Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ungarn, Industrie

Ungarns teilstaatlicher Öl- und Gaskonzern MOL nimmt den deutschen Markt ins Visier.

06.10.2019 - 14:53:35

Ölkonzern MOL plant Zukäufe in Deutschland

"Wir wollen unsere Wertschöpfungskette über das industrielle Recycling verlängern. Wir werden nach Deutschland kommen", sagte Zsolt Hernadi, CEO und Chairman von MOL dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe).

"Unsere beiden ersten Investitionen sind nur der Auftakt für weitere Zukäufe." Der Konzern hat bereits den Markteintritt in der Recyclingindustrie mit deutschen Unternehmen Aurora und APK geschafft. Dort wird Altplastik in chemischen Prozessen in neue Kunststoffe umgewandelt. Hernadi ist überzeugt, dass das Recyclinggeschäft gerade in Südosteuropa in Zukunft stark wachsen wird.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Nur Budapest wieder im Minus. Gestützt wurden die Börsen von der Hoffnung auf eine Einigung im Brexit-Deal. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten Aktienmärkte Osteuropas haben am Mittwoch größtenteils zugelegt. (Boerse, 16.10.2019 - 18:53) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Zumeist Gewinne in freundlichem Umfeld. Unterstützend wirkten Meldungen, wonach sich Unterhändler der Europäischen Union (EU) und Großbritanniens einem Entwurf für eine Einigung im Brexit näherten. In Budapest hingegen gab der ungarische Leitindex leicht nach. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkten haben sich am Dienstag überwiegend der guten Stimmung an den internationalen Börsen angeschlossen. (Boerse, 15.10.2019 - 19:00) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in Budapest und Prag - Verluste in Moskau MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - An den wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkten haben sich am Montag die Börsen in Budapest und Prag gegen die international wieder eingetrübte Stimmung gestemmt. (Boerse, 14.10.2019 - 18:29) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Euphorie dominiert - Moskau zollt gutem Lauf Tribut. Als Treibstoff erwiesen sich die gestiegene Zuversicht in eine Lösung des US-chinesischen Handelskonflikts sowie Fortschritte in den Brexit-Gesprächen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union (EU). MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die weltweit euphorische Börsenstimmung hat am Freitag auch die Aktienkurse in Osteuropa beflügelt. (Boerse, 11.10.2019 - 19:20) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Keine gemeinsame Richtung in freundlichem Umfeld. Deutlichen Gewinnen in Moskau standen Verluste in Warschau gegenüber, während die Kurse in Prag und Budapest nur wenig von der Stelle kamen. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Donnerstag keine gemeinsame Richtung gefunden. (Boerse, 10.10.2019 - 19:27) weiterlesen...