Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, USA

WASHINGTON - Die US-Regierung will die für Anfang Oktober angekündigte Anhebung der Strafzölle auf chinesische Importe im Umfang von 250 Milliarden US-Dollar um zwei Wochen auf Mitte Oktober verschieben.

12.09.2019 - 04:33:23

USA verschieben Anhebung von China-Strafzöllen auf Mitte Oktober. Das kündigte Präsident Donald Trump am Mittwochabend (Ortszeit) als "Geste des guten Willens" auf Twitter an.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kreise: USA sollen Zölle streichen, damit China mehr Agrarprodukte kauft. Ansonsten könne China die zugesagten Importe von bis zu 50 Milliarden US-Dollar pro Jahr wohl nicht einhalten, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag mit Bezug auf mit der Sache vertraute Personen. PEKING - China besteht informierten Personen zufolge darauf, dass die USA Strafzölle auf chinesische Produkte streichen, damit die Volksrepublik wie zugesagt deutlich mehr US-Agrarprodukte kaufen kann. (Wirtschaft, 15.10.2019 - 13:20) weiterlesen...

Runder Tisch zur Plastikvermeidung endet ohne konkrete Einigung. Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) zeigte sich nach dem Treffen mit Vertretern aus Handel, Industrie und Verbraucherschutz am Dienstag in Berlin dennoch zufrieden. Seit dem ersten Runden Tisch zu dem Thema im Februar habe sich "extrem viel bewegt". BERLIN - Handel, Industrie und Politik haben sich beim zweiten Runden Tisch zur Vermeidung von Verpackungsmüll auf keine konkreten Ziele geeinigt. (Wirtschaft, 15.10.2019 - 12:52) weiterlesen...

Schwere Kämpfe in Nordsyrien trotz US-Forderung nach Waffenruhe. Die von der YPG geführten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) hätten einen Gegenangriff begonnen und die wichtige Grenzstadt Ras al-Ain zurückerobert, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Dienstag. Türkische Truppen hatten den Ort mit Unterstützung von Rebellen der syrischen Nationalarmee zwei Tage zuvor unter ihre Kontrolle gebracht. ISTANBUL - Trotz der US-Forderung nach einer sofortigen Waffenruhe und Sanktionen liefern sich die türkischen Truppen in Nordsyrien weiter erbitterte Kämpfe mit der Kurdenmiliz YPG. (Wirtschaft, 15.10.2019 - 12:27) weiterlesen...

Merkel verteidigt Klimapaket der Bundesregierung. Die CDU-Politikerin sagte am Dienstag bei einem Maschinenbau-Gipfel in Berlin mit Blick auf den geplanten niedrigen CO2-Einstiegspreis im Verkehr und bei Gebäuden: "Das mag sein, aber es ist der Einstieg in ein dauerhaft ansteigendes Bepreisungssystem." Merkel sagte außerdem, es sei "Druck" im Verkehrs- und Gebäudebereich notwendig, damit dort Veränderungen stattfänden. BERLIN - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat das Klimapaket der Bundesregierung verteidigt. (Wirtschaft, 15.10.2019 - 11:38) weiterlesen...

Berichte: Großbritannien legt neue Brexit-Vorschläge vor. Dabei geht es um die irische Grenzfrage, berichteten der irische Sender RTÉ und die britische BBC am Dienstag. Zuvor hatte der britische Premierminister Boris Johnson laut RTÉ in der Nacht eineinhalb Stunden lang mit Vertretern der nordirisch-protestantischen DUP gesprochen. DUBLIN/LONDON - Im Streit um den Brexit legt Großbritannien Berichten zufolge der EU neue Vorschläge vor. (Wirtschaft, 15.10.2019 - 10:11) weiterlesen...

Ratsvorsitzender Rinne glaubt nicht an Brexit-Einigung vor EU-Gipfel. Er sei der Ansicht, dass in praktischer und rechtlicher Hinsicht keine Zeit mehr vorhanden sei, um eine Lösung vor dem EU-Gipfel am Donnerstag und Freitag zu erzielen, sagte Rinne am Montagabend auf einer Pressekonferenz in Helsinki. HELSINKI - Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Antti Rinne bezweifelt, dass sich die Europäische Union und Großbritannien vor dem anstehenden Gipfel auf eine Brexit-Lösung einigen werden. (Wirtschaft, 15.10.2019 - 09:48) weiterlesen...