Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Auto, Elektro

Unternehmer Elon Musik ließ auf Twitter über seine Beteiligung am Elektrobauer abstimmen.

24.11.2021 - 16:16:29

Autobauer - Musk stößt nach Twitter-Abstimmung weiter Tesla-Aktien ab. Nun hat er weitere Aktien im Wert von 1,05 Milliarden US-Dollar veräußert.

New York - Tesla-Chef Elon Musk macht nach einer spektakulären Twitter-Abstimmung weiter in großem Stil Aktien seines Konzerns zu Geld.

Der Starunternehmer veräußerte zuletzt weitere rund 934.000 Papiere für etwa 1,05 Milliarden US-Dollar, wie in der Nacht auf Mittwoch aus Pflichtmitteilungen an die US-Börsenaufsicht hervorging.

Damit hat sich Musk insgesamt schon von 9,2 Millionen Tesla-Aktien im Wert von ungefähr 9,9 Milliarden Dollar (8,8 Mrd Euro) getrennt, seit er vor zweieinhalb Wochen im Zuge eines Twitter-Votums den Verkauf von zehn Prozent seiner Beteiligung am Elektroautobauer zusagte.

Um dieses Ziel zu erreichen, muss Musk allerdings noch deutlich mehr Tesla-Aktien abstoßen - bislang hat er nach Berechnungen des Finanzdiensts Bloomberg etwas mehr als die Hälfte der versprochenen Verkäufe getätigt. Musk ist Teslas größter Einzelaktionär.

Musk hatte die Twitter-Abstimmung vor dem Hintergrund einer Debatte um Steuervermeidung von Multimilliardären gestartet. Der Tesla-Chef gilt mit einem geschätzten Vermögen von rund 300 Milliarden Dollar als reichster Mensch der Welt. Doch sein Reichtum basiert weitgehend auf Aktienbeteiligungen, die erst bei einem Verkauf besteuert werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Autobauer - Tesla verzichtet für Batteriefabrik auf Milliardenförderung. Doch es kommt anders. Eigentlich hätte der US-Autobauer Tesla für seine geplante Batteriefabrik in Deutschland möglicherweise eine zehnstellige Summe Fördergeld einstreichen können. (Wirtschaft, 26.11.2021 - 16:29) weiterlesen...

Autobauer - Batterieförderung: Tesla verzichtet auf staatliche Förderung. Der Autobauer hält allerdings am Bau einer Batteriefabrik auf dem Gelände der Autofabrik bei Berlin fest. Es hätte eine Milliardenförderung sein können - doch Tesla verzichtet. (Wirtschaft, 26.11.2021 - 13:37) weiterlesen...

Autobauer - Batterieförderung: Tesla verzichtet auf staatliche Förderung. Der Autobauer hält allerdings am Bau einer Batteriefabrik auf dem Gelände der Autofabrik bei Berlin fest. Es hätte eine Milliardenförderung sein können - doch Tesla verzichtet. (Wirtschaft, 26.11.2021 - 11:22) weiterlesen...

Autobauer - Tesla verzichtet für Batteriefertigung auf staatliche Förderung Für die geplante Batteriefertigung in Grünheide bei Berlin verzichtet US-Autobauer Tesla auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe. (Wirtschaft, 26.11.2021 - 11:06) weiterlesen...

Mobilität - ADAC-Umfrage: Angebot für Schnellladen von E-Autos bemängelt. Das aktuelle Angebot lässt in Sachen Kundenzufriedenheit aber noch viel Luft nach oben, wie eine Umfrage bestätigt. Ladesäulen für Elektro-Fahrzeuge sind zunehmend gefragt. (Wirtschaft, 24.11.2021 - 07:40) weiterlesen...

Fabrik in Brandenburg - Minister bei endgültiger Genehmigung für Tesla optimistisch. Die Genehmigung für die erste europäische E-Auto-Fabrik steht noch aus. Brandenburgs Wirtschaftsminister Steinbach ist optimistisch, dass das Tesla-Werk in Grünheide noch in diesem Jahr eröffnen kann. (Wirtschaft, 22.11.2021 - 14:18) weiterlesen...