Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Regierungen, Deutschland

Unions-Spitzen treffen sich vor Landtagswahlen zur Klausur

15.08.2019 - 14:54:24

Unions-Spitzen treffen sich vor Landtagswahlen zur Klausur. BERLIN - Die Spitzen von CDU und CSU werden sich am 25. und 26. August in Dresden zu einer Klausurtagung treffen. Schwerpunkt der Präsidien beider Parteien wenige Tage vor den Wahlen in Sachsen und Brandenburg am 1. September sei das Thema Wirtschaft, hieß es am Donnerstag aus Parteikreisen. Angesichts einer nachlassenden Konjunktur wollen demnach CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und der CSU-Vorsitzende Markus Söder mit den Unionsspitzen besprechen, "wie die deutsche Wirtschaft stabil gehalten und das Vertrauen in die Zukunft gestärkt werden kann".

Der Wirtschaftswissenschaftler Michael Hüther, Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft in Köln, sei dazu eingeladen worden. Hüther hatte im Zusammenhang mit einer drohenden Konjunkturschwäche zuletzt einen "Deutschlandplan" ins Spiel gebracht.

Wie es in Parteikreisen weiter hieß, sollen die Förderung von Investitionen in Innovationen und Technologie, Bürokratieabbau, mehr Dynamik für Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum besprochen werden. Zudem stehe die Entlastung der Bürger durch schnellstmöglichen Abbau des Solidaritätszuschlags auf der Tagesordnung sowie die Entlastung von Unternehmen. Weitere Themen sind dem Vernehmen nach die Sicherung des freien Welthandels und die Abwendung von Handelskriegen ebenso wie die Vermeidung eines harten Brexit.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Merkel unterstützt drastische Verschärfung des EU-Klimaziels. Sie könne den niederländischen Vorschlag, die Treibhausgase in der Europäischen Union bis 2030 um 55 Prozent gegenüber 1990 zu senken, "sehr gut mittragen", sagte die CDU-Politikerin am Donnerstag in Den Haag. Beschlossen ist in der EU bisher nur eine Verminderung um 40 Prozent. DEN HAAG - Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstützt eine drastische Verschärfung des EU-Klimaziels bis 2030. (Wirtschaft, 22.08.2019 - 15:26) weiterlesen...

Frankreich will keine neue Brexit-Verhandlung. Zwar bestehe die Möglichkeit, Änderungen an der von Johnsons Vorgängerin Theresa May verhandelten Einigung vorzunehmen, sagte Macron am Donnerstag in Paris. Er betonte jedoch: Innerhalb eines Monats werde kein neues Austrittsabkommen gefunden werden, das sich von dem bereits bestehenden groß entferne. Den Zeitraum von 30 Tagen für Änderungen hatte am Mittwoch erstmals Bundeskanzlerin Angela Merkel genannt. PARIS - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat bei einem Besuch des britischen Premierministers Boris Johnson der Neuverhandlung des Brexit-Abkommens eine deutliche Absage erteilt. (Wirtschaft, 22.08.2019 - 15:23) weiterlesen...

Ministerium will Automatik-Führerschein attraktiver machen. Es liefen dazu derzeit "Vorabstimmungen" auf Arbeitsebene zwischen dem Verkehrsministerium und der EU-Kommission, wie das Ministerium am Donnerstag auf Anfrage mitteilte. Zuvor hatte die "Auto Bild" darüber berichtet. BERLIN - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) setzt sich auf EU-Ebene dafür ein, den Automatik-Führerschein attraktiver zu machen. (Boerse, 22.08.2019 - 14:33) weiterlesen...

Italiens Sozialdemokraten wollen Regierung 'nicht um jeden Preis'. Man wolle keine Allianz "um jeden Preis", sagte PD-Chef Nicola Zingaretti am Donnerstag nach Beratungen beim Staatspräsidenten. ROM - In der Regierungskrise in Italien machen die Sozialdemokraten (PD) Druck auf die populistische Fünf-Sterne-Bewegung. (Wirtschaft, 22.08.2019 - 14:31) weiterlesen...

Südkorea beendet wegen Handelsstreits Militärabkommen mit Japan. Das Präsidialamt in Seoul kündigte am Donnerstag überraschend an, das drei Jahre alte Abkommen werde nicht mehr verlängert. Es gebe kein gegenseitiges Vertrauen mehr. Auf Grundlage des Pakts tauschten beide Staaten vor allem Informationen über Nordkoreas Atom- und Raketenprogramm aus. SEOUL - Nach der Verschärfung eines Handelsstreits mit Japan beendet Südkorea ein Militärabkommen mit dem Nachbarland über den Austausch geheimdienstlicher Informationen. (Wirtschaft, 22.08.2019 - 14:24) weiterlesen...

WDH/Britischer Premier Johnson betont in Paris: Ich möchte ein Abkommen (Wort in Überschrift berichtigt: "ein") (Wirtschaft, 22.08.2019 - 13:58) weiterlesen...