Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Neuseeland, Volkswirtschaft

WELLINGTON - Die neuseeländische Notenbank hat die Geldschleusen weiter geöffnet und will im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise noch mehr Anleihen kaufen.

12.08.2020 - 06:49:30

Neuseelands Notenbank weitet Anleihekaufprogramm aus. Zudem sei man auch bereit, die Zinsen weiter zu senken, auch in den negativen Bereich, teilte die Notenbank am Mittwoch in Wellington mit. Auch andere Optionen lägen auf dem Tisch und würden ergriffen falls notwendig.

Das Volumen der Anleihenkäufe soll um 40 Milliarden auf 100 Milliarden Neuseeland-Dollar (56 Mrd Euro) steigen und auch bis Juni 2022 verlängert werden. Den Leitzins hat die Notenbank nicht verändert, dieser liegt bei einem Rekordtief von 0,25 Prozent. Der neuseeländische Dollar geriet nach er Ankündigung der Notenbank unter Druck.

Neuseeland musste jüngst wieder in der größten Stadt Auckland wegen neuer Corona-Fälle einen vorübergehenden Lockdown anordnen. Im Juni hatte sich das Land noch coronafrei erklärt und war zu einer relativen Normalität zurückgekehrt.

@ dpa.de