Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Maschinenbau, Indikatoren

WIESBADEN - Die Zahl der Beschäftigten in der deutschen Industrie ist erstmals seit Dezember 2010 leicht gesunken.

16.12.2019 - 09:41:24

Etwas weniger Industrie-Beschäftigte - Erster Rückgang seit Jahren. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Montag waren Ende Oktober 2019 knapp 5,7 Millionen Menschen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten tätig. Das waren 9000 oder 0,2 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Rückgänge gab es unter anderem in der Autoindustrie sowie bei den Herstellern von Gummi- und Kunststoffwaren.

In der Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen stieg die Zahl der Mitarbeiter hingegen. Unter anderem auch die Nahrungs- und Futtermittelindustrie beschäftigte mehr Menschen als im Oktober 2018.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/MTU IM FOKUS: Dax-Neuling in luftigen Höhen (Redigierrest entfernt) (Boerse, 20.01.2020 - 11:19) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Rational auf Rekordhoch - Deutsche Bank wird noch optmistischer. Zuletzt zählten die Papiere mit einem Plus von 3,29 Prozent auf 738,00 Euro noch zu den Favoriten im MDax . Analystin Nika Zimmermann sieht vor allem in den USA und in Asien großes Wachstumspotenzial für das Unternehmen, da dort vergleichweise wenige Restaurantküchen mit Kombigarern ausgerüstet seien. Vor diesem Hintergrund hob die Expertin das Kursziel von 724 auf 789 Euro an und bekräftigte ihre Kaufempfehlung. FRANKFURT - Eine optimistische Studie der Deutschen Bank hat die Aktien des Großküchenausstatters Rational am Montag auf ein Rekordhoch von 740 Euro getrieben. (Boerse, 20.01.2020 - 10:26) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg senkt Jungheinrich auf 'Sell' - Ziel 17,50 Euro. Der Bewertungsaufschlag der Aktie des Herstellers von Flurförderzeugen sei nicht haltbar angesichts der aktuellen unternehmensbezogenen Unsicherheit, schrieb Analyst Philippe Lorrain in einer am Montag vorliegenden Studie. Die Hoffnung auf Rückenwind für die kurzfristigen Margen aufgrund der neuen Strategie sei übertrieben. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Jungheinrich von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 22,00 auf 17,50 Euro gesenkt. (Boerse, 20.01.2020 - 09:17) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank hebt Jungheinrich auf 'Buy' - Ziel 26 Euro. Sie glaube, dass der Staplerhersteller die Branchenaussichten zu konservativ beurteile, schrieb die von nun an für die Aktie zuständige Analystin Felicitas von Bismarck in einer am Montag vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat Jungheinrich von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 20 auf 26 Euro angehoben. (Boerse, 20.01.2020 - 09:17) weiterlesen...

MTU IM FOKUS: Dax-Neuling in luftigen Höhen - REKORDHOCH VOM FREITAG UND YTD-KURSENTWICKLUNG BITTE NOCH MAL KURZ CHECKEN - DANKE! (Boerse, 20.01.2020 - 08:31) weiterlesen...

SpaceX-Rakete explodiert - und alle sind sehr zufrieden. Bei dem Test am Sonntag simulierte SpaceX ein Notfall-Rettungssystem seiner "Dragon"-Kapsel - ein letzter und gelungener großer Test, bevor auch Astronauten an Bord sollen. CAPE CANAVERAL - Eine Rakete des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX ist bei einem Test kurz nach dem Start in Cape Canaveral in einem großen Feuerball explodiert - doch die Mission war ein voller Erfolg. (Boerse, 20.01.2020 - 05:42) weiterlesen...