Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Russland

WLADIWOSTOK - Trotz täglich Tausender neuer Corona-Fälle hat in Russland das neue Schuljahr ohne größere Einschränkungen begonnen.

01.09.2021 - 12:52:26

Schule in Russland startet ohne größere Corona-Einschränkungen. Nach drei Monaten Sommerferien müssen rund 17 Millionen Kinder und Jugendliche seit Mittwoch wieder zur Schule. Fernunterricht sei vorerst nicht geplant, sagte Bildungsminister Sergej Krawzow. In der Hauptstadt Moskau müssen allerdings Schüler mit Erkältungssymptomen oder bei Corona-Fällen in der Familie zu Hause bleiben. Eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gibt es nicht.

In Russland gab es am Mittwoch der aktuellen Statistik zufolge mehr als 18 300 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages. 790 Menschen starben mit dem Virus. Um massenhafte Ansteckungen zu verhindern, müssen Schulen Kindern und Jugendlichen regelmäßig die Temperatur messen. Auch sollen Schüler möglichst wenig Klassenräume wechseln.

Die Behörden haben Lehrern und Studenten eine Impfung empfohlen. Zuletzt war über eine Impfpflicht für Schüler diskutiert worden. Nach früheren Angaben sollen sich 12- bis 17-Jährige erst ab Mitte September immunisieren lassen können.

Präsident Wladimir Putin warnte bei einem Gespräch mit Schülern in Wladiwostok im äußersten Osten des Landes davor, den Präsenzunterricht durch Online-Lernen vor dem Computer zu ersetzen. Kompetenzen wie Teamfähigkeit könne der Fernunterricht nicht vermitteln, sagte der 68-Jährige der Agentur Interfax zufolge.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WAHL: Linke muss wegen Fünf-Prozent-Hürde wohl nicht mehr bangen. Die Abgeordneten Gregor Gysi und Gesine Lötzsch in Berlin sowie Sören Pellmann in Leipzig hätten demnach "so gut wie sicher" die Direktmandate in ihren Wahlkreisen gewonnen, hieß es. Die Auszählung sei so gut wie abgeschlossen. BERLIN - Die Linke hat nach Angaben aus Fraktionskreisen mit großer Sicherheit mindestens drei Direktmandate bei der Bundestagswahl geholt und wird daher auch im neuen Bundestag wieder in Fraktionsstärke vertreten sein. (Wirtschaft, 26.09.2021 - 23:06) weiterlesen...

WAHL: SSW feiert Einzug in den Bundestag - Seidler: 'Wir sind drin'. Die von der Fünf-Prozent-Hürde befreite Minderheitenpartei aus Schleswig-Holstein stellt Hochrechnungen zufolge künftig einen Abgeordneten in Berlin. "Das ist eine Riesensensation für unsere kleine, aber fantastisch tolle Partei", sagte Spitzenkandidat Stefan Seidler, der künftig als fraktionsloser Abgeordneter im Bundestag sitzen will. "Das ist der reine Wahnsinn. Wir sind drin. Ein Mandat. FLENSBURG - Der Südschleswigsche Wählerverband (SSW) hat am späten Sonntagabend die wahrscheinliche Rückkehr in den Bundestag nach mehreren Jahrzehnten gefeiert. (Wirtschaft, 26.09.2021 - 23:05) weiterlesen...

Iran verweigert IAEA Zugang zu Nuklear-Werkstatt. Das meldete der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA), Rafael Grossi, am Sonntag in Wien in einem Sonderbericht. Laut einem IAEA-Sprecher verweigert der Iran IAEA-Inspektoren Zugang zu einer Werkstatt, in der Teile für Zentrifugen zur Uran-Anreicherung hergestellt werden. WIEN - Der Iran blockiert entgegen jüngster Zusagen die vollständige Überwachung seines Atomprogrammes. (Wirtschaft, 26.09.2021 - 22:58) weiterlesen...

WAHL: Söder kritisiert Aiwanger gleich doppelt. Der Tweet war nach kurzer Zeit wieder gelöscht. BERLIN/MÜNCHEN - CSU-Chef Markus Söder hat Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger am Sonntagabend gleich doppelt angegriffen: Zum einen kritisierte der bayerische Ministerpräsident seinen Stellvertreter, weil dieser noch während der laufenden Stimmabgabe Zahlen aus einer Nachwahlbefragung der Forschungsgruppe Wahlen auf Twitter verbreitet hatte - verbunden mit dem Aufruf, die "letzten Stimmen" den Freien Wählern zu geben. (Wirtschaft, 26.09.2021 - 22:40) weiterlesen...

WAHL: Linke darf auf drei Direktmandate hoffen. Von besonderer Bedeutung wäre dies, falls die Linke an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern sollte. Mit mindestens drei Direktmandaten dürfte sie laut Grundmandatsklausel dann trotzdem entsprechend ihres Zweitstimmenergebnisses wieder in den Bundestag einziehen. BERLIN/LEIPZIG - Die Linke hat gute Chancen, bei der Bundestagswahl drei ihrer zuletzt fünf Direktmandate zu verteidigen. (Wirtschaft, 26.09.2021 - 22:29) weiterlesen...

WAHL: Jens Spahn holt Direktmandat im westlichen Münsterland. Der amtierende Bundesgesundheitsminister kommt nach Auszählung aller Bezirke bei der Bundestagswahl auf 40 Prozent der Stimmen. Damit liegt er deutlich vor seiner Mitbewerberin von der SPD, Sarah Lahrkamp, die auf 28,3 Prozent der Stimmen kommt. Das geht aus vorläufigen Angaben des Landeswahlleiters vom Sonntagabend hervor. STEINFURT - Jens Spahn (CDU) hat sich erneut das Direktmandat im Wahlkreis Steinfurt I/Borken I gesichert. (Wirtschaft, 26.09.2021 - 22:29) weiterlesen...