Allianz SE, DE0008404005

UNTERFÖHRING - Die Flut des vergangenen Sommers wird nach Einschätzung von Deutschlands größtem Versicherer Allianz keine einmalige Katastrophe bleiben.

03.07.2022 - 07:56:27

Allianz: Müssen mit weiteren Flutkatastrophen rechnen. "Wir werden zu unseren Lebzeiten noch das eine oder andere Ereignis dieser Art in Deutschland sehen", sagte Jochen Haug, Chef der Schadenabwicklung der Allianz.

Große Versicherungen analysieren in großem Umfang Schadendaten inklusive Naturkatastrophen, da dies für die Berechnung von Risiken und Versicherungsbeiträgen gleichermaßen von Bedeutung ist. "Wir beobachten nun häufiger, dass Gewitterzellen nicht mehr wandern beziehungsweise sich nur sehr langsam fortbewegen", sagte Haug. "Wenn ein starkes Gewitter stehen bleibt, führt das zu einer dramatischen Niederschlagsmenge in einem kleinen Gebiet."

Die Flut im Juli vergangenen Jahres hatte über 180 Tote gefordert und einen Gesamtschaden von an die 30 Milliarden Euro verursacht. Versicherer trugen davon über acht Milliarden, der Rest war nicht versichert. "Bei der Schadenregulierung haben wir die Kfz- und Hausratschäden nahezu komplett abgeschlossen", sagte Haug. "Bei den Gebäudeschäden sind knapp 20 Prozent noch nicht vollständig reguliert."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Allianz SE auf 'Buy' - Ziel 265 Euro. Der Versicherer sei nach einem überraschend hohen operativen Ergebnis auf einem guten Weg zu den Jahreszielen, schrieb Analyst Alan Devlin in einer am Freitag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Allianz SE nach Halbjahreszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 265 Euro belassen. (Boerse, 05.08.2022 - 10:24) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Jefferies belässt Allianz SE auf 'Buy' - Ziel 240 Euro. Die Münchner hätten die operativen Ergebnisschätzungen am Markt übertroffen, schrieb Analyst Philip Kett am Freitag in einer ersten Reaktion auf den Quartalsbericht. NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Allianz SE auf "Buy" mit einem Kursziel von 240 Euro belassen. (Boerse, 05.08.2022 - 09:30) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Allianz SE auf 'Neutral' - Ziel 260 Euro. Das bessere operative Ergebnis hätten die Münchner unter anderem dem Bereich Schaden/Unfall zu verdanken, der schwächere Ergebnisse in der Lebens- und Krankenversicherung und dem Asset Management überkompensiert habe, schrieb Analyst Kamran Hossain am Freitag in einer ersten Reaktion auf den Quartalsbericht. Die Schaden/Kosten-Quote sei schwächer als gedacht gewesen. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Allianz SE auf "Neutral" mit einem Kursziel von 260 Euro belassen. (Boerse, 05.08.2022 - 09:30) weiterlesen...

Abschreibungen zehren an Allianz-Gewinn - Jahresziel bestätigt. Der operative Gewinn legte hingegen um fünf Prozent auf 3,5 Milliarden Euro zu. Daher sieht Vorstandschef Oliver Bäte die Allianz auf Kurs, in diesem Jahr wie geplant einen operativen Gewinn zwischen 12,4 und 14,4 Milliarden Euro zu erreichen. MÜNCHEN - Abschreibungen auf Kapitalanlagen und andere Belastungen haben dem Versicherer Allianz am Freitag in München mitteilte. (Boerse, 05.08.2022 - 08:58) weiterlesen...

Allianz SE: Allianz erzielt ein operatives Ergebnis von 3,5 Milliarden Euro im zweiten Quartal - Konzern bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr. Allianz SE: Allianz erzielt ein operatives Ergebnis von 3,5 Milliarden Euro im zweiten Quartal - Konzern bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr Allianz SE: Allianz erzielt ein operatives Ergebnis von 3,5 Milliarden Euro im zweiten Quartal - Konzern bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr (Boerse, 05.08.2022 - 07:03) weiterlesen...