Regierungen, Deutschland

Trotz Haft: Brasiliens Arbeiterpartei hält an Lulas Kandidatur fest

10.04.2018 - 05:27:24

Trotz Haft: Brasiliens Arbeiterpartei hält an Lulas Kandidatur fest. CURITIBA - Auch nach der Inhaftierung des wegen Korruption verurteilten brasilianischen Ex-Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva hält die Arbeiterpartei (PT) an dessen Präsidentschaftskandidatur fest. "Lula ist weiterhin unser Kandidat als Präsident der Republik und seine Kandidatur wird gemäß dem Wahlrecht am 15. August offiziell eingetragen", teilte die Partei am Montag mit.

Nach tagelangem juristischem Tauziehen hatte sich der frühere Staatschef am Wochenende der Polizei gestellt und war ins Polizeihauptquartier von Curitiba gebracht worden. Die PT kündigte an, die Parteizentrale in die Stadt im Süden des Landes zu verlegen.

Lula soll in den Skandal um Schmiergelder bei Auftragsvergaben an den halbstaatlichen Ölkonzern Petrobras verwickelt sein. Unter anderem soll er von einem Bauunternehmen die Renovierung eines Luxus-Appartements angenommen haben. Lula weist die Vorwürfe zurück. Er sieht sich als Opfer einer Verschwörung rechter Politiker, der Justiz und der Medien und bezeichnet sich selbst als politischen Gefangenen.

Bei der Wahl im Oktober will er erneut für das höchste Staatsamt kandidieren. Allerdings ist unklar, ob das nach seiner Inhaftierung noch möglich ist. Noch stehen ihm weitere Berufungsinstanzen offen. In den Umfragen liegt Lula mit bis zu 36 Prozent deutlich vorn.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Trump warnt Irans Präsidenten: 'Bedrohen Sie niemals wieder die USA'. "Bedrohen Sie niemals wieder die USA, oder Sie werden Konsequenzen von der Art zu spüren bekommen, wie sie wenige zuvor in der Geschichte erleiden mussten", schrieb Trump in der Nacht zum Montag auf Twitter. "Wir sind nicht länger ein Land, das Ihre wahnsinnigen Worte von Gewalt und Tod hinnehmen wird. Seien Sie vorsichtig!", schrieb Trump weiter. WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump hat den iranischen Präsidenten Hassan Ruhani mit martialischen Worten vor Drohungen gegen die Vereinigten Staaten gewarnt. (Boerse, 23.07.2018 - 06:49) weiterlesen...

Marburger Bund pocht auf Datenschutz bei elektronischer Patientenakte. Eine Weitergabe von Patientendaten an Krankenkassen, Arbeitgeber und andere Dritte müsse ausgeschlossen sein, forderte der Ärzteverband Marburger Bund in einem der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Positionspapier. BERLIN - Angesichts von Plänen für eine elektronische Patientenakte auch auf Handys und Tablets pochen Ärzte auf Einhaltung des Datenschutzes. (Boerse, 23.07.2018 - 06:33) weiterlesen...

Rüstungsgeschäfte mit Türkei und Saudi-Arabien fast ganz gestoppt. BERLIN - Die neue Bundesregierung hat die Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien und in die Türkei in den ersten Monaten ihrer Amtszeit fast ganz gestoppt. Aus einer Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion geht hervor, dass für beide Länder zwischen dem 14. März - dem Tag der Vereidigung des neuen Kabinetts - und dem 30. Juni nur noch in wenigen Einzelfällen Ausfuhrgenehmigungen erteilt wurden. Rüstungsgeschäfte mit Türkei und Saudi-Arabien fast ganz gestoppt (Boerse, 23.07.2018 - 05:39) weiterlesen...

POLITIK: Rüstungsgeschäfte mit Türkei und Saudi-Arabien fast ganz gestoppt. BERLIN - Die neue Bundesregierung hat die Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien und in die Türkei in den ersten Monaten ihrer Amtszeit fast ganz gestoppt. Aus einer Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion geht hervor, dass für beide Länder zwischen dem 14. März - dem Tag der Vereidigung des neuen Kabinetts - und dem 30. Juni nur noch in wenigen Einzelfällen Ausfuhrgenehmigungen erteilt wurden. POLITIK: Rüstungsgeschäfte mit Türkei und Saudi-Arabien fast ganz gestoppt (Boerse, 23.07.2018 - 05:20) weiterlesen...

Trend zur Rückkehr in den Osten verfestigt sich. Das Leibniz-Institut für Länderkunde in Leipzig geht von einer Zunahme in den vergangenen Jahren aus. Als einen Grund nannte der Wissenschaftler Tim Leibert die verbesserte Arbeitsmarktsituation im Osten. Zugleich betonte er: "Rückwanderung ist in erster Linie eine Rückwanderung in soziale Netze wie Familie." In Ostdeutschland wurden in der Vergangenheit viele Initiativen und Projekte gegründet, die einst Weggezogene - ob in andere ostdeutsche oder in westdeutsche Bundesländer - wieder zurücklocken wollen. Initiativen in Brandenburg und Sachsen-Anhalt sprechen von steigenden Anfragen. LEIPZIG - Der Trend der Rückkehr von Ostdeutschen in ihre einstigen Wohnorte hat sich in den vergangenen Jahren aus Expertensicht verfestigt. (Wirtschaft, 23.07.2018 - 05:20) weiterlesen...

Scholz: Handelsstreit mit den USA könnte EU-Integration vorantreiben. "Eine wahrscheinlich gar nicht angestrebte Folgewirkung der Politik des amerikanischen Präsidenten könnte ein unglaublich beschleunigter Integrationsprozess der Europäischen Union sein", sagte Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) am Sonntag beim Treffen der G20-Finanzminister und Notenbankchefs in Buenos Aires. BUENOS AIRES - Der Zollstreit zwischen der Europäischen Union und den USA könnte nach Einschätzung der Bundesregierung die europäische Integration vorantreiben. (Wirtschaft, 22.07.2018 - 19:48) weiterlesen...