Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Arbeitsmarkt, Wirtschaftskrise

Trotz des zweiten Corona-Lockdown rechnet Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) nicht mit einem dramatischen Anstieg der Arbeitslosigkeit.

18.12.2020 - 02:03:47

Heil rechnet nicht mit dramatischem Anstieg der Arbeitslosigkeit

"Unsere Arbeitsmarktpolitik ist darauf ausgerichtet, die dauerhafte Rückkehr von Massenarbeitslosigkeit wie vor 30 Jahren zu verhindern", sagte Heil den Zeitungen der "Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft" (Freitagausgaben). Gemessen an der Tiefe des wirtschaftlichen Einschnitts sei die Arbeitslosigkeit bisher nur moderat gestiegen.

Das sei insbesondere auf die Kurzarbeit zurückzuführen, die rechtzeitig bis Ende 2021 verlängert worden sei. Heil rechnet nicht damit, dass sie bis ins Jahr 2022 erweitert werden muss. Alle Prognosen sprächen im nächsten Jahr für eine wirtschaftliche Belebung. Die Minijobs will der SPD-Politiker nicht abschaffen: "Als Nebenbeschäftigung brauchen wir diese Form der Arbeit." Aber er lehnt es ab, die Obergrenze von 450 Euro zu erhöhen, wie dies die FDP und Teile der CDU fordern: "Das ist keine kluge Idee." Nachdem Heil mit einem Rechtsanspruch auf Arbeit im Homeoffice gescheitert ist, spricht er auch gegen ein Recht für die Arbeitgeber aus, ihre Beschäftigten dort arbeiten zu lassen. "Ich will Beschäftige nicht ins Homeoffice zwingen", sagte der Minister. "Mir geht es darum, die unterschiedlichen Interessen fair auszugleichen. Dafür brauchen wir klare Regeln."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Opposition lehnt Koalitionsentwurf zur Frauenquote ab Vor der ersten Bundestagslesung des Regierungsentwurfs zur Frauenquote für Unternehmensvorstände hat die Opposition die Pläne zurückgewiesen: Linke und Grüne halten sie für unzureichend, FDP und AfD für wettbewerbsfeindlich. (Wirtschaft, 25.02.2021 - 00:04) weiterlesen...

Unternehmen - Heil will Ausbildungsprämie in Corona-Krise erhöhen. Jetzt soll es mehr Geld geben, sagt der Arbeitsminister. Unternehmen, die trotz Krise weiter Auszubildende beschäftigen, werden vom Staat gefördert. (Wirtschaft, 21.02.2021 - 10:24) weiterlesen...

IG Metall beharrt auf Lohnerhöhung IG-Metall-Chef Jörg Hofmann lehnt die Forderung der Arbeitgeber nach einer Nullrunde in diesem Jahr in der Metall- und Elektroindustrie kategorisch ab. (Wirtschaft, 20.02.2021 - 06:02) weiterlesen...

Entwicklungsminister verteidigt Lieferkettengesetz Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) erwartet, dass das Lieferkettengesetz trotz anhaltender Kritik zügig in Kraft treten wird. (Wirtschaft, 20.02.2021 - 01:03) weiterlesen...

Real-Beschäftigte fürchten Lohndumping bei Übernahme durch Edeka Die Gewerkschaft Verdi fürchtet, dass die Supermarktkette Edeka bei der geplanten Übernahme von 44 Märkten des Konkurrenten Real die Gehälter drücken könnte. (Wirtschaft, 19.02.2021 - 13:06) weiterlesen...

Bauwirtschaft kritisiert Lieferkettengesetz Der Vorsitzende der Bundesvereinigung Bauwirtschaft (BVB), Marcus Nachbauer, hat den Entwurf des Arbeitsministeriums zum Lieferkettengesetz scharf kritisiert. (Wirtschaft, 18.02.2021 - 15:06) weiterlesen...