Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Immobilien, Indikatoren

WASHINGTON - In den USA sind die Verkäufe neuer Häuser im März stark gestiegen und haben sich damit von den Folgen eines harten Wintereinbruch erholt.

23.04.2021 - 17:04:05

USA: Starker Anstieg der Neubauverkäufe - Höchste Verkaufszahl seit 2006. Die Neubauverkäufe legten im Monatsvergleich um 20,7 Prozent zu, wie das Handelsministerium am Freitag in Washington mitteilte.

und Johnson & Johnson als sehr gering ein.

Von der Leyen zieht Impfziel vor: Bis Juli 70 Prozent der Erwachsenen

PUURS - Ein Großteil der EU-Bürger kann nach Einschätzung von EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen deutlich früher gegen das Coronavirus geimpft werden als ursprünglich gedacht. Sie sei zuversichtlich, dass es im Juli genügend Impfstoff gebe, um 70 Prozent der Erwachsenen in der EU zu impfen, sagte sie bei einem Besuch des Pfizer-Werks im belgischen Puurs. Bislang war dieses Ziel für den 21. September angepeilt.

EU-Wiederaufbaufonds kann kommen - Steinmeier unterzeichnet Gesetz

BERLIN - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Freitag das Gesetz zum Finanzierungssystem der Europäischen Union bis 2027 unterzeichnet. Dieses enthält auch den 750 Milliarden Euro schweren Corona-Wiederaufbaufonds für die EU-Staaten zur Bewältigung der Corona-Krise. "Dies ist ein guter Tag für den Zusammenhalt Europas", sagte Steinmeier. Am Mittwoch hatte das Bundesverfassungsgericht den Weg für die Ausfertigung des Ratifizierungsgesetzes frei gemacht. Es wies einen dagegen gerichteten Eilantrag ab. Über die eigentliche Verfassungsklage ist damit aber noch nicht entschieden.

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Konjunktur-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

CDU-Wirtschaftsrat kritisiert CO2-Preis-Anteil für Vermieter. "Der SPD-Ansatz, Mieter und Vermieter gegeneinander auszuspielen, geht nun voll auf", sagte der Generalsekretär des Wirtschaftsrates der CDU, Wolfgang Steiger, der "Rheinischen Post" (Samstag). Der Berufsverband sprach von einem "Systembruch". "Jetzt, da der seit Jahresbeginn erhobene CO2-Preiszuschlag das Heizen und die morgendliche Dusche verteuert, kann es doch nicht in die Verantwortung des Vermieters fallen, für die individuellen Energiekosten seines Mieters einzustehen. Das wäre so, als würde man den Autovermieter an den Tankrechnungen seiner Kunden beteiligen", argumentierte Steiger. BERLIN - Wirtschaftsvertreter aus den Reihen der CDU haben scharfe Kritik an der geplanten 50/50-Aufteilung der CO2-Preis-Kosten zwischen Mietern und Vermietern geübt. (Boerse, 14.05.2021 - 14:38) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: DZ Bank senkt Deutsche Euroshop auf 'Halten'. Das erste Quartal des auf Einkaufszentren fokussierten Immobilienkonzerns sei stark vom fortgesetzten Corona-Lockdown belastet worden, schrieb Analyst Karsten Oblinger in einer am Freitag vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die DZ Bank hat Deutsche Euroshop nach Zahlen von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft und den fairen Wert der Aktien auf 20 Euro belassen. (Boerse, 14.05.2021 - 13:48) weiterlesen...

Handwerk: Umsatzverluste für viele Betriebe 2021 kaum aufholbar. Wie aus dem Konjunkturbericht des Branchenverbands ZDH hervorgeht, erwarten sie, dass die Geschäfte in der zweiten Jahreshälfte wieder deutlich anziehen. Zugleich wirkten die Corona-Einschränkungen aber nach, betonte Generalsekretär Holger Schwannecke. BERLIN - Fortschritte beim Impfen und sinkende Corona-Infektionszahlen lassen die Handwerksbetriebe in Deutschland wieder etwas positiver in die Zukunft blicken. (Boerse, 14.05.2021 - 12:14) weiterlesen...

ACCENTRO tritt von Erwerb der DIM Holding AG zurück. ACCENTRO tritt von Erwerb der DIM Holding AG zurück ACCENTRO tritt von Erwerb der DIM Holding AG zurück (Boerse, 12.05.2021 - 18:53) weiterlesen...

Grundstückseigentümer entsetzt über CO2-Preis-Last für Vermieter. "Dass Vermieter nun 50 Prozent der von den Mietern verursachten CO2-Kosten tragen müssen, ist nicht akzeptabel", sagte der Präsident des Grundstückseigentümerverband Haus und Grund, Kai Warnecke, am Mittwoch. BERLIN - Die deutschen Grundstückseigentümer haben am Mittwoch entsetzt auf die geplante Aufteilung der Kosten des CO2-Preises auf Mieter und Vermieter reagiert. (Boerse, 12.05.2021 - 15:14) weiterlesen...

Bericht: GroKo entlastet Mieter beim CO2-Preis Wer zur Miete wohnt, soll bald offenbar nur noch 50 Prozent der neuen CO2-Abgabe für Heizkosten zahlen. (Wirtschaft, 12.05.2021 - 10:58) weiterlesen...