Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Statistisches Bundesamt

WIESBADEN - Besch?ftigte im Verarbeitenden Gewerbe, Januar 2021 -2,9 % zum Vorjahresmonat -0,7 % zum Vormonat Ende Januar 2021 waren rund 5,4 Millionen Personen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Besch?ftigten t?tig.

16.03.2021 - 10:08:07

Besch?ftigte im Verarbeitenden Gewerbe im Januar 2021: -2,9 % zum Vorjahresmonat / Deutliche Auswirkungen der Corona-Krise auf die Zahl der Besch?ftigten

WIESBADEN - Besch?ftigte im Verarbeitenden Gewerbe, Januar 2021

-2,9 % zum Vorjahresmonat

-0,7 % zum Vormonat

Ende Januar 2021 waren rund 5,4 Millionen Personen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Besch?ftigten t?tig. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorl?ufigen Ergebnissen weiter mitteilt, ging die Zahl der Besch?ftigten gegen?ber Januar 2020 um knapp 161 000 zur?ck (-2,9 %). Im Vergleich zum Vormonat Dezember 2020 verringerte sich die Zahl der Besch?ftigten um 0,7 %.

Zuwachs der Besch?ftigtenzahl nur in der Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln

Die Zahl der Besch?ftigten nahm im Januar 2021 im Vergleich zum Vorjahresmonat in fast allen Wirtschaftsbereichen des Verarbeitenden Gewerbes ab. Am st?rksten sank die Besch?ftigtenzahl in der Metallerzeugung und -bearbeitung mit -6,6 %. Deutlich zur?ckgegangen sind die Besch?ftigtenzahlen auch in der Herstellung von Metallerzeugnissen (-5,0 %), im Maschinenbau (-4,8 %), in der Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen (-3,8 %), in der Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren (-3,6 %) und in der Herstellung von elektrischen Ausr?stungen (-2,1 %). Leicht r?ckl?ufig war die Besch?ftigtenzahl in der Herstellung von Datenverarbeitungsger?ten, elektronischen und optischen Erzeugnissen (-1,0 %). Wenig ver?ndert hat sich die Zahl der Besch?ftigten in der Herstellung von chemischen Erzeugnissen mit -0,5 %. Gestiegen ist die Besch?ftigtenzahl gegen?ber dem Vorjahresmonat in der Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln (+1,4 %). Zu beachten ist, dass Kurzarbeitende als Besch?ftigte z?hlen und sich deshalb Ver?nderungen bei der Kurzarbeit nicht in den Besch?ftigtenzahlen niederschlagen.

Negativtrend bei den geleisteten Arbeitsstunden und Entgelten h?lt im Januar an

Auswirkungen der Corona-Krise waren bei den geleisteten Arbeitsstunden im Januar 2021 weiterhin zu erkennen: Die im Januar 2021 geleisteten Arbeitsstunden nahmen im Vergleich zum Januar 2020 um 10,4 % auf 650 Millionen Stunden ab - dabei hatte der Januar 2021 allerdings zwei Arbeitstage weniger als der Vorjahresmonat.

Die Entgelte f?r die Besch?ftigten im Verarbeitenden Gewerbe lagen im Januar 2021 insgesamt bei rund 23,4 Milliarden Euro. Gegen?ber dem Vorjahresmonat war das ein R?ckgang um 2,2 %. Das von Besch?ftigten bezogene Kurzarbeitergeld ist dabei kein Bestandteil des nachgewiesenen Entgelts.

Weitere Informationen: Basisdaten und lange Zeitreihen zum Monatsbericht im Verarbeitenden Gewerbe k?nnen ?ber die Tabellen Besch?ftigte und Umsatz der Betriebe im Verarbeitenden Gewerbe (42111-0002) und (42111-0004) in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden.

Die Ergebnisse zum Verarbeitenden Gewerbe sind neben weiteren Indikatoren zur Einordnung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie auch auf der Sonderseite "Corona-Statistiken" im Internetangebot des Statistischen Bundesamtes verf?gbar.

Das Statistische Bundesamt ist jetzt auch auf Instagram. Folgen Sie uns!

Die vollst?ndige Pressemitteilung sowie weitere Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter https://www.destatis.de/pressemitteilungen zu finden.

Weitere Ausk?nfte:

Monatsbericht im Verarbeitenden Gewerbe,

Telefon: +49 (0) 611 / 75 28 07

www.destatis.de/kontakt

Pressekontakt:

R?ckfragen an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt

Pressestelle

Telefon: +49 611-75 34 44 www.destatis.de/kontakt

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/32102/4864736 Statistisches Bundesamt

@ presseportal.de