Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Volkswirtschaft

WIESBADEN - Finanzspritzen für den beruflichen Aufstieg: 167 000 Menschen bekamen 2019 in Deutschland Leistungen im Rahmen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (Aufstiegs-Bafög).

30.06.2020 - 09:39:25

Knapp 700 Millionen Euro Aufstiegs-Bafög bewilligt. Die Zahl der Empfänger ist zwar nicht gewachsen, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte, aber sie bekamen etwas mehr Geld: 2019 standen insgesamt 694 Millionen Euro zur Verfügung, das waren 28 Millionen Euro oder 4,2 Prozent mehr als 2018.

Mit dem Aufstiegs-Bafög werden Teilnehmer an Fortbildungsmaßnahmen finanziell unterstützt. Es handelt sich um Darlehen oder Zuschüsse, etwa für die Lehrgangsgebühren oder zum Lebensunterhalt. 37,7 Prozent der Empfänger im vergangenen Jahr waren Frauen, ihr Anteil wuchs nur minimal um 0,7 Prozent.

Die meistgefragten Berufe mit einer Fortbildungsmaßnahme waren bei den Frauen mit weitem Abstand Erzieherin (25 100), gefolgt von der Wirtschaftsfachwirtin (6000) und der Bilanzbuchhalterin (2300). Die am häufigsten geförderten Berufe bei den Männern waren Industriemeister Metall (10 600), gefolgt von Maschinenbautechniker (6600) und Elektro-Techniker (5000).

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Tierbedarf-Onlinehändler Zooplus hebt Jahresprognose erneut an. Für 2020 rechnet das SDax -Unternehmen sowohl beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) als auch beim Umsatzwachstum nun mit einer weiteren Steigerung, wie Zooplus am Dienstagabend bei der Vorlage vorläufiger Zahlen für das erste Halbjahr in München mitteilte. MÜNCHEN - Der Tierbedarf-Onlinehändler Zooplus hat seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr wegen einer deutlichen Steigerung der operativen Profitabilität erneut angehoben. (Boerse, 15.07.2020 - 10:31) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Varta stark - Berenberg hält Prognoseerhöhung für wahrscheinlich. Mit 108,90 Euro hatten die Anteile des Batterieherstellers jüngst noch den höchsten Stand seit Januar erreicht, bevor sie binnen weniger Tage um 13,5 Prozent einknickten. FRANKFURT - Nach dem jüngsten Rückschlag haben sich die Papiere von Varta am Mittwoch wieder um 4,5 Prozent auf 100 Euro erholt. (Boerse, 15.07.2020 - 10:25) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax legt wieder zu Frankfurt/Main - Der deutsche Aktienmarkt ist am Mittwoch mit Rückenwind in den Handel gestartet. (Wirtschaft, 15.07.2020 - 10:22) weiterlesen...

Feriengeschäft in der Schweiz boomt - Camper überrumpeln Einheimische. Viele haben für die Sommermonate höhere Buchungen als im vergangenen Jahr, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur zeigt. Zudem wurden Wildcamper mancherorts zum Problem, wie Gemeindevertreter am Mittwoch im Rundfunk berichteten. GENF - Die großen Schweizer Berggebiete werden nach den jüngsten Lockerungen in der Corona-Krise in Europa diesen Sommer von Urlaubern geradezu überrannt. (Boerse, 15.07.2020 - 10:18) weiterlesen...

Carl Zeiss Meditec erwartet Umsatzrückgang im laufenden Geschäftsjahr. Die Aktie verliert am Vormittag mehr als 2 Prozent. JENA - Die Corona-Pandemie wird die Geschäftsentwicklung des Medizintechnikkonzerns Carl Zeiss Meditech Anfang April zurückgezogen. (Boerse, 15.07.2020 - 10:09) weiterlesen...

Bankenverband: Europa braucht Fortschritte bei Finanzbinnenmarkt. "Wir haben einen Flickenteppich in Europa, zu kleine Märkte", sagte Christian Ossig, einer der beiden Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB), am Mittwoch in einer Telefonkonferenz. FRANKFURT/BERLIN - Der Privatbankenverband BdB ruft die Bundesregierung auf, während ihrer EU-Ratspräsidentschaft in Europa die Vereinheitlichung von Finanz- und Kapitalmärkten voranzutreiben. (Wirtschaft, 15.07.2020 - 10:06) weiterlesen...