Tourismus, Regierungen

VALLETTA - Malta hat wegen Sorgen vor einer neuen Ausbreitung des Coronavirus vorsorglich eine Reisebeschränkung für sechs afrikanische Länder verhängt.

26.11.2021 - 11:10:29

Malta schränkt Reisen wegen Corona-Variante B.1.1.529 ein. Reisen von und nach Südafrika, Namibia, Lesotho, Botsuana, Eswatini und Simbabwe seien ab Mitternacht in der Nacht von Samstag auf Sonntag untersagt, erklärte Gesundheitsminister Chris Fearne am Freitag via Twitter. Grund dafür seien die Ansteckungen mit der Coronavirus-Variante B.1.1.529 im südlichen Afrika.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Gericht kippt 2G-Regel für Einzelhandel in Baden-Württemberg. Das Einfrieren der Alarmstufe II durch die Corona-Verordnung der Landesregierung sei voraussichtlich rechtswidrig, teilte der VGH am Dienstag in Mannheim mit. Damit gilt für den Einzelhandel, dass neben Geimpften und Genesenen auch wieder Menschen mit einem aktuellen Test in Läden einkaufen dürfen. MANNHEIM - Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hat die 2G-Regel für den Einzelhandel im Südwesten gekippt. (Boerse, 25.01.2022 - 15:17) weiterlesen...

Schweriner Kabinett beschließt Corona-Lockerungen für Kulturbetriebe. Das Kabinett habe sich darauf verständigt, den Kulturbetrieb ab sofort in der Ampelstufe Rot genauso zu behandeln wie andere vergleichbare Bereiche, sagte Kulturministerin Bettina Martin (SPD) nach der Sitzung am Dienstag in Schwerin. Es werde keine Schließungen von Kultureinrichtungen mehr geben. Die Änderungen sollen gelten, sobald eine geänderte Corona-Landesverordnung vom Landtag beschlossen ist. SCHWERIN - Die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern hat beschlossen, die Corona-Regeln für Theater, Museen und Kinos anzupassen. (Boerse, 25.01.2022 - 15:08) weiterlesen...

EuGH urteilt Mitte Februar über EU-Rechtsstaatsmechanismus. LUXEMBURG - Der Europäische Gerichtshof (EuGH) entscheidet Mitte Februar im Streit um eine neue Regelung zur Ahndung von Rechtsstaatsverstößen in der EU. Das Urteil werde am 16. Februar gesprochen, teilte der EuGH am Dienstag auf Twitter mit. EuGH urteilt Mitte Februar über EU-Rechtsstaatsmechanismus (Wirtschaft, 25.01.2022 - 15:03) weiterlesen...

Neue Impfkampagne der Bundesregierung in mehreren Sprachen. "Die Kampagne wird neben Deutsch auch in den Sprachen Arabisch, Englisch, Russisch und Türkisch ausgespielt", teilte das Bundesgesundheitsministerium am Dienstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hatte am Montag mehrere Plakatmotive der neuen Kampagne vorgestellt. BERLIN - Die neue Corona-Impfkampagne der Bundesregierung wird es in mehreren Sprachen geben. (Boerse, 25.01.2022 - 14:59) weiterlesen...

Gewerkschaftschef: Deutschland ist von russischem Gas noch abhängig. Derzeit könne die Bundesrepublik mit "sehr viel Mühe und sehr viel Geld" den Gasbedarf sicher noch aus anderen Quellen decken, sagte der Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) am Dienstag nach einem Treffen mit der SPD-Landtagsfraktion in Nordrhein-Westfalen. DÜSSELDORF - Deutschland ist nach Worten von Gewerkschaftschef Michael Vassiliadis "bis zu einem gewissen Grad von russischem Gas abhängig". (Boerse, 25.01.2022 - 14:46) weiterlesen...

Bericht zu Lockdown-Partys verzögert sich durch Polizei-Ermittlungen. Das bestätigte ein Regierungsmitglied am Dienstag im Londoner Unterhaus während einer Aktuellen Stunde zu dem Thema. Zuvor hatte Scotland Yard angekündigt, einige Veranstaltungen in der Downing Street "im Zusammenhang mit potenziellen Verstößen gegen die Corona-Auflagen" zu untersuchen. Eigentlich war in dieser Woche mit der Veröffentlichung des Berichts der Spitzenbeamtin Sue Gray gerechnet worden. LONDON - Der in London mit Spannung erwartete interne Untersuchungsbericht zu Lockdown-Partys in der Downing Street wird sich durch die angekündigten polizeilichen Ermittlungen wohl deutlich verzögern. (Wirtschaft, 25.01.2022 - 14:44) weiterlesen...