Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polen, Deutschland

WARSCHAU - Die polnische Wirtschaft ist wegen der Corona-Krise deutlich eingebrochen.

31.08.2020 - 12:02:28

Polnische Wirtschaft bricht im zweiten Quartal um 8,2 Prozent ein. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) schrumpfte im zweiten Quartal um 8,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das teilte die Statistikbehörde GUS am Montag in Warschau mit.

Die polnische Regierung hatte Ende März Ausgangsbeschränkungen und weitere Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronavirus-Epidemie beschlossen und später schrittweise wieder zurückgefahren. Im ersten Quartal war die polnische Wirtschaft noch um zwei Prozent im Vergleich zum ersten Vierteljahr 2019 gewachsen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa: Börsen schließen im Minus. Weltweit hielten sich Anleger vor der Fernsehdebatte zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem Herausforderer Ex-Vizepräsidenten Joe Biden mit größeren Engagements zurück, hieß es am Markt. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - An den Börsen in Mittel- und Osteuropa wurden am Dienstag nach einem meist starken Wochenauftakt wieder Verluste verbucht. (Boerse, 29.09.2020 - 18:36) weiterlesen...

Polen: Restaurants in Corona-Hotspots müssen um 22 Uhr schließen. In den sogenannten "roten Zonen" mit hohem Infektionsgeschehen müssten Bars und Restaurants künftig um 22 Uhr schließen, sagte Gesundheitsminister Adam Niedzielski am Dienstag laut Agentur PAP. WARSCHAU - Polen will im Kampf gegen das Coronavirus die Öffnungszeiten von Gastronomiebetrieben in besonders betroffenen Regionen einschränken. (Wirtschaft, 29.09.2020 - 15:32) weiterlesen...

Aktien Osteuropa: Börsen nach jüngsten Verlusten mit klaren Zuwächsen. Marktbeobachter verwiesen zum Wochenauftakt auf einen Erholungsschub, nachdem es zuletzt merklich nach unten gegangen war. Dieser zeigte sich auch an den Börsen in Westeuropa und den USA. In Prag wurde am Montag allerdings feiertagsbedingt nicht gehandelt. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben den Handel am Montag mit deutlichen Zuwächsen beendet. (Boerse, 28.09.2020 - 18:43) weiterlesen...

Nobelpreisträgerin Alexijewitsch will nach Minsk zurückkehren. Das sagte die Assistentin der 72-Jährigen, Tatjana Tjurina, am Montag dem belarussischen Nachrichtenportal tut.by. Es handele sich nicht um eine Emigration. Ihre Rückkehr sei aber abhängig von der Lage in Belarus. Die international bekannte Autorin hatte Machthaber Alexander Lukaschenko mehrfach zum Rücktritt aufgefordert. MINSK/BERLIN - Die politisch engagierte Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch will nach ihrer Ausreise nach Deutschland bald in ihre Heimat Belarus zurückkehren. (Wirtschaft, 28.09.2020 - 15:06) weiterlesen...

Polen will Kohlebergwerke bis 2049 schließen. Der vereinbarte Ausstieg aus der Kohleenergie werde einen gerechten Umbau von Polens Bergbau- und Energiesektor ermöglichen, sagte der stellvertretende Minister für Staatsbeteiligungen, Artur Sobon, laut Agentur PAP am Freitag. WARSCHAU - Polen will sein letztes Kohlebergwerk laut einer Vereinbarung zwischen Regierung und Bergarbeitergewerkschaften im Jahre 2049 schließen. (Boerse, 25.09.2020 - 17:03) weiterlesen...

Polen verzeichnet Höchstwert bei nachgewiesenen Corona-Neuinfektionen. Am Donnerstag verzeichneten die Behörden 1136 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden, wie das Gesundheitsministerium in Warschau mitteilte. Der Schwerpunkt der nachgewiesenen Neuinfektionen lag mit 183 Fällen in Kleinpolen im Süden des Landes, aber auch die Region um Warschau (149) und Pommern im Westen (143) waren stark betroffen. Der bisherige Rekordwert wurde am Samstag erfasst, er betrug 1002 Neuinfektionen. WARSCHAU - Polen hat so viele neue Corona-Fälle registriert wie noch nie seit Beginn der Pandemie. (Wirtschaft, 25.09.2020 - 12:29) weiterlesen...