Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

BOEING CO, US0970231058

WASHINGTON - Die USA beginnen mit der Erhebung neuer Strafzölle auf Importe aus Europa.

18.10.2019 - 05:58:23

US-Strafzölle auf EU-Importe treten in Kraft. Bei der Einfuhr zahlreicher Produkte - darunter zum Beispiel Käse, Wein, Butter und Olivenöl - wird ein zusätzlicher Strafzoll von 25 Prozent erhoben. Beim Import von Flugzeugen wird eine zusätzliche Abgabe von 10 Prozent fällig. Die Strafzölle sollten am Freitag um 06.00 Uhr (MESZ) in Kraft treten.

Recht bekommen. Die EU könnte daher im kommenden Jahr ebenfalls Strafzölle in ähnlicher Höhe erheben - die WTO-Entscheidung dazu wird aber erst 2020 fallen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Boeing im Minus - Behörde empfiehlt Umkonstruktion von 737-Jets. Zuletzt notierten sie 0,2 Prozent tiefer bei 368,69 US-Dollar. FRANKFURT - Die Aktien von Boeing haben am Dienstag ihre anfänglich klaren Kursgewinne im Handelsverlauf komplett eingebüßt und sind mittlerweile im Minus gelandet. (Boerse, 19.11.2019 - 19:05) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Trotz Flugverbot: Erste Boeing-Kunden fassen Vertrauen in 737 Max (Falsches Wort im sechsten Absatz, dritter Satz ausgetauscht: Unglücke rpt Unglücke. (Boerse, 19.11.2019 - 14:57) weiterlesen...

Erste Boeing-Kunden fassen wieder Vertrauen in 737 Max. Auf der Luftfahrtmesse in Dubai rangen sich erste Fluggesellschaften wieder zum Kauf von Boeings Katastrophenjet 737 Max durch, für den seit März nach zwei Abstürzen mit 346 Todesopfern ein weltweites Flugverbot gilt. Weitere Gespräche mit Kunden laufen. Wann die Maschinen der Reihe wieder abheben dürfen, ist jedoch immer noch unklar. Die Boeing-Aktien gewannen am Dienstag im vorbörslichen US-Handel etwas mehr als ein Prozent hinzu. DUBAI - Der US-Flugzeugbauer Boeing gewinnt in seiner schweren Krise offenbar etwas Vertrauen bei seinen Kunden zurück. (Boerse, 19.11.2019 - 14:32) weiterlesen...

Boeing findet weitere Kundin für Krisenjet 737 Max. Die Fluggesellschaft Air Astana aus Kasachstan will 30 Exemplare des Mittelstreckenjets ordern, wie beide Seiten am Dienstag auf der Luftfahrtmesse in Dubai mitteilten. Bisher handelt es sich aber nur um eine Absichtserklärung. Der Deal soll erst in den kommenden Monaten finalisiert werden. DUBAI - Der US-Flugzeugbauer Boeing kann auf eine weitere Bestellung für seinen Krisenjet 737 Max hoffen. (Boerse, 19.11.2019 - 09:26) weiterlesen...

Großaufträge für Airbus - Sunexpress ordert Boeings Krisenjet 737 Max. Während der europäische Flugzeugbauer Airbus Sunexpress orderte am Montag zehn Maschinen der Modellreihe, für die seit März ein weltweites Flugverbot gilt. DUBAI - Die Luftfahrtmesse in Dubai hat für die zwei weltgrößten Flugzeughersteller höchst unterschiedlich begonnen. (Boerse, 18.11.2019 - 15:28) weiterlesen...

Lufthansa-Ableger Sunexpress ordert Krisenflieger Boeing 737 Max. Die deutsch-türkische Ferienfluggesellschaft bestellt zehn weitere Maschinen der Modellreihe, wie beide Unternehmen am Montag auf der Luftfahrtmesse in Dubai mitteilten. "Wir haben volles Vertrauen, dass Boeing uns ein sicheres, verlässliches und effizientes Flugzeug liefert", ließ sich Sunexpress-Chef Jens Bischof zitieren. DUBAI - Der US-Flugzeugbauer Boeing hat von dem Lufthansa-Ableger Sunexpress einen Vertrauensbeweis für seinen Krisenjet 737 Max erhalten. (Boerse, 18.11.2019 - 13:15) weiterlesen...