Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

HANNOVER RUECKVERSICHERUNG AG, DE0008402215

WASHINGTON - Nach dem verheerenden Hurrikan "Ida" im Süden der Vereinigten Staaten besucht US-Präsident Joe Biden am Freitag das Katastrophengebiet.

02.09.2021 - 21:06:27

US-Präsident Biden besucht nach Hurrikan 'Ida' New Orleans. Biden reist dafür nach New Orleans im Bundesstaat Louisiana, wie das Weiße Haus ankündigte. "Ida" war am Sonntag als gefährlicher Hurrikan der Stärke vier von fünf südwestlich von New Orleans auf die Küste getroffen. Biden sagte am Donnerstag, es habe sich um den fünftstärksten Hurrikan in den USA seit Beginn der Aufzeichnungen gehandelt. Der Sturm habe in der Katastrophenregion im Süden der Vereinigten Staaten mindestens sechs Menschen das Leben gekostet und "unvorstellbare Schäden" angerichtet.

Der Sturm schwächte sich über Land ab und weiter nach Nordosten. Dort kam es in der Nacht zu schweren Regenfällen mit verheerenden Überflutungen. Auch in der Millionenmetropole New York löste das Unwetter Chaos aus. In den Bundesstaaten New York, New Jersey und Pennsylvania starben zahlreiche Menschen. In Kalifornien im Westen der USA wüten unterdessen Waldbrände. Biden sagte den Betroffenen der unterschiedlichen Katastrophen Unterstützung zu. Er machte am Donnerstag deutlich, dass er in den verheerenden Stürmen, Unwettern und Waldbränden im Land Belege für die Klimakrise sieht.

@ dpa.de