Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, USA

WDH: Erste positive Reaktion aus China auf neue US-Handelsstrategie

05.10.2021 - 05:59:27

WDH: Erste positive Reaktion aus China auf neue US-Handelsstrategie. (Zu Beginn des zweiten Absatzes wurde der Vorname der US-Handelsbeauftragten geändert: Katherine statt Kathleen.)

PEKING - Trotz der unverändert harten Linie im Umgang mit China ist die neue Strategie der US-Regierung im Handelskrieg der beiden größten Volkswirtschaften auf ein erstes positives Echo chinesischer Experten gestoßen. Die staatliche Zeitung "Global Times", die gerne als englischsprachiges Sprachrohr der Führung in Peking benutzt wird, zitierte am Dienstag Fachleute, die ein "positives Signal" sähen, dass die Handelsgespräche konstruktiver verlaufen könnten.

Die Pläne der US-Handelsbeauftragten Katherine Tai für "freimütige Gespräche" mit China könnten darauf hindeuten, dass den USA klar geworden sei, dass sie die Handelsspannungen auf pragmatischere Weise lösen müssten, zitierte das Blatt Gao Lingyun von der Chinesischen Akademie für Sozialwissenschaften. Das stimme mit der Strategie Chinas überein, das immer gesagt habe, dass die Differenzen durch offenherzige Verhandlungen gelöst werden müssten.

Die US-Vorschläge zeigten auch, dass die Strafzölle nicht die geplanten weitreichenden Auswirkungen hätten, sagte Gao Lingyun. China habe seine Verpflichtungen nach der Teileinigung über die Phase Eins in dem Handelskonflikt "weitgehend erfüllt". Ein anderer Experte warnte allerdings auch: "Eine Eskalation der Zwangsmaßnahmen im Handel durch die Biden-Regierung wird eine verschärfte Konfrontation auslösen und für die USA nach hinten losgehen."

Wegen der laufenden Ferien der "Goldenen Woche" nach dem chinesischen Nationalfeiertag gab es zunächst keine offizielle Reaktion auf die künftige Strategie, die die US-Handelsbeauftragte Tai am Vortag in Washington vorgelegt hatte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

'HB': Schutzschirm ESM will höheren Schuldenstand erlauben. "Die ESM-Ökonomen wollen die Grenze für den gesamtstaatlichen Schuldenstand von den heute maximal erlaubten 60 Prozent des Bruttoinlandsprodukts auf 100 Prozent anheben", schreibt das "Handelsblatt" (Montag). Das maximal zulässige jährliche Haushaltsdefizit soll unverändert bei drei Prozent bleiben. Der Reformvorschlag liege der Zeitung exklusiv vor. DÜSSELDORF - Der Euro-Schutzschirm ESM hat laut einem Pressebericht einen Reformvorschlag für den europäischen Stabilitäts- und Wachstumspakt gemacht. (Wirtschaft, 25.10.2021 - 11:19) weiterlesen...

ROUNDUP/Beim Klimaschutz drängt die Zeit: Neue Höchstwerte bei Treibhausgas. Die Konzentration des wichtigsten Treibhausgases in der Atmosphäre, Kohlendioxid (CO2), erreichte 2020 einen Rekordwert, wie die Weltwetterorganisation (WMO) am Montag in Genf berichtete. Und nicht nur das: der Anstieg war demnach stärker als im Durchschnitt der Jahre 2011 bis 2020. GENF - Das Wirtschaftsleben stand im ersten Corona-Jahr zwar vielerorts wochenlang still, aber den Trend immer dramatischerer Klimaveränderungen hat das nicht aufgehalten. (Wirtschaft, 25.10.2021 - 11:07) weiterlesen...

UN-Organisation meldet Höchstwerte an Kohlendioxid in der Atmosphäre. Der Kohlendioxid-Wert erreichte einen Rekord, wie die Weltwetterorganisation (WMO) am Montag in Genf berichtete. Der Anstieg war auch stärker als im Durchschnitt der Jahre 2011 bis 2020. GENF - Die Konzentration des wichtigsten Treibhausgases in der Atmosphäre ist auch im Corona-Jahr 2020 weiter gestiegen. (Wirtschaft, 25.10.2021 - 11:03) weiterlesen...

Indonesien fordert vor Asean-Gipfel Reisekorridor für die Region. Eine solche Maßnahme sei dringend notwendig, um durch Reiseverkehr und sicheren Tourismus die Wirtschaft in den Asean-Staaten wiederzubeleben, sagte der 60-Jährige am Montag vor Beginn eines Gipfeltreffens der Staatengemeinschaft. "Da die Covid-19-Situation zunehmend unter Kontrolle ist, können Mobilitätseinschränkungen gelockert werden", fügte er hinzu. JAKARTA - Der indonesische Präsident Joko Widodo hat die südostasiatischen Staaten zur Einrichtung eines Reisekorridors für die Länder der Region aufgefordert. (Wirtschaft, 25.10.2021 - 11:02) weiterlesen...

Britische Regierung will Rückstau im Gesundheitswesen abbauen. "Wir wollen die Gesundheitsversorgung wieder auf Kurs bringen und sicherstellen, dass niemand auf lebensnotwendige Tests oder Behandlungen warten muss", sagte Finanzminister Rishi Sunak einer Mitteilung zufolge, die vor den am Mittwoch erwarteten Haushaltsplänen veröffentlicht wurde. LONDON - Die britische Regierung will mit zusätzlichen Investitionen den eklatanten Rückstau an Behandlungen und Operationen im englischen Gesundheitswesen abbauen. (Boerse, 25.10.2021 - 10:58) weiterlesen...

66,2 Prozent der Bevölkerung vollständig gegen Corona geimpft. Das sind rund 55,07 Millionen Menschen, wie aus Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Montag hervorgeht. Demnach haben 76,8 Prozent aller Erwachsenen und 40,1 Prozent der Jugendlichen zwischen 12 und 17 den vollen Impfschutz. Fast 57,5 Millionen Menschen oder 69,1 Prozent der Gesamtbevölkerung wurden mindestens einmal gegen Corona geimpft. Eine Auffrischungsimpfung haben bislang 1,57 Millionen Menschen erhalten. BERLIN - 66,2 Prozent der Menschen in Deutschland sind vollständig gegen das Coronavirus geimpft. (Boerse, 25.10.2021 - 10:55) weiterlesen...