Japan, Kauder

Volker Kauder, Vorsitzender der CDU / CSU-Bundestagsfraktion, hat die Einigung auf ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und Japan begrüßt.

06.07.2017 - 13:47:18

Kauder: EU-Japan-Abkommen ist Signal gegen Protektionismus

"Das Freihandelsabkommen zwischen Japan und der EU ist ein starkes politisches Signal gegen Protektionismus und für die Öffnung der Märkte. Dass die Einigung im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg erreicht wurde, kann ebenfalls als deutliche Botschaft gelesen werden", erklärte Kauder am Donnerstag.

Er sei überzeugt, dass "mit dem Abbau von Zöllen und nichttarifären Handelshemmnissen sowie mit der Angleichung der Normen und Standards" das Wirtschaftswachstum auf beiden Seiten gestärkt werde. "Immerhin handelt es sich bei der EU um den größten Wirtschaftsraum und bei Japan um die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt", so der CDU-Politiker. "Nachdem die EU bereits erfolgreich war beim Abschluss des Freihandelsabkommens mit Kanada, ist die Grundsatzvereinbarung mit Japan ein weiterer besonders wichtiger Schritt. Ich würde mir wünschen, dass auch die Verhandlungen mit den USA über TTIP wiederaufgenommen werden", betonte Kauder. Das Freihandelsabkommen mit Japan kann laut EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker voraussichtlich Anfang 2019 in Kraft treten.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Nikkei rutscht weiter ab - Autowerte knicken wegen Zoll-Angst ein. Die anhaltende Yen-Erholung wog schwer. Die japanische Landeswährung profitiert insbesondere vom Hin-und-her im internationalen Handelsstreit. Nach der jüngsten Annäherung zwischen den USA und China goss US-Präsident Trump mit dem Auftrag zur Prüfung von Einfuhrzöllen auf ausländische Autos wieder Öl ins Feuer. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - An den Börsen in China und vor allem Japan ist es auch am Donnerstag abwärts gegangen. (Boerse, 24.05.2018 - 08:37) weiterlesen...

Aktien Asien: Rückschlag weitet sich aus. Mit dazu beigetragen hat die Unsicherheit um das Mitte Juni geplante Treffen der Spitzen von USA und Nordkorea. Die Freude über die Annäherung der USA und China im Handelsstreit ebbte derweil ab. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - An Asiens wichtigsten Börsen haben sich am Mittwoch die Gewinnmitnahmen fortgesetzt. (Boerse, 23.05.2018 - 08:56) weiterlesen...

Sony kauft Mehrheit bei Musikverlag Emi Music Publishing. Das Unternehmen hält die Verwertungsrechte an rund zwei Millionen Liedern unter anderem von Alicia Keys, Carole King, Drake, Pink oder Queen. Sony erwirbt im Zuge eines der teuersten Zukäufe seiner Geschichte nun über seine Tochter Sony Corporation of America für 1,9 Milliarden Dollar (1,61 Mrd Euro) vom Investor Mubadala dessen Anteil von 60 Prozent an dem Verlag. Dies teilte der Konzern am Dienstag in Tokio mit. TOKIO - Der japanische Elektronikriese Sony baut sein Geschäft mit Musik und Inhalten weiter aus und übernimmt dafür die Kontrolle beim Musikverlag Emi Music Publishing. (Boerse, 22.05.2018 - 11:19) weiterlesen...

Sony enttäuscht mit Mittelfristzielen - Kauft bei Emi weiter zu. Sony will bis Ablauf des Geschäftsjahres 2020/21 binnen 36 Monaten liquide Mittel in Höhe von mindestens 2 Billionen Yen erwirtschaften, dies wären umgerechnet mindesten 15,3 Milliarden Euro. Hiervon soll voraussichtlich eine Billion Yen ins eigene Geschäft fließen, wie das Unternehmen anlässlich eines Kapitalmarkttags in Tokio am Dienstag ankündigte. Der übrige Teil der Barmittel soll strategischen Investitionen, aber auch der Verbesserung der eigenen Bilanz sowie Ausschüttungen an die Aktionäre vorbehalten sein. TOKIO - Der japanische Unterhaltungskonzern Sony treibt den Ausbau seines Geschäfts mit hohen Investitionen weiter voran. (Boerse, 22.05.2018 - 09:38) weiterlesen...

WDH: Sony übernimmt Musikverlag Emi Music Publishing fast komplett. (Im letzten Absatz wurde der Name des Staats, aus dem der Fonds kommt klargestellt.) WDH: Sony übernimmt Musikverlag Emi Music Publishing fast komplett (Boerse, 22.05.2018 - 09:00) weiterlesen...

Aktien Asien: Verluste - Nikkei stockt bei 23 000 Punkten. An der Börse in Hongkong wurde feiertagsbedingt nicht gehandelt. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Asiens wichtigste Börsen sind am Dienstag mit Verlusten in die neue Woche gestartet. (Boerse, 22.05.2018 - 08:36) weiterlesen...