Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Auto, Industrie

Wegen der Corona-Krise handelte Daimler mit zahlreichen Beschäftigten kürzere Arbeitszeiten aus.

13.02.2021 - 10:22:06

Autoindustrie - Daimler-Betriebsrat: Arbeitszeitkürzungen zurücknehmen. Doch die Auftragslage bessert sich wieder.

Stuttgart - Daimler-Gesamtbetriebsratschef Michael Brecht will den Konzern dazu bringen, die im vergangenen Jahr ausgehandelten Kürzungen der Arbeitszeit wieder rückgängig zu machen.

«Wir wollen natürlich, dass die Kürzungen möglichst bald wieder zurückgenommen werden, und haben dem Vorstand schon gesagt, dass wir schnellstmöglich darüber verhandeln wollen», sagte Brecht der «Stuttgarter Zeitung» und den «Stuttgarter Nachrichten». Die Auftragsbücher füllten sich wieder, hier und da gebe es auch schon wieder Überstunden. Auch im Lastwagenbereich seien die Auftragseingänge sehr gut. Gäbe es die Corona-Beschränkungen nicht, könnte man schon heute wieder deutlich mehr produzieren.

Konzernführung und Betriebsrat hatten sich vergangenen Sommer auf eine Reihe von Maßnahmen zur Senkung der Personalkosten und zur Sicherung der Arbeitsplätze geeinigt. Dazu zählte, dass die Arbeitszeit von Beschäftigten in der Verwaltung und den sogenannten produktionsnahen Bereichen in Deutschland für ein Jahr ohne Lohnausgleich um 5,7 Prozent gekürzt wird.

© dpa-infocom, dpa:210213-99-423719/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Autoindustrie - VW-Chef: Marken jetzt gut zugeordnet. An der neuen Aufstellung will Konzernchef Diess vorerst festhalten. Die Anzahl der Konzernmarken sinkt bei Volkswagen nach der Abgabe der Mehrheit an Bugatti formal von zwölf auf elf. (Wirtschaft, 02.08.2021 - 07:54) weiterlesen...

Marktstudie - PwC: Jedes sechste Elektroauto von deutschen Herstellern. Aber bei Angebot und Nachfrage dominiert China. Das E-Auto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und bei den deutschen Autokäufern. (Wirtschaft, 01.08.2021 - 13:04) weiterlesen...

Automobilität - VW-Chef: Daten als Schlüsselthema beim autonomen Fahren. VW-Chef Diess treibt das Thema voran. Geht es nach den großen Autokonzernen, wechseln computergesteuerte Fahrzeuge in naher Zukunft aus dem Reich der Science-Fiction auf unsere realen Straßen. (Wirtschaft, 31.07.2021 - 09:10) weiterlesen...

Autoindustrie - Diess: VW-Betriebsratschefin Cavallo wichtige Partnerin Rücken Management und Mitarbeitervertretung bei VW nach etlichen Reibereien wieder enger zusammen? Der Vorstandschef sah mit der neuen obersten Betriebsrätin schon eine «solide Vertrauensbasis». (Wirtschaft, 30.07.2021 - 07:40) weiterlesen...

Diesel-Ermittlungen gegen Mitarbeiter von Bosch eingestellt. Beim zuständigen Amtsgericht sei die Einstellung des Verfahrens beantragt worden, teilte eine Sprecherin der Anklagebehörde am Donnerstag mit. Das Gericht habe zugestimmt. Ein Beschuldigter soll demnach eine Geldauflage zahlen. Zunächst hatte die "Wirtschaftswoche" darüber berichtet. STUTTGART - Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat ihre Ermittlungen gegen sechs Mitarbeiter des Autozulieferers Bosch im Zuge des VW -Dieselskandals weitgehend abgeschlossen. (Boerse, 29.07.2021 - 09:54) weiterlesen...

Autoindustrie - VW-Konzern mit Rekordgewinn im Halbjahr. Doch trotz Bestwerten bei Volkswagen hält die Corona-Krise noch große Unsicherheit für die Branche bereit. Die aufgestaute Nachfrage spült der größten europäischen Autogruppe mächtig Geld in die Kasse. (Wirtschaft, 29.07.2021 - 09:28) weiterlesen...