Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Immobilien, Indikatoren

WASHINGTON - In den USA sind die Bauausgaben im Juni weniger als erwartet gestiegen.

02.08.2021 - 16:27:30

USA: Bauausgaben steigen weniger als erwartet. Gegenüber dem Vormonat legten sie um 0,1 Prozent zu, wie das US-Handelsministerium am Montag in Washington mitteilte. Analysten hatten mit einem Zuwachs um 0,4 Prozent gerechnet.

Allerdings ist der Rückgang im Vormonat nicht ganz so stark wie erwartet ausgefallen. Demnach sind die Bauinvestitionen im Mai nur um 0,2 Prozent gefallen, nachdem zuvor ein Rückgang um 0,3 Prozent gemeldet worden war.

In der ersten Welle der Corona-Pandemie waren die Ausgaben kurzzeitig deutlich zurückgegangen. Der Rückgang ist aber inzwischen aufgeholt. Die Bauwirtschaft erholte sich seit Mitte des vergangenen Jahres von der Corona-Krise. Zuletzt leidet die Branche jedoch unter Materialengpässen und Preissteigerungen für Baustoffe.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Wegmarke für 'Bad Bank' FMS: Zwei Drittel des HRE-Portfolios verkauft. Im ersten Halbjahr wurde das übernommene Portfolio von 61,6 auf 57,8 Milliarden Euro reduziert, wie die staatliche Abwicklungsgesellschaft FMS Wertmanagement am Montag in München mitteilte. Damit sind nunmehr über zwei Drittel des ursprünglichen HRE-Portfolios von gut 175 Milliarden Euro abgebaut. In diesem Jahr abgeschlossen werden soll der Verkauf der irischen Pfandbriefbank Depfa an die österreichische Bawag -Gruppe. MÜNCHEN - Die bundeseigene "Bad Bank" FMS Wertmanagement schrumpft wie geplant weiter und kommt beim Abbau der Altlasten der früheren Skandalbank Hypo Real Estate (HRE) voran. (Boerse, 20.09.2021 - 11:47) weiterlesen...

Immobilienkonzern - Sorgen um Chinas Immobilienriesen Evergrande belasten Märkte Die Talfahrt nimmt kein Ende: Nach Handelsstart bricht die Evergrande-Aktie um weitere 14 Prozent ein und beschwert der Hongkonger Börse so ein tiefes Minus. (Wirtschaft, 20.09.2021 - 11:46) weiterlesen...

Immobilienkonzern - Hongkonger Börse wegen Evergrande-Sorgen tief im Minus Die Talfahrt nimmt kein Ende: Nach Handelsstart bricht die Evergrande-Aktie um weitere 14 Prozent ein und beschwert der Hongkonger Börse so ein tiefes Minus. (Wirtschaft, 20.09.2021 - 06:16) weiterlesen...

Evergrande gibt Fehlverhalten von Führungskräften zu. Sechs Führungskräfte haben demnach mehrere Anlageprodukte des Unternehmens illegalerweise im Voraus eingelöst. Evergrande teilte am Samstag mit, die Angelegenheit werde sehr ernst genommen. Der Konzern verlange von den Managern eine Rückzahlung der eingelösten Gelder und werde "strenge Strafen" verhängen. PEKING - Der kriselnde chinesische Immobiliengigant Evergrande hat Fehlverhalten mehrerer hochrangiger Manager eingeräumt. (Boerse, 19.09.2021 - 14:00) weiterlesen...

Chinesischer Immobiliengigant - Evergrande gibt Fehlverhalten von Führungskräften zu. Der Konzern ist hoch verschuldet. Nun wird das Fehlverhalten von mehreren Managern öffentlich gemacht. Evergrande, ein chinesische Immobiliengigant, befindet sich in der Krise. (Wirtschaft, 18.09.2021 - 12:40) weiterlesen...

Milliarden-Wohnungsgeschäft in Berlin unter Dach und Fach. Drei landeseigene Gesellschaften kaufen den Konzernen Vonovia und Deutsche Wohnen 14 750 Wohnungen sowie 450 Gewerbeeinheiten ab und zahlen dafür 2,46 Milliarden Euro. Das gaben alle Beteiligten am Freitag bekannt. BERLIN - Nach monatelangen Verhandlungen ist ein milliardenschweres Geschäft zur Kommunalisierung von Wohnungen in Berlin unter Dach und Fach. (Boerse, 17.09.2021 - 15:25) weiterlesen...