Bau, Deutschland

Wiesbaden - Der Bauboom in Deutschland hält an: Im April sind im Baugewerbe mehr Aufträge eingegangen.

23.06.2017 - 09:23:24

Höchste Weret seit 23 Jahren - Bauboom hält an: Mehr Aufträge für Betriebe in Deutschland. Das Plus lag bei 0,9 Prozent im Vergleich zum März des laufenden Jahres und bei 6,4 Prozent gemessen am Vorjahresmonat.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes erreichte der Auftragseingang im April dieses Jahres nominal den höchsten Wert seit 23 Jahren:

Die Bestellungen summierten sich auf rund 6,3 Milliarden Euro. Ein höherer Auftragseingang in einem April war zuletzt 1994 mit 6,6 Milliarden Euro erreicht worden. Die Statistik erfasst Baubetriebe mit mindestens 20 Beschäftigten.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

BGH urteilt im März - Trittschallschutz: Welcher Grenzwert muss einhalten werden?. Neue Gebäude müssen besser gedämmt sein als alte. Wer jemanden über sich wohnen hat, kennt das Problem Trittschall. (Wirtschaft, 16.02.2018 - 15:00) weiterlesen...

Eingriff in die Bausubstanz - Streit um Schallschutz bei Badmodernisierung vor BGH Karlsruhe - Der Bundesgerichtshof (BGH) entscheidet in einem Streit zweier Wohnungseigentümer über die Qualität des Schallschutzes nach einer Badsanierung. (Wirtschaft, 16.02.2018 - 14:29) weiterlesen...

Loch auf der A20 wächst - zweite Fahrbahn abgesackt. Nach der Fahrbahn in Richtung Rostock sei jetzt auch die in Richtung Stettin abgesackt, gab eine Sprecherin des Schweriner Verkehrsministeriums bekannt. Zuvor hatte der Radiosender «Ostseewelle» berichtet. Dass die A20 an dieser Stelle instabil sei, habe man gewusst, so das Ministerium. Es sei nur eine Frage der Zeit gewesen, dass auch die Gegenfahrbahn abrutsche. Die Planungen für die Reparatur der Straße seien dadurch nicht beeinflusst. Tribsees - Das Loch auf der A20 in Mecklenburg-Vorpommern ist erneut deutlich größer geworden und betrifft nun beide Fahrtrichtungen. (Politik, 12.02.2018 - 11:10) weiterlesen...

Loch wird immer größer - Auch zweite Fahrbahn der A20 abgesackt. Experten hatten damit gerechnet. Das Loch auf der A20 wächst und wächst und wächst: Nach der Fahrbahn in Richtung Rostock ist nun auch die Gegenfahrbahn weggesackt. (Politik, 12.02.2018 - 11:06) weiterlesen...