Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

USA, Japan

WASHINGTON - Der Internationale Währungsfonds (IWF) legt am Dienstag (15.00 Uhr MESZ) eine neue Prognose für das Wachstum der Weltwirtschaft vor.

11.10.2021 - 17:57:31

Neue IWF-Prognose zum Wachstum der Weltwirtschaft. Angesichts der wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie ist mit einer leichten Herabstufung der Prognose zu rechnen, wie IWF-Chefin Kristalina Georgiewa schon vorab erklärte. Im Juli hatte der IWF noch ein globales Wachstum von sechs Prozent prognostiziert. Für 2022 wurde ein Plus von 4,9 Prozent erwartet.

Das globale Wachstum wird von einer starken Entwicklung in den beiden größten Volkswirtschaften der Welt, den USA und China, getragen. Für die USA rechnete der IWF im Juli mit einem Wachstum von sieben Prozent, was nun angesichts der Pandemie-Entwicklung infolge der Delta-Variante des Coronavirus etwas nach unten korrigiert werden dürfte. Für China erwartete der IWF zuletzt ein Wachstum von 8,1 Prozent. Für viele Entwicklungs- und Schwellenländer hingegen, die weiterhin nur eingeschränkt Zugriff auf ausreichend Corona-Impfstoff haben, sind die Wachstumsaussichten schwächer.

Für Deutschland hatte der IWF im Juli ein Wachstum von 3,6 Prozent in diesem und von 4,1 Prozent im nächsten Jahr prognostiziert. Für die Eurozone erwartete der IWF 2021 ein Plus von 4,6 Prozent.

Die vergleichsweise hohen IWF-Wachstumsprognosen liegen auch daran, dass viele Staaten im Vorjahr wegen der Corona-Krise eine Rezession von historischem Ausmaß erlebt hatten und nun wieder aufholen. 2020 war die globale Wirtschaft um 3,2 Prozent eingebrochen.

Die neue Konjunkturprognose wird an diesem Dienstag in Washington im Rahmen der Jahrestagung von IWF und Weltbank vorgelegt. Dafür reisen aus aller Welt Finanzminister, Zentralbanker sowie Vertreter der Finanzwirtschaft und der Entwicklungszusammenarbeit an. Ein Teil der Beratungen findet wegen der Pandemie online statt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

TAGESVORSCHAU: Termine am 19. Oktober 2021. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Dienstag, den 19. Oktober TAGESVORSCHAU: Termine am 19. Oktober 2021 (Boerse, 19.10.2021 - 06:04) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Tech-Aktien ziehen weiter an - Dow leicht im Minus. Der Leitindex Dow Jones Industrial aber litt letztlich etwas unter Sorgen wegen des überraschend langsamen Wirtschaftswachstums in China. Angesichts leicht fallender beziehungsweise stagnierender Ölpreise geriet derweil die Furcht vor Inflation wieder etwas in den Hintergrund. NEW YORK - An der Wall Street haben die Technologiewerte am Montag ihre jüngste Erholungsrally fortgesetzt. (Boerse, 18.10.2021 - 22:42) weiterlesen...

US-Anleihen leiden unter anhaltenden Inflationssorgen. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) gab um 0,14 Prozent auf 130,78 Punkte nach und knüpfte damit an seine Ende letzter Woche erzielten Verluste an. Die Rendite zehnjähriger Papiere stieg zuletzt auf 1,58 Prozent. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Montag weiter gefallen. (Sonstige, 18.10.2021 - 21:28) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs hält sich über 1,16 US-Dollar. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1611 US-Dollar gehandelt. Im asiatischen Geschäft hatte sich der Euro ebenfalls auf diesem Niveau bewegt. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1604 (Freitag: 1,1602) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8618 (0,8619) Euro. NEW YORK - Der Eurokurs hat sich im US-Handel am Montag nur wenig bewegt. (Boerse, 18.10.2021 - 20:58) weiterlesen...

Aktien New York: Stimmung hellt sich auf - Nur Dow noch leicht im Minus. Angesichts leicht fallender Ölpreise geriet zudem die Furcht vor Inflation wieder etwas in den Hintergrund. So machten die wichtigsten Aktienindizes ihre Anfangsverluste weitgehend wett. Gewinne verzeichneten insbesondere die Technologiewerte. NEW YORK - Anleger an der Wall Street haben am Montag Sorgen wegen des überraschend langsamen Wirtschaftswachstum in China weitgehend abgeschüttelt. (Boerse, 18.10.2021 - 20:02) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 19. Oktober 2021. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Dienstag, den 19. Oktober TAGESVORSCHAU: Termine am 19. Oktober 2021 (Boerse, 18.10.2021 - 17:34) weiterlesen...