiterlesen...