Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, USA

WASHINGTON - Die US-Wirtschaft dürfte wegen der Corona-Krise im zweiten Quartal dramatisch eingebrochen sein.

30.07.2020 - 05:48:25

USA veröffentlichen Wachstumszahl für zweites Quartal. Das Ausmaß des Schrumpfens wird am Donnerstag (14.30 Uhr MESZ) klar werden, wenn die Regierung die erste Schätzung zum Wachstum im zweiten Vierteljahr bekanntgeben wird. In den ersten drei Monaten des Jahres - also im Wesentlichen vor der Zuspitzung der Pandemie in den USA Ende März - war die Wirtschaft aufs Jahr hochgerechnet um 5 Prozent geschrumpft.

Für das zweite Quartal rechnen Analysten trotz gewaltiger Konjunkturpakete auf das Jahr hochgerechnet mit einem Einbruch der Wirtschaftsleistung von etwa 30 bis 40 Prozent. Das wäre ein historischer Negativrekord. Nach der in Europa gebräuchlichen Berichtsweise im Quartalsvergleich entspräche das etwa einem Minus zwischen 9 und 12 Prozent. US-Präsident Donald Trumps Regierung hofft auf eine rasche Erholung der größten Volkswirtschaft der Welt im dritten Quartal, Analysten sehen das aber zumeist skeptischer.

Die Zuspitzung der Coronavirus-Pandemie im März und April hatte die USA in eine schwere Wirtschaftskrise gestürzt. In der zweiten Maihälfte und im Juni gab es bereits Zeichen einer Erholung. Seit Ende Juni hat die Zahl der Neuinfektionen aber wieder dramatisch zugenommen, was zu neuerlichen Einschränkungen des Wirtschaftslebens geführt hat. Betroffen sind vor allem Bundesstaaten im Süden und Westen des Landes, in denen rund ein Drittel der US-Bevölkerung lebt. Die Arbeitslosenquote lag im Juni bei 11,1 Prozent. Vor der Pandemie hatte sie noch bei 3,5 Prozent gelegen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Trump regiert durch: US-Präsident ordnet Corona-Hilfen einfach an. Es war allerdings so gut wie sicher, dass es schon bald Klagen gegen Trumps politischen Alleingang geben würde. WASHINGTON - Mehr Geld für Arbeitslose, weniger Zwangsräumungen zahlungsunfähiger Mieter und weniger Sozialversicherungsabgaben: Diese Teile eines Corona-Konjunkturpakets hat US-Präsident Donald Trump am Samstag (Ortszeit) per Verfügung angeordnet, einen Tag nachdem die Verhandlungen darüber im US-Kongress gescheitert waren. (Wirtschaft, 09.08.2020 - 10:01) weiterlesen...

Start für Corona-Testpflicht: Kosten, Kontrollen, Kapazitäten. Wer kein negatives Test-Ergebnis von kurz vor der Abreise dabei hat, muss sich nach der Ankunft in Deutschland testen lassen. Dies ist bis zu drei Tage nach der Einreise kostenlos möglich, wie eine Verordnung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) festlegt. Die Tests sollen direkt an Flughäfen zu machen sein oder später in anderen Testzentren und Praxen. Freiwillig können sich schon seit vergangenem Samstag alle Urlauber kostenlos testen lassen. BERLIN - Im Kampf gegen das Coronavirus gilt ab Samstag eine Testpflicht für alle Urlauber, die aus Ländern mit vielen Infizierten zurückkommen. (Wirtschaft, 08.08.2020 - 17:14) weiterlesen...

Hongkong kritisiert US-Sanktionen - Aktivist appelliert an Berlin. Ein Regierungssprecher bezeichnete diese am Samstag als "schamlos und abscheulich" und warf den Vereinigten Staaten "Heuchelei" vor. Die Stadtregierung werde alle Gegenmaßnahmen der Zentralregierung in Peking gegen die USA unterstützen. HONGKONG - Die Hongkonger Regierung hat die US-Sanktionen gegen die Regierungschefin der chinesischen Sonderverwaltungsregion, Carrie Lam, und zehn weitere Personen heftig kritisiert. (Wirtschaft, 08.08.2020 - 15:34) weiterlesen...

Hongkong und Peking verurteilen US-Sanktionen. Ein Regierungssprecher bezeichnete diese am Samstag als "schamlos und abscheulich" und warf den Vereinigten Staaten "Heuchelei" vor. Die Stadtregierung werde alle Gegenmaßnahmen der Zentralregierung in Peking gegen die USA unterstützen. HONGKONG - Die Hongkonger Regierung hat die am Freitag verkündeten US-Sanktionen gegen führende Regierungsvertreter heftig kritisiert. (Wirtschaft, 08.08.2020 - 11:13) weiterlesen...

USA: Verhandlungen um Billionen-Konjunkturpaket vorerst gescheitert. WASHINGTON - Die Corona-Krise macht der US-Wirtschaft zu schaffen, Hilfszahlungen für Millionen Arbeitslose sind ausgelaufen und unzähligen Mietern droht die Zwangsräumung. Doch die zähen Verhandlungen zwischen Demokraten, Republikanern und der Regierung um ein weiteres großes Corona-Konjunkturpaket sind vorerst gescheitert. Zunächst wurde keine weitere Gesprächsrunde anberaumt. Der Senat verabschiedete sich am Freitagabend (Ortszeit) planmäßig für einen Monat in die Sommerpause. Präsident Donald Trump droht dem Kongress nun damit, Teile des Pakets ohne das Parlament durchzusetzen. USA: Verhandlungen um Billionen-Konjunkturpaket vorerst gescheitert (Wirtschaft, 08.08.2020 - 10:00) weiterlesen...

Trotz Corona: Trump verteidigt bei Pressekonferenz Gäste ohne Maske. Es gebe Ausnahmen von der Maskenpflicht für "politische Aktivitäten", sagte Trump am Freitagabend (Ortszeit) in seinem Golfclub in Bedminster im Bundesstaat New Jersey. Seine offizielle Pressekonferenz als US-Präsident sei auch ein "friedlicher Protest", behauptete Trump unter dem Jubel der Gäste weiter. WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump hat Gäste seines Golfclubs verteidigt, die bei seiner Pressekonferenz in einem geschlossenen Raum trotz der anhaltenden Corona-Pandemie keine Maske trugen. (Wirtschaft, 08.08.2020 - 09:58) weiterlesen...