Transport, Verkehr

WIESBADEN - Die deutschen Exporte nach Russland sind in Folge des Angriffskriegs auf die Ukraine deutlich zurückgegangen.

20.05.2022 - 09:33:26

Deutsche Exporte nach Russland um fast zwei Drittel geringer. Ihr Wert betrug im April noch rund 900 Millionen Euro, wie das Statistische Bundesamt am Freitag auf der Grundlage vorläufiger Zahlen berichtete. Das waren 63,1 Prozent weniger als April des Vorjahres. Auf der Liste deutscher Export-Bestimmungsländer außerhalb der EU rutschte die mit Sanktionen belegte Russische Föderation von Platz 5 auf Rang 14.

Insgesamt übertraf der Außenhandel mit Staaten außerhalb der EU mit 53,4 Milliarden Euro den Vorjahreswert um 4,5 Prozent. Wichtigster Handelspartner waren im April die USA, die alleine Waren im Wert von 12 Milliarden Euro abnahmen. Es folgten China und das Vereinigte Königreich.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Fünfte Verhandlungsrunde um Hafenarbeiter-Löhne ergebnislos vertagt. Beide Parteien wollen voraussichtlich kommende Woche weiterverhandeln, wie es aus dem Zentralverband hieß. Im Kern geht es bei dem Streit um den Inflationsausgleich für die rund 12 000 Beschäftigten in den 58 tarifgebundenen Betrieben in Hamburg, Niedersachsen und Bremen. HAMBURG/BREMEN/BERLIN - Die Gewerkschaft Verdi und der Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe (ZDS) haben die fünfte Verhandlungsrunde um die Entlohnung der Hafenarbeiter am Montag ohne Ergebnis vertagt. (Boerse, 27.06.2022 - 19:59) weiterlesen...

Gewerkschaften lehnen Einmalzahlung gegen die Inflation ab. "Einmalzahlungen bringen uns da nicht weiter", sagte Verdi-Chef Frank Werneke am Montag in der Sendung "Radiowelt" auf Bayern 2. Auch die IG Metall und die Gewerkschaft der Polizei (GdP) lehnten die Idee ab. BERLIN - Von den Gewerkschaften schlägt Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) für seinen Plan einer Einmalzahlung im Kampf gegen die Inflation Ablehnung entgegen. (Boerse, 27.06.2022 - 18:59) weiterlesen...

Verkehrsminister kündigt rasche Lösung zu Flughafenchaos an. Der FDP-Politiker sagte am Montag dem TV-Sender Welt, eine Lösung sei greifbar nahe. BERLIN - Bundesverkehrsminister Volker Wissing hat eine zeitnahe Lösung zur Bewältigung des Abfertigungschaos im Luftverkehr angekündigt. (Boerse, 27.06.2022 - 18:25) weiterlesen...

Engpässe an Flughäfen: Wissing kündigt zeitnahe Lösung an. Der FDP-Politiker sagte am Montag dem TV-Sender Welt, eine Lösung sei greifbar nahe. BERLIN - Bundesverkehrsminister Volker Wissing hat eine zeitnahe Lösung zur Bewältigung des Abfertigungschaos im Luftverkehr angekündigt. (Boerse, 27.06.2022 - 18:14) weiterlesen...

Lufthansa nimmt A380 wieder in Betrieb - Flüge für Sommer 2023 erwartet. Die Lufthansa hatte ihre A380-Flotte wegen der Corona-Krise außer Betrieb genommen und eine Reaktivierung lange Zeit so gut wie ausgeschlossen. Der Konzern erklärte seine Kehrtwende nun auch mit Verzögerungen bei der Auslieferung anderer Flugzeugtypen. FRANKFURT - Die Lufthansa notierte Unternehmen am Montag in Frankfurt mit. (Boerse, 27.06.2022 - 17:48) weiterlesen...

Flughäfen und Dienstleister wollen Aushilfen direkt anstellen (Boerse, 27.06.2022 - 15:31) weiterlesen...