USA, Volkswirtschaft

WASHINGTON - Die US-Notenbank Fed hat sich die Möglichkeit eines schnellen Abbaus ihrer Notenbankbilanz weiterhin offen gehalten.

16.08.2017 - 21:09:44

US-Notenbank hält Tür für Beginn des Bilanzabbaus offen - Minutes. Zudem haben die Währungshüter auf ihrer letzten Sitzung intensiv über die weitere Preisentwicklung in den USA diskutiert.

im Gegenzug zulegen und erreichte ein Tageshoch bei 1,1779 US-Dollar.

KEIN KONKRETER ZEITPUNKT

Die meisten Ratsmitglieder hätten sich dafür ausgesprochen, den Beginn des Abbaus der Notenbankbilanz auf einer der kommenden Sitzungen zu verkünden. Aus dem Protokoll ging nicht hervor, wann genau die Fed den Start des Bilanzabbaus einläuten will.

Die US-Notenbank hatte im Kampf gegen die Wirtschafts- und Finanzkrise Staatsanleihen und mit Hypotheken besicherte Wertpapiere im Volumen von mehr als vier Billionen Dollar erworben. Dies hatte zu einem starken Anstieg der Bilanzsumme geführt. Zinszahlungen und Tilgungen auf diese Papiere werden bislang stets reinvestiert, sodass das Volumen unverändert bleibt.

MÄRKTE RECHNEN WEITER NICHT MIT SCHNELLER ZINSERHÖHUNG

An den Finanzmärkten wird allgemein damit gerechnet, dass die Fed im September den Beginn der Bilanzregulierung ankündigen wird. Ein erneuter Zinsschritt dürfte dagegen nach Einschätzung zahlreicher Experten erst später erfolgen. Derzeit wird die Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung im September laut den Fed-Fund-Futures mit nur 12 Prozent eingeschätzt und damit genauso hoch wie vor der Veröffentlichung des Protokolls. Selbst für die Dezember-Sitzung der amerikanischen Währungshüter wird die Wahrscheinlichkeit weiterhin mit weniger als 50 Prozent und damit vergleichsweise niedrig eingeschätzt.

Auf der jüngsten Zinssitzung am 26. Juli hatte die Fed den Leitzins weiter in der Spanne zwischen 1,0 und 1,25 Prozent belassen/jkr/stk

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Devisen: Eurokurs fällt deutlich unter 1,24 US-Dollar. Im Vormittagshandel rutschte die Gemeinschaftswährung deutlich unter 1,24 US-Dollar und wurde zuletzt einen halben Cent tiefer als am Morgen bei 1,2359 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,2410 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag gefallen. (Boerse, 20.02.2018 - 10:31) weiterlesen...

Ölpreise uneinheitlich. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April kostete am Morgen 65,50 US-Dollar. Das waren 17 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) ebenfalls zur Lieferung im April stieg hingegen um 65 Cent auf 62,33 Dollar. FRANKFURT/SINGAPUR - Die Ölpreise haben am Dienstag im frühen Handel keine klare Richtung gefunden. (Boerse, 20.02.2018 - 07:51) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs gibt etwas nach. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2385 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs in der vergangenen Nacht noch knapp über der 1,24 Dollar gelegen hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,2410 Dollar festgesetzt. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Dienstag leicht gesunken. (Boerse, 20.02.2018 - 07:29) weiterlesen...

Burger King holt Lizenz-Partner für Expansion ins Boot. Als neuer großer Lizenznehmer will die Station Food GmbH voraussichtlich Ende des dritten Quartals dieses Jahres ein umgebautes Burger-King-Restaurant im Berliner Hauptbahnhof eröffnen, wie das Unternehmen mitteilte. Auch weitere Standorte an Bahnhöfen mit einer hohen Kundenfrequenz wollen die Partner gemeinsam erschließen. Dafür sei bereits im Dezember eine Kooperationsvereinbarung geschlossen worden. BERLIN/HANNOVER/MÜNCHEN - Die Fast-Food-Kette Burger King hat sich für ihre geplante Deutschland-Expansion Verstärkung geholt. (Boerse, 20.02.2018 - 07:19) weiterlesen...

WOCHENVORSCHAU: Termine bis 5. März 2018. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine bis Montag, WOCHENVORSCHAU: Termine bis 5. März 2018 (Boerse, 20.02.2018 - 06:01) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 20. Februar 2018. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Dienstag, TAGESVORSCHAU: Termine am 20. Februar 2018 (Boerse, 20.02.2018 - 06:01) weiterlesen...