Deutschland, Volkswirtschaft

WIESBADEN - Die Wirtschaftskriminalität in Deutschland hat 2017 sprunghaft angezogen.

12.06.2018 - 10:22:23

Deutlich mehr Fälle von Wirtschaftskriminalität in Deutschland. 74 070 Fälle wurden nach Angaben des Bundeskriminalamtes (BKA) erfasst und damit 28,7 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Zugleich sei dies der höchste Stand der vergangenen fünf Jahre, teilte die Behörde am Dienstag in Wiesbaden mit. Auch der entstandene Schaden lag mit 3,74 Milliarden Euro um gut ein Viertel über dem Vorjahreswert (2,97 Mrd Euro). "Das Internet schafft neue und vielfältige Tatgelegenheiten", erklärten die Ermittler. Dass die Zahlen von 2016 auf 2017 so deutlich nach oben schnellten, lag jedoch auch an großen Einzelfällen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Deutsche Beteiligungsgesellschaft muss womöglich Prognose erneut senken. Womöglich muss der Konzern nun bestimmte Rechnungslegungsvorschriften anders anwenden und auch seine Prognose für das laufende Jahr nochmals kappen, teilte die Beteiligungsgesellschaft am Freitag in Frankfurt mit. FRANKFURT - Die Deutsche Beteiligungsgesellschaft AG hat nach Einschätzung der Finanzaufsicht Bafin möglicherweise Fehler bei der Bilanzierung im Geschäftsjahr 2014/15 gemacht. (Boerse, 22.06.2018 - 09:35) weiterlesen...

WDH/Aktien Frankfurt Eröffnung: Gebeutelter Dax bleibt angezählt (Tippfehler in der Überschrift behoben: angezählt) (Boerse, 22.06.2018 - 09:20) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax eröffnet auf Vortagsniveau. Wenige Minuten nach der Eröffnung notierte der deutsche Leitindex prozentual unverändert bei 12.511,61 Punkten. Frankfurt/Main - Nach seinem jüngsten Rutsch auf ein Zweimonatstief hat sich der Dax zum Handelsstart zunächst nicht von der Stelle bewegt. (Wirtschaft, 22.06.2018 - 09:20) weiterlesen...

Polizei wächst um 6100 Beschäftigte - stärkster Anstieg seit Jahren. Insgesamt zählte das Statistische Bundesamt zum Stichtag Mitte 2017 rund 319 400 Polizisten, knapp zwei Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. 86 Prozent waren verbeamtet, wie das Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Bei der Bundespolizei gab es einen starken Anstieg bei den Beamtenanwärtern, 65 Prozent mehr Ausbildungsverhältnisse wurden gezählt. WIESBADEN - Bei der Polizei in Bund und Ländern hat es mit einem Plus von 6100 Beschäftigten den größten Personalzuwachs seit mehr als 20 Jahren gegeben. (Wirtschaft, 22.06.2018 - 09:17) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Gebeutelter Dax bleibt angezähltt. Wenige Minuten nach der Eröffnung notierte der deutsche Leitindex prozentual unverändert bei 12 511,61 Punkten. FRANKFURT - Nach seinem jüngsten Rutsch auf ein Zweimonatstief hat sich der Dax zum Handelsstart am Freitag zunächst nicht von der Stelle bewegt. (Boerse, 22.06.2018 - 09:13) weiterlesen...

Deutsche Anleihen leicht gefallen. Der für den deutschen Markt richtungweisende Euro-Bund-Future sank am Morgen um 0,12 Prozent auf 162,02 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg im Gegenzug um 0,05 Prozentpunkte auf 0,34 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Freitag leicht gefallen. (Sonstige, 22.06.2018 - 08:50) weiterlesen...