Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EASYJET, GB00B7KR2P84

WDH / Bericht: Ganz Spanien soll Corona-Risikogebiet werden

08.07.2021 - 21:28:31

WDH/Bericht: Ganz Spanien soll Corona-Risikogebiet werden. (Der letzte Satz des vorletzten Absatzes wurde präzisiert.)

BERLIN - Die Bundesregierung will nach einem Medienbericht ganz Spanien als Corona-Risikogebiet einstufen. Wie die Funke Mediengruppe am Donnerstag unter Berufung auf Regierungskreise meldete, soll zudem Zypern zum Hochinzidenzgebiet erklärt und damit eine Quarantänepflicht für Reiserückkehrer eingeführt werden, die nicht geimpft oder genesen sind.

Das Robert Koch-Institut veröffentlicht jeden Freitag die neuen Corona-Einstufungen der Bundesregierung für das Ausland. Die endgültige Entscheidung der zuständigen Ministerien für Gesundheit, Inneres und Auswärtiges fällt in der Regel kurz vorher.

In Spanien waren die Infektionszahlen in den letzten Wochen drastisch gestiegen. Bisher gelten aber erst 6 der 17 spanischen Regionen - darunter die Urlaubsgebiete Katalonien und Andalusien - sowie die Exklave Ceuta in Nordafrika als Risikogebiete. Die Balearen mit der beliebten Urlaubsinsel Mallorca sowie die Kanaren zählen noch nicht dazu.

Als Risikogebiete werden Länder und Regionen eingestuft, in denen die Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) über 50 liegen. Es ist die niedrigste von drei Risikostufen. Für Urlauber ergeben sich durch eine solche Einstufung keine praktischen Folgen, sofern sie mit dem Flugzeug unterwegs sind. Dann müssen sie vor dem Abflug ohnehin ein negatives Testergebnis, einen Impf- oder Genesenennachweis vorlegen und bei Einreise in Deutschland dann auch nicht in Quarantäne.

Anders ist es bei den Hochinzidenzgebieten, der mittleren Risikostufe. Wer aus einer solchen Region zurückkehrt und nicht vollständig geimpft oder genesen ist, muss für zehn Tage in Quarantäne, kann sie aber durch einen negativen Test nach fünf Tagen verkürzen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche auf Mallorca reagieren gelassen auf mögliche Quarantäne. Sabrina aus Remagen ist mit Mann und zwei Kindern im Alter von sieben Jahren und zehn Monaten in einer Ferienwohnung auf Mallorca. "Mein Mann und ich sind geimpft. Wir sind relativ entspannt, aber ein unwohles Gefühl ist auch schon dabei", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. Größere Gruppen würden sie meiden. "Unserer großen Tochter droht eine Quarantäne. Trotzdem ziehen wir unsere Reise durch und bleiben bis Mitte August." Zuhause hätten sie einen Garten und würden die Quarantäne der Kinder in Kauf nehmen. PALMA - Deutsche Urlauber auf Mallorca haben am Freitag relativ gelassen auf die mögliche Einstufung ganz Spaniens als Corona-Hochinzidenzgebiet reagiert. (Wirtschaft, 23.07.2021 - 11:46) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse belässt Easyjet auf 'Outperform' - Ziel 1200 Pence. Die Fluggesellschaft habe mit ihren jüngsten Zahlen die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Neil Glynn in einer am Dienstag vorliegenden Schnelleinschätzung. ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Easyjet nach Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 1200 Pence belassen. (Boerse, 20.07.2021 - 14:03) weiterlesen...

Easyjet und Flughafengesellschaft unterzeichnen Hangar-Pachtvertrag. Die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) und das Unternehmen haben nun einen entsprechenden Pachtvertrag unterschrieben, wie beide Seiten am Dienstag mitteilten. Im Herbst dieses Jahres sollen die Bauarbeiten beginnen. Ab Anfang 2023 sollen dann die Wartungsarbeiten in dem Terminal anlaufen. SCHÖNEFELD - Die Pläne für den Hangar der britischen Fluggesellschaft Easyjet am Hauptstadtflughafen BER nehmen weiter Gestalt an. (Boerse, 20.07.2021 - 13:58) weiterlesen...