Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

USA, Volkswirtschaft

WASHINGTON - Das Wachstum der US-Wirtschaft hat sich zuletzt wenig verändert fortgesetzt.

17.04.2019 - 20:36:42

US-Notenbank: Wirtschaft wächst leicht bis moderat. In den meisten Notenbankdistrikten habe die wirtschaftliche Aktivität "geringfügig bis moderat" zugelegt, hieß es in dem am Mittwoch veröffentlichten Konjunkturbericht ("Beige Book"). So hatte die Fed bereits in ihrem vorherigen Bericht die Lage beschrieben. Allerdings habe es in einigen Distrikten ein gewisses Anziehen der Aktivität gegeben.

Die Konsumentwicklung sei uneinheitlich ausgefallen, hieß es in dem Bericht. Insgesamt seien die Umsätze für Einzelhändler und Autoverkäufer verhalten gewesen. Die Beschäftigung habe landesweit weiter angezogen. Die Mehrheit der Distrikte beklagte Engpässe bei Facharbeitern. Dies gelte vor allem für die Industrie und das Baugewerbe. Die Löhne seien mit dem gleichen Tempo wie zu Jahresbeginn gestiegen.

Die Produktionskosten seien mit einem mäßigem bis moderatem Tempo gestiegen. Zölle, gestiegene Frachtkosten und höhere Löhne wurden als Ursachen genannt.

Das Beige Book beruht auf einer Umfrage unter Unternehmensvertretern. Zudem werden auch Ökonomen, Marktexperten und andere Geschäftskontakte befragt. Es wurden Daten berücksichtigt, die bis zum 8. April eingegangen waren. Der aktuelle Bericht wurde von der regionalen Notenbank von St. Louis verfasst. An den Finanzmärkten spielte er keine Rolle.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Hunter Biden legt Posten bei chinesischer Firma nieder. WASHINGTON - Hunter Biden, Sohn des demokratischen US-Präsidentschaftsbewerbers Joe Biden, tritt von seinem unbezahlten Posten beim chinesischen Investmentunternehmen BHR zurück. Er versucht damit, politischen Schaden von seinem Vater abzuwenden. Präsident Donald Trump greift seinen Rivalen Joe Biden wegen der Geschäftstätigkeit Hunter Bidens im Ausland an. Hunter Biden legt Posten bei chinesischer Firma nieder (Wirtschaft, 14.10.2019 - 09:35) weiterlesen...

Bekanntgabe in Stockholm - Wirtschaftsnobelpreisträger wird verkündet. Werden es auch diesmal wieder Amerikaner? Führende Ökonomen haben eine Reihe von Kandidaten auf dem Zettel. Der Wirtschaftsnobelpreis zeichnet besonders häufig Wissenschaftler aus den USA aus. (Wirtschaft, 14.10.2019 - 08:19) weiterlesen...

Ölpreise geben leicht nach. Am Montagmorgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 60,20 US-Dollar. Das waren 31 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 36 Cent auf 54,34 Dollar. SINGAPUR - Die Ölpreise sind zu Beginn der Woche leicht gefallen. (Boerse, 14.10.2019 - 07:55) weiterlesen...

Devisen: Euro etwas schwächer. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1030 US-Dollar und damit etwas weniger als am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs vor dem Wochenende auf 1,1043 Dollar festgelegt. FRANKFURT - Der Euro hat am Montag etwas nachgegeben. (Boerse, 14.10.2019 - 07:39) weiterlesen...

Chinas Außenhandel im September schwächer als erwartet. Die Exporte der zweitgrößten Volkswirtschaft fielen im Vergleich zum September des Vorjahres um 3,2 Prozent auf 218,1 Milliarden US-Dollar. Die Importe gingen um 8,5 Prozent auf 178,5 Milliarden US-Dollar zurück. Das teilte die Zollbehörde in Peking mit. Beide Werte lagen unter den Erwartungen von Analysten. PEKING - Vor dem Hintergrund des Handelskriegs mit den USA hat sich Chinas Außenhandel im September schwächer entwickelt als erwartet. (Wirtschaft, 14.10.2019 - 06:19) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 14. Oktober 2019. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Montag, den 14. Oktober: TAGESVORSCHAU: Termine am 14. Oktober 2019 (Boerse, 14.10.2019 - 06:02) weiterlesen...