Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Indikatoren, USA

WASHINGTON - Die angespannte Corona-Lage hat die Stimmung der US-Industrie zu Jahresbeginn spürbar belastet.

01.02.2021 - 16:29:27

USA: ISM-Index für die Industrie geht deutlich zurück. Der Einkaufsmanagerindex ISM fiel von Dezember auf Januar um 1,8 Punkte auf 58,7 Zähler, wie das Institute for Supply Management am Montag in Washington mitteilte. Analysten hatten mit einem Rückgang gerechnet, allerdings nur auf 60,0 Punkte.

Trotz des Rückgangs signalisiert der ISM-Index ein weiterhin robustes Wachstum, zumal der Indikator deutlich über der Grenze von 50 Punkten liegt. Werte über dieser Schwelle deuten auf eine wirtschaftliche Belebung hin. Die Industrie leidet deutlich weniger unter den Corona-Beschränkungen des öffentlichen Lebens als der Dienstleistungssektor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Eurozone: Wirtschaftsstimmung hellt sich überraschend deutlich auf. Der Economic Sentiment Indicator (ESI) stieg um 1,9 Punkte auf 93,4 Punkte, wie die Europäische Kommission am Donnerstag in Brüssel mitteilte. Analysten hatten im Schnitt lediglich mit einem Anstieg auf 92,1 Punkte gerechnet. In der EU insgesamt war die Entwicklung ähnlich. BRÜSSEL - Die Wirtschaftsstimmung in der Eurozone hat sich im Februar überraschend deutlich aufgehellt. (Wirtschaft, 25.02.2021 - 11:03) weiterlesen...

Eurozone: Stärkstes Wachstum der Geldmenge seit über 13 Jahren. Zum Vormonat legte die breit gefasste Geldmenge M3 um 12,5 Prozent zu, wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem Wachstum in dieser Größenordnung gerechnet. FRANKFURT - Das Geldmengenwachstum in der Eurozone hat sich im Januar weiter beschleunigt. (Wirtschaft, 25.02.2021 - 10:32) weiterlesen...

Italien: Unternehmen und Verbraucher zuversichtlicher. Die Unternehmensstimmung stieg gegenüber Januar deutlich um 4,9 Punkte auf 93,2 Zähler, wie das Statistikamt Istat am Donnerstag in Rom mitteilte. Der entsprechende Indikator für die Industrie verbesserte sich ebenfalls deutlich auf 99,0 Punkte. Das ist der höchste Stand seit etwa einem Jahr. Das Konsumklima kletterte um 0,7 Punkte auf 101,4 Zähler. Die Markterwartungen wurden jeweils übertroffen. ROM - Die italienischen Unternehmen und Verbraucher haben sich im Februar zuversichtlicher gezeigt. (Wirtschaft, 25.02.2021 - 10:31) weiterlesen...

Frankreich: Verbraucherstimmung trübt sich leicht ein. Der vom Statistikamt Insee erhobene Indikator fiel gegenüber Januar um einen Punkt auf 91 Zähler, wie Insee am Donnerstag in Paris mitteilte. Analysten hatten mit einem stabilen Wert gerechnet. PARIS - Die Stimmung der französischen Verbraucher hat sich im Februar leicht verschlechtert. (Wirtschaft, 25.02.2021 - 09:07) weiterlesen...

Deutschland: Konsumstimmung hellt sich trotz Lockdown und Mutanten auf. Das Nürnberger Konsumforschungsunternehmen GfK ermittelte in ihrer neuesten Konsumstudie Verbesserungen sowohl bei der Kauflust als auch bei den Erwartungen zum künftigen Einkommen, wie GfK am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. NÜRNBERG - Ungeachtet der unsicheren Corona-Lage hat sich die Konsumstimmung in Deutschland im Februar leicht erholt. (Wirtschaft, 25.02.2021 - 08:13) weiterlesen...

174 000 Pendler kommen über die Grenze zur Arbeit nach Deutschland. Nach Angaben des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) gingen 174 000 Personen mit Wohnsitz im angrenzenden Ausland 2020 in Deutschland einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach. Das waren etwa 6000 weniger als im Jahr zuvor, wie die Behörde am Mittwoch mitteilte. BONN - Im vergangenen Jahr sind etwas weniger Berufstätige aus dem Ausland zur Arbeit nach Deutschland gependelt. (Boerse, 24.02.2021 - 16:48) weiterlesen...