Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Wirtschaftskrise, Wirtschaftsweisen-Chef

Wirtschaftsweisen-Chef Lars Feld hat Zweifel an der optimistischen neuen Konjunkturprognose der Bundesregierung geäußert.

01.09.2020 - 13:26:00

Wirtschaftsweisen-Chef hält neue Konjunkturprognose für verfrüht

"Eine Anpassung der Prognose nach oben ist meines Erachtens noch zu früh", sagte Feld dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Zwar zeigten verschiedene Frühindikatoren eine bessere Entwicklung an, als im Juni erwartet.

"Aber die Unsicherheit vor allem in der Außenwirtschaft ist doch sehr hoch", sagte er. Der Sachverständigenrat liege mit seiner Prognose aus dem Juni aktuell genau auf der Schätzung des Statistischen Bundesamts für das zweite Quartal. "Somit sehe ich derzeit noch keinen Grund von dieser Prognose abzuweichen", sagte Feld. Der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft (IfW), Gabriel Felbermayr, unterstützt dagegen die Einschätzung der Bundesregierung, nach der sich die Wirtschaft schneller vom Einbruch im zweiten Quartal erholt als erwartet. "Der aufs Jahr gerechnete Einbruch im Jahr 2020 dürfte in der Tat etwas kleiner ausfallen", sagte Felbermayr dem "Handelsblatt". Im Gegenzug sei damit zu rechnen, dass das Wachstum im Jahr 2021 etwas schwächer werde, als bisher unterstellt. Er erwarte, dass der deutsche Binnenkonsum die Konjunktur stärker stützen, der Außenhandel dagegen eher schwach bleiben werde.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Bitburger-Chef: Einige Brauer werden Coronakrise nicht überstehen Der Chef der Bitburger-Brauereigruppe, Axel Dahm, befürchtet, dass einige Brauer die Coronakrise nicht überstehen werden. (Wirtschaft, 20.09.2020 - 12:20) weiterlesen...

Bundestag beschließt Grundgesetzänderung zur Kommunen-Entlastung Der Bundestag hat am Donnerstag eine Grundgesetzänderung zur Entlastung der Kommunen auf den Weg gebracht. (Wirtschaft, 17.09.2020 - 21:56) weiterlesen...

DB und EVG einigen sich auf Corona-Tarifpaket Die Deutsche Bahn (DB) und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) haben sich nach wochenlangen Verhandlungen auf ein umfassendes Corona-Tarifpaket verständigt. (Wirtschaft, 17.09.2020 - 19:52) weiterlesen...

Fresenius-Chef warnt vor harten Corona-Maßnahmen Stephan Sturm, Chef des Medizintechnik- und Gesundheitstechnologiekonzerns Fresenius, appelliert an die Politik, bei steigenden Infektionszahlen die Maßnahmen aus dem Frühjahr nicht blind zu wiederholen. (Wirtschaft, 17.09.2020 - 19:16) weiterlesen...

Südwest-SPD und IG Metall fordern neues Konjunkturpaket Die SPD und die IG Metall in Baden-Württemberg fordern ein weiteres Konjunkturpaket, welches auch Kaufanreize für Autos mit Verbrennungsmotoren enthalten soll. (Wirtschaft, 17.09.2020 - 15:07) weiterlesen...

Hypovereinsbank-Chef fürchtet keine Pleitewelle in Deutschland Michael Diederich, der Vorstandssprecher der Hypovereinsbank, glaubt nicht an eine Pleitewelle. (Wirtschaft, 16.09.2020 - 18:21) weiterlesen...