Gesundheit, Krankheiten

Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen hatten Bund und Länder eine 2G-Regel im Einzelhandel beschlossen, die die Länder individuell umsetzen sollen.

16.12.2021 - 17:03:28

Corona-Maßnahmen - Gericht kippt 2G-Regel für Niedersachsens Geschäfte. In Niedersachsen wurde sie nun gekippt.

Hannover - Das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg hat die erst seit kurzem geltende 2G-Regel im Einzelhandel in Niedersachsen gekippt.

Die Maßnahme sei zur weiteren Eindämmung des Coronavirus nicht notwendig und auch nicht mit dem allgemeinen Gleichheitsgrundsatz vereinbar, entschied das Gericht am Donnerstag laut Mitteilung. Seit Montag galt in Niedersachsen im Einzelhandel die Regel, dass diejenigen, die nicht gegen Corona geimpft oder von dem Virus genesen waren, nur noch in Geschäften des täglichen Bedarfs einkaufen konnten.

Der 13. Senat des Gerichts entschied nun, diese Regelung vorläufig außer Vollzug zu setzen. Geklagt hatte ein Unternehmen, das auch in Niedersachsen Einzelhandel im Filialbetrieb mit einem Mischsortiment betreibt.

Das Gericht begründete seine Entscheidung unter anderem damit, dass eine schlichte Übertragung von Forschungserkenntnissen aus geschlossenen Räumen im Sport- und Freizeitbereich auf den Handel nicht möglich sei. Zudem könnten die Kunden auch im Einzelhandel verpflichtet werden, eine FFP2-Maske zu tragen. Außerdem sei nicht ersichtlich, dass das Land seine Forschung zu Infektionswegen erhöht habe, um die Zielgenauigkeit seiner Schutzmaßnahmen zu erhöhen.

Der Handelsverband hatte die Regel bereits im Vorfeld scharf kritisiert und erklärt, mit der Einführung der 2G-Regel sei damit zu rechnen, dass das Weihnachtsgeschäft in den Innenstädten weitgehend zum Erliegen komme.

In Schleswig-Holstein war diese Woche ein Eilantrag der Woolworth GmbH gegen die 2G-Regel vom zuständigen Gericht abgelehnt worden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Demonstrationen - Wieder Proteste gegen Corona-Politik. Der Grünen-Politiker Omid Nouripour kann einige von ihnen verstehen. Jedes Wochenende das gleiche Bild: In Deutschland demonstrieren Tausende Menschen gegen die Corona-Maßnahmen. (Politik, 23.01.2022 - 10:08) weiterlesen...

Konjunktur - Corona hat riesige wirtschaftliche Schäden verursacht Einer Analayse des Instituts der deutschen Wirtschaft liegt der Wertschöpfungsausfall bei rund 350 Milliarden Euro. (Wirtschaft, 23.01.2022 - 07:41) weiterlesen...

Pandemie - Harmloses Omikron? Wie kritisch die Infektion ist. Daten zeigen, dass schwere Verläufe seltener sind als bei Delta. Omikron lässt viele Warnmeldungen auf dem Handy aufleuchten und Tests anschlagen. (Wissenschaft, 23.01.2022 - 04:16) weiterlesen...

Pandemie - Pläne für Impfpflicht ab 18 nehmen Konturen an. Jetzt werden Einzelheiten der Pläne bekannt. Schon bald beginnen im Bundestag Beratungen über eine allgemeine Corona-Impfpflicht. (Politik, 23.01.2022 - 03:58) weiterlesen...

Pandemie - Wieder Proteste gegen Corona-Politik. Bundesweit gehen erneut mehrere tausende Menschen auf die Straße um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren. Demonstrationen gegen die Corona-Politik haben weiter Zulauf. (Politik, 23.01.2022 - 03:12) weiterlesen...

Bund-Länder-Runde - Corona-Beratungen: Diese Fragen müssen geklärt werden. Mit einer Verschärfung von Maßnahmen ist bei den anstehenden Bund-Länder-Beratungen aber zunächst nicht zu rechnen. Doch es gibt Klärungsbedarf bei wichtigen praktischen Fragen. Die Corona-Zahlen steigen weiter. (Politik, 22.01.2022 - 20:12) weiterlesen...