Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Arbeitsmarkt, Steuern

Um ein beliebtes Instrument, mit dem Arbeigeber ihre Beschäftigten steuerfrei belohnen können, ist neuer Streit entbrannt.

08.08.2020 - 13:23:48

Streit um Sachbezugskarten entbrannt

Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Auslöser ist ein geplantes Schreiben des Bundesfinanzministeriums (BMF) darüber, wie sogenannte Sachbezugskarten steuerlich behandelt werden sollen.

Dabei handelt es sich um eine Art Bonusgutscheine, die Arbeitnehmer in Höhe von 44 Euro monatlich steuerfrei erhalten dürfen. Das BMF-Schreiben schränkt die Anwendung nach Ansicht der betroffenen Kartenanbieter zu sehr ein. "Das Vorgehen des Finanzministeriums ist unverständlich", sagt Volker Patzak, geschäftsführendes Vorstandsmitglied im Prepaid-Verband Deutschland. "Das Ministerium sollte eine Lösung finden, die sicher stellt, dass die Sachbezugskarten vom Bäcker um die Ecke bis zum Buchladen im Bahnhof angenommen werden." Betroffen seien bis zu sechs Millionen Arbeitnehmer. Das BMF-Schreiben soll für eine bundesweit einheitliche Anwendung einer Gesetzesänderung sorgen, die Anfang des Jahres in Kraft trat. Auch bei der Union stößt die Maßnahme des SPD-geführten Finanzministeriums auf Widerspruch. "Wir sind nicht zufrieden mit der Auslegung des Finanzministeriums", sagt Olav Gutting, Finanzexperte der Unionsfraktion im Bundestag. "Der Gesetzgeber wollte das so nicht."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Gutachten: Gesetzentwurf für Fleischindustrie grundgesetzkonform Ein wissenschaftliches Gutachten kommt zu dem Ergebnis, dass der Gesetzentwurf der Bundesregierung zu den neuen Regeln für die Fleischindustrie verfassungsrechtlich einwandfrei ist. (Wirtschaft, 18.09.2020 - 05:03) weiterlesen...

DB und EVG einigen sich auf Corona-Tarifpaket Die Deutsche Bahn (DB) und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) haben sich nach wochenlangen Verhandlungen auf ein umfassendes Corona-Tarifpaket verständigt. (Wirtschaft, 17.09.2020 - 19:52) weiterlesen...

Studie: In 85 Prozent deutscher Firmen schlechtes Führungsverhalten In einer deutlichen Mehrheit der deutschen Unternehmen klagen die Arbeitnehmer über negatives Führungsverhalten. (Wirtschaft, 17.09.2020 - 01:03) weiterlesen...

Kritik aus CDU an längerer Bezugszeit beim Kurzarbeitergeld Vor dem Kabinettsbeschluss zur Verlängerung der Bezugszeit des Kurzarbeitergeldes haben bekannte CDU-Vertreter die Koalitionspläne kritisiert. (Wirtschaft, 16.09.2020 - 07:53) weiterlesen...

Gewerkschaften beharren auf Rechtsanspruch auf Homeoffice In der Diskussion um Arbeit im Homeoffice beharren die Gewerkschaften trotz scharfer Kritik der Arbeitgeber auf einem Rechtsanspruch der Beschäftigten. (Wirtschaft, 15.09.2020 - 07:34) weiterlesen...

IW erwartet Wirtschaftseinbruch von über sechs Prozent Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) geht davon aus, dass das deutsche Bruttoinlandsprodukt 2020 um knapp 6,25 Prozent zurückgehen wird. (Wirtschaft, 14.09.2020 - 10:24) weiterlesen...