Produktion, Absatz

VALLETTA - Nach Geldwäsche-Vorwürfen hat die Europäische Zentralbank (EZB) der maltesischen Pilatus Bank die Lizenz entzogen.

05.11.2018 - 13:26:41

Nach Geldwäsche-Vorwürfen: EZB entzieht maltesischer Bank Lizenz. Das teilte die maltesische Finanzaufsichtsbehörde MFSA am Montag mit. Sie hatte bei der EZB einen entsprechenden Schritt beantragt.

Das teilte die maltesische Finanzaufsichtsbehörde MFSA mit. Sie hatte bei der EZB einen entsprechenden Schritt beantragt.

Das Kreditinstitut stand im Mittelpunkt der Berichterstattung der vor einem Jahr getöteten Journalistin Daphne Caruana Galizia über Vorwürfe von Korruption und Geldwäsche maltesischer Regierungsmitglieder.

Im März war der Chef der Bank in den Vereinigten Staaten festgenommen worden, weil er US-Sanktionen gegen den Iran umgangen und Gelder in Millionenhöhe durch das dortige Finanzsystem geschleust haben soll.

Die Europäische Bankenaufsicht (EBA) hatte der maltesischen Geldwäschebehörde im Juli Mängel bei der Aufsicht der Pilatus Bank und bei der Anwendung der EU-Geldwäscherichtlinien vorgeworfen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Boeing legt Quartalsbericht vor - 737-Max-Debakel im Fokus. Zwei Abstürze innerhalb weniger Monate haben den Flugzeugbauer massiv in die Kritik gebracht - nun hoffen Anleger auf Informationen zu potenziellen geschäftlichen und finanziellen Schäden. Die 737-Max-Jets, die einen großen Teil zum Konzernumsatz beitragen, können wegen der Flugverbote derzeit nicht ausgeliefert werden und daran dürfte sich so schnell auch nichts ändern. Boeing hat die Produktion bereits gedrosselt. CHICAGO - Der US-Luftfahrtriese Boeing will am Mittwoch (14.00 Uhr) den ersten Quartalsbericht vorlegen, seit weltweit Startverbote für die bestverkaufte Baureihe 737 Max verhängt wurden. (Boerse, 24.04.2019 - 05:46) weiterlesen...

Personalkarussell dreht sich bei SAP - Gewinneinbruch erwartet. Experten rechnen trotz eines deutlichen Umsatzwachstums mit einem Gewinneinbruch für die Monate Januar bis März. Der Grund dafür dürfte der anstehende Personalumbau sein. SAP legt am Mittwoch (07.00 Uhr) Zahlen vor. WALLDORF - Personalthemen dürften die Quartalsbilanz des Softwarekonzerns SAP bestimmen. (Boerse, 24.04.2019 - 05:46) weiterlesen...

Handelsverband HDE berichtet über Stimmung in Branche. Bei der Pressekonferenz in Düsseldorf will HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth auch einen Ausblick auf die Erwartungen der Branche für das Gesamtjahr geben. DÜSSELDORF - Der Handelsverband HDE informiert am Mittwoch (10.30 Uhr) über den Start des deutschen Einzelhandels in das laufende Jahr. (Boerse, 24.04.2019 - 05:45) weiterlesen...

Emirate verlangen Vertragstreue bei deutschen Rüstungsexporten. "Wir wissen, dass die deutsche Rüstungsindustrie bereit ist, alle Güter zu liefern", sagte der Botschafter der VAE in Berlin, Ali Abdullah al-Ahmed, der Deutschen Presse-Agentur. BERLIN - Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) haben Deutschland zur Vertragstreue beim Export von Rüstungsgütern aufgefordert. (Boerse, 24.04.2019 - 05:22) weiterlesen...

Arbeitgeberverbände: Fachkräftemangel wird durch Frührente verstärkt. "Das ist eine schwere Hypothek nicht nur für unsere Rentenkasse, sondern auch für unseren Arbeitsmarkt", sagt BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter der Deutschen Presse-Agentur. Allein in den vergangenen zwei Jahren seien rund eine Viertelmillion Fachkräfte pro Jahr vorzeitig in Rente gegangen. Dies seien deutlich mehr als von der Bundesregierung ursprünglich prognostiziert. BERLIN - Nach Ansicht der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) wird der Fachkräftemangel in Deutschland durch die abschlagsfreie Rente mit 63 verstärkt. (Boerse, 24.04.2019 - 05:22) weiterlesen...

Verkehrsminister streiten über Platz von E-Rollern. "Alle wollen eine schnelle Zulassung der E-Tretroller. Aber wo die Roller im Verkehrsraum unterwegs sein werden, will sorgfältig abgewogen werden. Das ist im Moment noch sehr umstritten", sagte die Vorsitzende der Länder-Verkehrsminister, die saarländische Ressortchefin Anke Rehlinger (SPD), der Deutschen Presse-Agentur in Saarbrücken. SAARBRÜCKEN - Wo künftig kleine Tretroller mit Elektroantrieb in deutschen Städten unterwegs sein dürfen, bleibt vier Wochen vor einer Entscheidung des Bundesrates spannend. (Boerse, 24.04.2019 - 05:22) weiterlesen...