Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Deutschland

WIEN - Die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen in Österreich ist zum ersten Mal seit zwei Wochen unter die Marke von 10 000 Fällen gesunken.

23.11.2021 - 11:47:28

Zahl der Corona-Neuinfektionen in Österreich deutlich gesunken. Nach Angaben der Behörden vom Dienstag wurden binnen 24 Stunden 9513 Fälle verzeichnet. Zuletzt waren bis zu rund 16 000 Neuinfektionen registriert worden. Trotz des Rückgangs stieg die Zahl der mit Covid-Patienten belegten Betten in den Kliniken weiter an.

Seit Beginn des Monats gelten in Österreich die 3G-Regel am Arbeitsplatz und die 2G-Regel, die Ungeimpften unter anderem den Lokalbesuch verbietet. Angesichts der hohen Sieben-Tage-Inzidenz von 1100 pro 100 000 Einwohner gilt seit Montag ein Lockdown für alle. Er soll bis 13. Dezember andauern.

Die Maßnahmen hinterlassen bereits Spuren in der wirtschaftlichen Entwicklung. Schon die Einschränkungen für die rund zwei Millionen Ungeimpften hätten den vom Institut für Wirtschaftsforschung (Wifo) erhobenen wöchentlichen Indikator sinken lassen, sagte Wifo-Chef Gabriel Felbermayr. Arbeitsminister Martin Kocher rechnet mit einer Vervierfachung der Zahl der Kurzarbeiter von aktuell 80 000 auf 300 000 bis 400 000. Vieles hänge nun davon ab, ob zumindest ein Teil des Weihnachtsgeschäfts gerettet werden könne, hieß es.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

KORREKTUR/Virologe: Bis zum Wochenende 10 000 neue Corona-Fälle in Südafrika. Absatz wurde die "Inzidenz" durch den korrekten Begriff "Positivrate" ersetzt. Zudem wurde im 3. Satz des 2. Absatzes ein Schreibfehler korrigiert (Experten statt Experte). (Im 4. (Wirtschaft, 29.11.2021 - 12:22) weiterlesen...

WDH: Erster Omikron-Fall in Österreich bestätigt. (Leadsatz berichtigt: Omikron-Variante wurde erstmals nachgewiesen) WDH: Erster Omikron-Fall in Österreich bestätigt (Boerse, 29.11.2021 - 12:20) weiterlesen...

NRW will coronabedingte Einschränkungen verschärfen. Wie die Deutsche Presse-Agentur in Düsseldorf am Montag aus Regierungskreisen erfuhr, wird das Landeskabinett an diesem Dienstag über weitere kontaktreduzierende Maßnahmen beraten. DÜSSELDORF - Nordrhein-Westfalen bereitet weitere Verschärfungen bei den Corona-Maßnahmen vor. (Wirtschaft, 29.11.2021 - 12:19) weiterlesen...

Weiterer Omikron-Verdachtsfall in NRW. REES/DÜSSELDORF - In Nordrhein-Westfalen gibt es einen weiteren Verdachtsfall der neuen Omikron-Variante des Coronavirus. Nach Angaben des Kreises Kleve besteht bei einem Fall in Rees der Verdacht auf eine Corona-Infektion mit der Omikron-Variante. Die vollständig immunisierte Person sei mit ihrem Partner am 24. November in Frankfurt am Main aus Südafrika eingetroffen, teilte der Kreis Kleve am Montag mit. Am Folgetag seien dann Symptome einer Erkrankung aufgetreten. Ein PCR-Test fiel den Angaben zufolge positiv aus. Weiterer Omikron-Verdachtsfall in NRW (Boerse, 29.11.2021 - 12:18) weiterlesen...

Lukaschenko wirft Litauen Tötung von Migranten im Grenzgebiet vor. "In dieser Migrationskrise sind die Schurken so weit gegangen, dass sie Menschen töten", sagte Lukaschenko am Montag während einer Sitzung mit Vertretern des belarussischen Verteidigungsministeriums. Migranten würden "tot oder vielleicht halbtot" von EU-Seite aus an die belarussische Grenze gebracht und dort abgelegt, behauptete der immer wieder als "letzter Diktator Europas" kritisierte 67-Jährige, der in Militäruniform auftrat. MINSK/WARSCHAU - Nach Berichten über einen weiteren Todesfall an der litauischen EU-Außengrenze hat der autoritäre belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko Litauen die Tötung von Migranten vorgeworfen. (Wirtschaft, 29.11.2021 - 12:16) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP: Länderbeschäftigte bekommen 2,8% mehr Gehalt und 1300 Euro (Die Tariferhöhung greift erst im Dezember 2022, noch nicht in diesem Dezember. (Wirtschaft, 29.11.2021 - 12:07) weiterlesen...