Preise, Verbraucher

Wann gibt es eine Rückkehr der Inflation auf das niedrige Niveau vor der Corona-Pandemie? Bankenpräsident Christian Sewing rechnet nicht so rasch damit.

30.12.2021 - 07:54:27

Preise - Bankenpräsident erwartet mehrere Jahre höhere Inflationsraten. Deutschland habe es mit gleich mehreren Faktoren zu tun.

Berlin - Bankenpräsident Christian Sewing rechnet nicht mit einer Rückkehr der Inflation auf das niedrige Niveau vor der Corona-Pandemie.

«Beim Inflationstrend erleben wir gerade einen Etagenwechsel, also von Inflationsraten unter zwei Prozent im vergangenen Jahrzehnt zu Raten von voraussichtlich 2,5 bis 3 Prozent in den nächsten Jahren», sagte Sewing der Funke-Mediengruppe.

Deutschland habe es mit gleich mehreren Faktoren zu tun, die auch längerfristig die Preise treiben wüjrden, führte der Präsident des Bundesverbands deutscher Banken aus. Sewing nannte den demografisch bedingten Fachkräftemangel, den Umbau der Wirtschaft in Richtung Nachhaltigkeit und die Neujustierung der globalen Lieferketten. «Zudem könnte mehr mobiles Arbeiten mancherorts die Gehälter in die Höhe treiben, weil auch Mittelständler in der deutschen Provinz plötzlich mit Jobs bei Großunternehmen aus den Metropolen konkurrieren müssen», ergänzte Sewing. Er ist Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Weltwirtschaftsforum - Lagarde: Keine gefährliche Lohn-Preis-Spirale im Euroraum. Ihr Ausblick sei allerdings «mit großer Unsicherheit» behaftet. Die Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, geht weiter davon aus, dass die Teuerungsrate 2022 wieder sinken wird. (Wirtschaft, 21.01.2022 - 15:45) weiterlesen...

Verbraucher - Haushalte unterschiedlich stark von Inflation betroffen. Das betrifft alle Konsumenten. Einer Studie zufolge sind verschiedene Haushaltstypen aber unterschiedlich stark gefordert. Die Preise steigen. (Wirtschaft, 21.01.2022 - 12:49) weiterlesen...

Landwirtschaft - Die Preis-Frage: Debatte über Kosten besserer Lebensmittel. Doch darüber, wie das gehen könnte, wird schon lange diskutiert. Gesundes Essen und zufriedenere Tiere - dafür sprechen sich Supermarktkunden, Lebensmittelbranche und Bauern aus. (Wirtschaft, 20.01.2022 - 16:41) weiterlesen...

Verbraucher - Energie treibt Erzeugerpreise auf Rekordniveau. Die Erzeugerpreise, die sich ebenfalls auf Ausgaben der Bürger auswirken, stiegen jetzt auf einen Nachkriegsrekord. Die Verbraucherpreise steigen vor allem wegen teurerer Energie auf immer neue Höhen. (Wirtschaft, 20.01.2022 - 12:56) weiterlesen...

Konjunktur - Inflation in Eurozone steigt auf Rekordwert von 5 Prozent. Der Anstieg der Energiepreise hat einen groĂźen Anteil daran. Die Inflationsrate ist so hoch wie nie seit der Euro-EinfĂĽhrung. (Wirtschaft, 20.01.2022 - 11:49) weiterlesen...

Inflation - Ifo: Viele Unternehmen planen Preiserhöhungen. Und ein Ende der Preisspirale ist für Verbraucher laut Experten nicht in Sicht. Die Inflation erreichte im Dezember den höchsten Wert seit fast 30 Jahren. (Wirtschaft, 19.01.2022 - 08:44) weiterlesen...