Einzelhandel, Indikatoren

WASHINGTON - Der US-Einzelhandel hat seine Umsätze im September zur Überraschung von Experten ausgeweitet.

15.10.2021 - 14:44:29

USA: Einzelhandel überrascht mit Umsatzanstieg. Die Umsätze seien um 0,7 Prozent zum Vormonat gestiegen, teilte das Handelsministerium am Freitag in Washington mit. Analysten hatten hingegen im Schnitt mit einem Rückgang um 0,2 Prozent gerechnet. Außerdem wurde der Anstieg im Vormonat von 0,7 auf 0,9 Prozent nach oben revidiert.

Ohne die häufig schwankenden Erlöse aus Autoverkäufen stiegen die Umsätze um 0,8 Prozent im Monatsvergleich. Hier wurde nur ein Zuwachs um 0,5 Prozent erwartet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

TAKKT AG TAKKT AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 09.12.2021 - 14:54) weiterlesen...

Nach Corona-Boom ist Zahl der Streaming-Nutzer im Sommer gesunken. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie für die AGF Videoforschung hervor. Dafür wurden von Ende August bis Mitte Oktober rund 2500 Menschen ab 14 Jahren aus TV-Haushalten in Deutschland befragt. 41,3 Prozent dieser Befragten gaben an, in den vergangenen vier Wochen einen kostenpflichtigen Streaming-Dienst genutzt zu haben. Das bedeutet einen Rückgang um 1,8 Prozentpunkte gegenüber dem Frühling (43,1 Prozent), wie weiter mitgeteilt wurde. FRANKFURT - Nach einem Boom durch den Corona-Lockdown hat die Nutzung von Streaming-Plattformen im Laufe des Jahres wieder abgenommen. (Boerse, 09.12.2021 - 13:42) weiterlesen...

Nach Corona-Boom ist Zahl der Streaming-Nutzer im Sommer gesunken. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie für die AGF Videoforschung hervor. Dafür wurden von Ende August bis Mitte Oktober rund 2500 Menschen ab 14 Jahren aus TV-Haushalten in Deutschland befragt. 41,3 Prozent dieser Befragten gaben an, in den vergangenen vier Wochen einen kostenpflichtigen Streaming-Dienst genutzt zu haben. Das bedeutet einen Rückgang um 1,8 Prozentpunkte gegenüber dem Frühling (43,1 Prozent), wie weiter mitgeteilt wurde. FRANKFURT AM MAIN - Nach einem Boom durch den Corona-Lockdown hat die Nutzung von Streaming-Plattformen im Laufe des Jahres wieder abgenommen. (Boerse, 09.12.2021 - 13:33) weiterlesen...

Kreditversicherer rechnen 2022 mit zahlreichen Unternehmenspleiten. "Im besten Fall rechnen wir mit 15 500, im schlechtesten mit bis zu 17 000 Pleiten", teilte Thomas Langen, der Vorsitzende der Kommission Kreditversicherung im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft GDV, am Donnerstag mit. Zugleich steige die Schadenshöhe je Insolvenz. BERLIN - Die deutschen Kreditversicherer stellen sich darauf ein, dass die Zahl der Unternehmensinsolvenzen im kommenden Jahr erstmals seit 2009 wieder steigen wird. (Boerse, 09.12.2021 - 13:28) weiterlesen...

Umsatzminus für Kosmetikbranche 2021 - Zuversicht für nächstes Jahr. Hochrechnungen des Industrieverbandes Körperpflege- und Waschmittel (IKW) zufolge dürften Verbraucher hierzulande bis zum Jahresende rund 18,7 Milliarden Euro unter anderem für Shampoo, Seife und Spülmaschinentabs ausgegeben haben. Das wären drei Prozent weniger als ein Jahr zuvor. FRANKFURT - Nach einer Serie von Wachstumsjahren haben Deutschlands Kosmetikhersteller 2021 im Inland schlechtere Geschäfte gemacht. (Boerse, 09.12.2021 - 12:35) weiterlesen...

Italiens Kartellbehörde verhängt Milliardenstrafe gegen Amazon. Die Kartellbehörde AGCM erlegte dem Internet-Konzern wegen Verletzungen des EU-Rechts eine Strafe von rund 1,129 Milliarden Euro auf. Amazon habe seine Stellung als Vermittler von Logistikdiensten auf der eigenen Plattform missbraucht und anderen Dienstleistern und Anbietern geschadet, hieß es am Donnerstag in einer Mitteilung. ROM - Die italienischen Wettbewerbshüter haben gegen Amazon eine Milliardenstrafe wegen Missbrauchs seiner Marktposition verhängt. (Boerse, 09.12.2021 - 12:02) weiterlesen...