Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, USA

WASHINGTON - Nach Russland haben auch die USA die Verlängerung des letzten großen atomaren Abrüstungsvertrags beider Staaten offiziell besiegelt.

03.02.2021 - 17:34:27

USA besiegeln Verlängerung des Abrüstungsvertrags mit Russland. Das teilte US-Außenminister Antony Blinken am Mittwoch in Washington mit. Eine Verlängerung des Vertrages mache die USA, Verbündete und die Welt sicherer, erklärte Blinken.

Die Regierungen beider Länder hatten sich Ende Januar darauf verständigt, den New-Start-Vertrag, der in dieser Woche ausgelaufen wäre, um fünf Jahre zu verlängern. In Russland musste das Parlament die Verlängerung billigen. In den USA war eine Beteiligung des Kongresses nicht nötig.

Der New-Start-Vertrag über die Begrenzung strategischer Atomwaffen war am 5. Februar 2011 in Kraft getreten. Das Abkommen begrenzt die Nukleararsenale Russlands und der USA auf je 800 Trägersysteme und 1550 einsatzbereite Atomsprengköpfe. Es war für eine Laufzeit von zehn Jahren geschlossen worden und sah die Möglichkeit einer Verlängerung vor. Im Falle einer Nichtverlängerung hätte es erstmals seit Jahrzehnten kein Abkommen mehr gegeben, das dem Bestand strategischer Atomwaffen Grenzen setzt. Russland und die USA besitzen zusammen rund 90 Prozent der weltweiten Atomwaffen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Sauerland-CDU stimmt im April im Stadion über Merz-Kandidatur ab. Bei der Aufstellungsversammlung im Stadion "Große Wiese" will auch der derzeitige Abgeordnete für den Wahlkreis, Patrick Sensburg, kandidieren. "Unser Kreisverband garantiert ein faires und transparentes Verfahren", teilte der Kreisvorsitzende Matthias Kerkhoff auf Anfrage mit. Am Dienstagabend hatte der Kreisvorstand über das Prozedere beraten. Im Anschluss hatte der Ex-Unionsfraktionsvorsitzende Merz seine Kandidatur offiziell gemacht. Er war von zwei Stadtverbänden nominiert worden. MESCHEDE/ARNSBERG - Rund 480 CDU-Delegierte aus dem Hochsauerlandkreis wollen Mitte April bei einer Versammlung in einem Sportstadion entscheiden, ob sie Friedrich Merz als Kandidat für die Bundestagswahl ins Rennen schicken. (Wirtschaft, 03.03.2021 - 12:57) weiterlesen...

Trumps Ex-Sprecherin McEnany geht zu Fox. "Es ist mir heute eine besondere Freude, Kayleigh McEnany in der Fox-Familie willkommen zu heißen. Wir werden in Zukunft noch viel mehr von ihr sehen", sagte Fox-Moderatorin Harris Faulkner am Dienstag (Ortszeit). Die 32-Jährige McEnany soll laut CNN als politische Kommentatorin bei Fox auftreten. NEW YORK - Die frühere Pressesprecherin des Weißen Hauses, Kayleigh McEnany, geht zum rechtskonservativen US-Sender Fox News. (Wirtschaft, 03.03.2021 - 12:51) weiterlesen...

Deutschland verlängert Grenzkontrollen bis zum 17. März. BERLIN - Deutschland verlängert seine stationären Kontrollen an der Grenze zu Tschechien und dem österreichischen Bundesland Tirol bis zum 17. März. Das teilte der parlamentarische Staatssekretär Stephan Mayer (CSU) am Mittwoch im Innenausschuss des Bundestages nach Angaben von Teilnehmern einer nicht-öffentlichen Sitzung mit. Deutschland verlängert Grenzkontrollen bis zum 17. März (Wirtschaft, 03.03.2021 - 12:29) weiterlesen...

Eklat bei Europas Christdemokraten: Orbans Fidesz verlässt Fraktion (mehr Details) (Wirtschaft, 03.03.2021 - 12:22) weiterlesen...

WDH: Flugsicherung will keinen weiteren Luftraum an Maastricht abgeben (Falsches Wort im 1. (Boerse, 03.03.2021 - 12:15) weiterlesen...

Trotz Impfrückstand: Russland rechnet mit Herdenimmunität bis Juli. Auf Grundlage von Liefer- und Impfplänen rechne man mit der so genannten Herdenimmunität bis Ende Juli, sagte Russlands Gesundheitsminister Michail Muraschko der Agentur Tass zufolge am Mittwoch bei einem Besuch in der sibirischen Stadt Nowosibirsk. Er kündigte zudem eine erhöhte Impfstoffproduktion an. Dennoch blieb unklar, wie das Ziel erreicht werden soll. MOSKAU - Ungeachtet niedriger Impfzahlen will Russland noch bis zum Sommer eine Immunität weiter Bevölkerungsteile gegen Corona erreichen. (Wirtschaft, 03.03.2021 - 12:04) weiterlesen...