Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

WASHINGTON - Die US-Industrie hat ihre Produktion zu Jahresbeginn erneut ausgeweitet.

17.02.2021 - 15:37:27

US-Industrie weitet Produktion erneut aus. Die Gesamtherstellung sei von Dezember auf Januar um 0,9 Prozent gestiegen, teilte die US-Notenbank Fed am Mittwoch in Washington mit. Analysten hatten mit einem schwächeren Zuwachs von im Schnitt 0,4 Prozent gerechnet. Bis auf einen geringfügigen Rückgang im September ist die Produktion in den vergangenen Monaten stets gestiegen.

Der Zuwachs erfolgte auf breiter Basis. Sowohl das Verarbeitende Gewerbe als auch der Bergbau legten zu. Die Versorger waren jedoch etwas weniger aktiv als im Dezember. Die Kapazitätsauslastung der Gesamtindustrie stieg weiter an, sie liegt mit 75,6 Prozent aber immer noch deutlich unter ihrem längerfristigen Durchschnitt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Vergleich: Deutschland steckt so viel Geld in Schienenwege wie nie. Je Einwohner flossen 2020 rund 88 Euro in das Netz, 16 Prozent mehr als im Vorjahr, wie ein Vergleich für die Allianz pro Schiene ergab. Das waren knapp 80 Prozent mehr als beim letzten Tiefstand 2014. Der Verein kritisierte jedoch, dass der Bund weiterhin mehr Geld in Straßen stecke. BERLIN - Für mehr Bahnverkehr hat Deutschland seine Investitionen in die Schiene auf Rekordniveau gesteigert. (Boerse, 04.08.2021 - 11:24) weiterlesen...

Verbraucherkonsum und Gebrauchtwagengeschäft stärken VW-Finanzsparte. "Wir haben jetzt starke Nachholeffekte, die Menschen geben wieder mehr Geld aus", sagte Finanzvorstand Frank Fiedler der Deutschen Presse-Agentur zur Zahlenvorlage am Mittwoch. "Es gab auch fast keine Ausfälle, nachdem wir letztes Jahr noch Stundungen und Moratorien mit einigen Kunden vereinbart hatten." Der recht robuste Wiederanlauf der Konjunktur Anfang 2021 habe "einen erheblichen Effekt" ausgemacht. BRAUNSCHWEIG - Die Finanztochter des Volkswagen -Konzerns hat die erholte Konsumnachfrage und die hohen Gebrauchtwagenpreise für ihr bisher bestes Betriebsergebnis in einem Halbjahr nutzen können. (Boerse, 04.08.2021 - 11:10) weiterlesen...

Elektronik-Sparte bringt Sony mehr Umsatz und Gewinn. Mit einem Umsatzplus von 59 trug die Sparte am stärksten dazu bei, dass der japanische Konzern das vergangenen Quartal mit deutlichen Zuwächsen abschließen konnte. Das im vergangenen Jahr stark gewachsene Spiele-Geschäft rund um die Playstation-Konsole läuft auf hohem Niveau, stößt aber an seine Wachstumsgrenzen. Zudem bremsen die Halbleiter-Engpässe den Absatz der neuen Playstation 5, die auch mehr als ein halbes Jahr nach dem Marktstart schwer zu bekommen ist. TOKIO - Die lange schwächelnde Elektronik-Geschäft ist für Sony zuletzt zu einem Wachstumsmotor geworden. (Boerse, 04.08.2021 - 11:00) weiterlesen...

Zulieferer Schaeffler wächst stärker als erwartet und hebt Prognose. Das Management um Chef Klaus Rosenfeld rechnet nun 2021 mit einem währunsgbereinigten Umsatzanstieg von mehr als 11 Prozent, wie das SDax -Unternehmen am Mittwoch in Herzogenaurach mitteilte. Vorher standen über 10 Prozent im Plan. Dabei soll auch mehr operativer Gewinn herausspringen, die um Sondereffekte bereinigte Marge vor Zinsen und Steuern soll nun zwischen 8 und 9,5 Prozent liegen statt nur bei 7 bis 9 Prozent. Experten hatten bereits mit Werten am oberen Ende der alten Spanne gerechnet. Auch beim Finanzmittelzufluss wird Schaeffler zuversichtlicher. HERZOGENAURACH - Der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler ist in der Erholung von der Corona-Krise kräftiger gewachsen als erwartet und wird erneut optimistischer für das Gesamtjahr. (Boerse, 04.08.2021 - 10:59) weiterlesen...

Großaufträge beflügeln Rüstungselektronik-Hersteller Hensoldt - Verlust sinkt. Großaufträge rund um den Kampfjet Eurofighter und für das Aufklärungssystem Pegasus für die Bundeswehr ließen das Auftragsbuch anschwellen. Die Erlöse legten derweil im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zehn Prozent auf 486 Millionen Euro zu. Der Nettoverlust verringerte sich von 88 Millionen auf 27 Millionen Euro. TAUFKIRCHEN - Der Rüstungselektronik-Hersteller Hensoldt gelistete Unternehmen am Mittwoch in Taufkirchen mit. (Boerse, 04.08.2021 - 10:51) weiterlesen...

Rheinmetall verkündet Rekordergebnis für das erste Halbjahr. Das operative Ergebnis habe sich auf 191 Millionen Euro nahezu verdoppelt, teilte das Unternehmen am Dienstagnachmittag überraschend mit. Das sei das beste Ergebnis, das Rheinmetall jemals in der ersten Jahreshälfte erzielt habe. Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum um 9 Prozent auf 2,6 Milliarden Euro. An seinem Jahresausblick ändert der Konzern trotz der positiven Entwicklung nichts. Die Aktie des Unternehmens stand zum Handelsschluss leicht im Minus. DÜSSELDORF - Der Rüstungskonzern und Autozulieferer Rheinmetall hat im ersten Halbjahr ein Rekordergebnis erzielt. (Boerse, 04.08.2021 - 10:41) weiterlesen...