Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Konjunktur, Produktion

WIESBADEN - Das Gastgewerbe in Deutschland hat im Ostermonat April etwas schlechtere Geschäfte gemacht.

18.06.2019 - 08:48:24

Deutschland: Gastgewerbe bekommt im Ostermonat April Dämpfer. Der Umsatz in der Branche sank preisbereinigt um 1,7 Prozent gemessen am Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Nominal blieb hingegen ein kleines Plus von 0,5 Prozent.

Vor allem bei den Beherbergungsbetrieben machte sich ein Effekt durch das Osterfest bemerkbar: Ihre Umsätze fielen real um 1,9 Prozent, obwohl die Zahl der Übernachtungen um 11 Prozent stieg. Reiseveranstalter bezahlten die Hoteliers meist erst nach erbrachter Leistung, erklärten die Statistiker. Für die Osterurlaube dürften daher die Entgelte der Reiseveranstalter erst im Mai bei den Hoteliers umsatzwirksam geworden sein. Die Gastronomie für sich alleine genommen verbuchte im April 1,7 Prozent geringere Erlöse.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

GESAMT-ROUNDUP/'Volle Kraft für Europa': Von der Leyen gibt Ministeramt ab. Kanzlerin Angela Merkel wertete dies als Zeichen der Entschlossenheit. STRASSBURG/BERLIN - Ursula von der Leyen geht aufs Ganze: Schon vor der Abstimmung über ihre Berufung zur EU-Kommissionspräsidentin hat die CDU-Politikerin am Montag ihren Rücktritt als Bundesverteidigungsministerin angekündigt. (Wirtschaft, 15.07.2019 - 19:42) weiterlesen...

Erstes Gericht lässt Anklage wegen Cum-Ex-Steuerdeals zu. Das Landgericht Bonn hat die Anklage der Kölner Staatsanwaltschaft zugelassen, wie die Deutsche Presse-Agentur aus informierten Kreisen erfuhr. Ein Gerichtssprecher wollte sich dazu allerdings nicht äußern. Zuvor hatte das "Handelsblatt" (Dienstag) über die Zulassung der Anklage berichtet. BONN - Im Steuerskandal um hoch umstrittene Cum-Ex-Aktiendeals kommt es zu einem ersten Gerichtsverfahren. (Wirtschaft, 15.07.2019 - 18:16) weiterlesen...

Facebook will Libra erst nach Zustimmung von Aufsichtsbehörden starten. Bedenken müssten vor einem Start vollständig ausgeräumt werden, hieß es in einem vorbereiteten Redetext von David Marcus, der bei Facebook für Libra zuständig ist. Marcus wird am Dienstag vom Bankenausschuss des Senates angehört. Es soll vor einem Start von Libra entsprechende Genehmigungen geben. Bisher war der offizielle Start für die erstes Jahreshälfte 2020 vorgesehen. WASHINGTON - Facebook will seine geplante Kryptowährung Libra erst nach der Zustimmung der Aufsichtsbehörden starten. (Wirtschaft, 15.07.2019 - 18:02) weiterlesen...

Grüne bleiben bei Nein zu von der Leyen. Auch nach den jüngsten Zusagen der Kandidatin habe sich die Position der Fraktion nicht geändert, erklärte Giegold am Montag. STRASSBURG - Die Grünen im Europaparlament bleiben nach Worten des Abgeordneten Sven Giegold bei ihrem Nein zu Ursula von der Leyen als EU-Kommissionschefin. (Wirtschaft, 15.07.2019 - 17:28) weiterlesen...

Merkel: Von der Leyen will mit Verve Kommissionspräsidentin werden. Von der Leyen mache damit deutlich, dass sie sich "für eine neue Etappe ihres Lebens entschieden hat, dass sie mit ganzer Kraft natürlich eintreten möchte dafür, dass sie Kommissionspräsidentin wird", sagte Merkel am Montag in Görlitz. "Sie für sich hat entschieden, dass sie das mit voller Verve auch tun will. Das freut mich. So kenne ich sie auch. GÖRLITZ - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Entscheidung von Ursula von der Leyen (beide CDU), als Verteidigungsministerin zurückzutreten, als starkes Signal für ihre angestrebte Wahl zur EU-Kommissionspräsidentin gewertet. (Wirtschaft, 15.07.2019 - 17:28) weiterlesen...

Ganz in Weiß Neuwagen stehen auf einem Parkplatz im südenglischen Sheerness. (Media, 15.07.2019 - 17:16) weiterlesen...