Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Deutschland

TUTZING - Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sieht in der Corona-Krise ein "historisches Versagen" reicher Staaten.

19.06.2021 - 11:52:27

Lauterbach: 'Historisches Versagen' reicher Länder in Corona-Krise. "Wir haben Impfkapazität aufgebaut, die genau zugeschnitten war auf das, was wir selbst brauchen", sagte er am Samstag bei einer Online-Tagung der Evangelischen Akademie Tutzing.

Das habe nun zur Folge, dass die Menschen in Südostasien, Afrika oder Lateinamerika weitgehend ungeschützt einem immer gefährlicher werdenden Virus ausgesetzt seien. Denn je mehr Menschen geimpft seien, desto aggressiver müsse das Virus werden, um sich weiter ausbreiten zu können. "Das ist ein historisches Versagen der wohlhabenden Länder."

Für Deutschland rechnet Lauterbach "bis Mitte September" mit einer Herdenimmunität. "80 Prozent der Erwachsenen sind dann doppelt geimpft", sagte er. "Meine große Sorge ist aber, dass unsere Kinder nicht geschützt sind." Die Delta-Variante werde sich auch in Deutschland durchsetzen, diese sei deutlich gefährlicher als alle bisherigen Corona-Varianten. "Ein Prozent der infizierten Kinder wird im Krankenhaus behandelt werden müssen" - und auch langfristige Folgen einer Covid-Erkrankung könnten Kinder treffen.

Insgesamt sei Deutschland mit einer Übersterblichkeit von rund vier Prozent deutlich besser durch die Krise gekommen als europäische Nachbarländer. Allerdings habe die Bundesrepublik in der zweiten Welle versagt: "In der zweiten Welle sind unnötigerweise viele Menschen gestorben", sagte Lauterbach.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Umweltamt: Keine Rückstände von Dioxin in Rußpartikeln festgestellt. Es seien keine Rückstände von Dioxin und dioxinähnlichen Stoffen in den Rußpartikeln festgestellt worden, teilte das Landesamt am Freitag mit. Bei den Polychlorierten Biphenylen (PCB) und den Polyzyklischen Aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) seien sehr geringe Werte gemessen worden, die die Bewertungsgrenzen unterschritten. LEVERKUSEN - Die Untersuchungen der Ruß- und Staubrückstände, die nach dem Brand in der Müllverbrennung des Chemieparks Leverkusen in den umliegenden Wohngebieten niedergingen, haben nach Angaben des Landesumweltamtes nur eine geringe Schadstoffbelastung ergeben. (Boerse, 30.07.2021 - 15:01) weiterlesen...

Minister: Mobilfunkversorgung in Katastrophenregion wieder gegeben. "Durch große Kraftanstrengung der Telekommunikationsunternehmen konnten Ersatzlösungen für die zerstörte Infrastruktur im Bereich Mobilfunk geschaffen werden, so dass aktuell wieder eine nahezu 100-prozentige Mobilfunk-Abdeckung in der Region zur Verfügung steht", teilte Digitalminister Alexander Schweitzer (SPD) am Freitag mit. Nun stehe eine weitere Erhöhung der Kapazitäten im Mittelpunkt. Bei Festnetz gebe es nach wie vor Lücken. MAINZ - Der nach der Flut in der betroffenen Katastrophenregion in Rheinland-Pfalz stark gestörte Mobilfunk ist wieder hergestellt. (Wirtschaft, 30.07.2021 - 14:39) weiterlesen...

Sorge vor Delta - Strengere Corona-Regeln auf den Philippinen. MANILA - Die Philippinen haben schärfere Corona-Regeln für die Metropolregion der Hauptstadt Manila angekündigt, um eine Ausbreitung der Delta-Variante zu verhindern. Zwischen dem 6. und 20. August sind unter anderem Restaurantbesuche sowie religiöse Versammlungen untersagt, wie Regierungssprecher Harry Roque am Freitag mitteilte. Die Regelung betreffe auch weitere Aktivitäten zur Unterhaltung im Innenbereich. Sorge vor Delta - Strengere Corona-Regeln auf den Philippinen (Wirtschaft, 30.07.2021 - 14:37) weiterlesen...

Söder fordert Laschet zu kraftvollerem Wahlkampf auf. MÜNCHEN/HAMBURG - CSU-Chef Markus Söder hat von Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) mehr inhaltliche Aktivität und eine klarere Besetzung von Zukunftsthemen im Wahlkampf verlangt. Es gebe eine Gefahr, dass die Union nach der Bundestagswahl am 26. September in der Opposition lande, sagte Söder dem "Spiegel". "Es ist längst nicht selbstverständlich, dass wir als Union die Regierung bilden und das Kanzleramt verteidigen können", sagte Söder dem Magazin. "Im September besteht die Gefahr einer Ampel." Söder fordert Laschet zu kraftvollerem Wahlkampf auf (Wirtschaft, 30.07.2021 - 14:34) weiterlesen...

FDP will Sondersitzung des Bundestages zu Flutkatastrophe und Corona. Dabei sollten auch notwendige Beschlüsse gefasst werden, schrieb der erste parlamentarische Geschäftsführer Marco Buschmann am Freitag an seine Amtskollegen von Union, SPD, Grünen und Linken sowie an Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU). Zuerst berichtete das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). BERLIN - Die FDP-Bundestagsfraktion will noch in der kommenden Woche in einer Sondersitzung des Bundestages über die Lage nach der Unwetterkatastrophe und die Corona-Pandemie beraten. (Wirtschaft, 30.07.2021 - 14:30) weiterlesen...

Sächsische Impfkommission empfiehlt Corona-Schutzimpfung ab zwölf. DRESDEN - Die Sächsische Impfkommission (Siko) empfiehlt eine Corona-Schutzimpfung für alle Kinder ab zwölf Jahren. Das geht aus einem Update der Empfehlungen zum 1. August hervor. Darüber hatten die "Sächsische Zeitung" und der MDR am Freitag berichtet. Sächsische Impfkommission empfiehlt Corona-Schutzimpfung ab zwölf (Boerse, 30.07.2021 - 14:24) weiterlesen...